Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt


Center Parcs - der Familienkurzurlaub im Internet!


     
Hotelsuche in 
 

Lukavac

Bosnien-Herzegowina, Lukavac
Von Wikipedia - die freie Nachrichtenenzyklopädie   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  




"Lukavac" (kyrillisch Лукавац) ist eine Kleinstadt im Nordosten von Bosnien und Herzegowina. Sie ist Hauptort und Verwaltungssitz der gleichnamigen Gemeinde im Kanton Tuzla der Föderation Bosnien und Herzegowina.

eschicht
Eine Besiedelung lässt sich bis in die Bronzezeit nachweisen. Der Name der Stadt wurde 1528 erstmalig erwähnt, wobei zwischen "Gornji" (Ober-) und "Donji" (Unter-) Lukavac unterschieden wurde. In der österreichischen Volkszählung von 1885 werden die beiden Teile als "Lukavac turski" (türkisch) und "Lukavac srpski" (serbisch) bezeichnet.

Vom Bosnienkrieg war Lukavac-Stadt nur in geringem Maß betroffen. Einige Orte wie Smoluća lagen dagegen direkt an der Frontlinie und wurden weitgehend zerstört.

eographi
Lukavac liegt im Tal der Spreča zwischen Tuzla und Doboj auf 186 m Höhe. In das Gemeindegebiet erstrecken sich die Ausläufer der drei Mittelgebirge Ozren (im Westen), Konjuh (im Süden) und Majevica (im Norden). Zwischen Lukavac und Tuzla befindet sich der See Modrac, der mit einer Fläche von 17 km² einer der größten Stauseen des Landes ist und zahlreiche Wassersportler und Angler anzieht.

Benachbarte Gemeinden sind Banovići, Gračanica, Maglaj, Petrovo, Srebrenik, Tuzla, Zavidovići und Živinice.

evölkerun
Bei der Volkszählung 1991 hatte die Gemeinde Lukavac 57.070 Einwohner.
*Bosniaken: 38.080 (66,72%)
*Serben: 12.169 (21,32%)
*Kroaten: 2.159 (3,78%)
*Jugoslawen: 3.424 (5,99%)
*Andere: 1.238 (2,19%)

In der eigentlichen Stadt lebten 12.647 Menschen.
*Bosniaken: 7.596 (60,06%)
*Serben: 2.219 (17,54%)
*Kroaten: 493 (3,89%)
*Jugoslawen: 1.940 (15,33%)
*Andere: 399 (3,18%)

Die Gemeinde umfasst 44 Orte: Babice Donje, Babice Gornje, Berkovica, Bikodže, Bistarac Donji, Bistarac Gornji, Bokavići, Borice, Brijesnica Donja, Brijesnica Gornja, Caparde, Cerik, Crveno Brdo, Devetak, Dobošnica, Gnojnica, Huskići, Jaruške Donje, Jaruške Gornje, Kalajevo, Komari, Krtova, Kruševica, Lukavac, Lukavac Gornji, Mičijevići, Milino Selo, Modrac, Mosorovac, Orahovica, Poljice, Prline, Prokosovići, Puračić, Smoluća Donja, Smoluća Gornja, Semići, Sižje, Stupari, Šikulje, Tabaci, Tumare, Turija, Vasiljevci und Vijenac.

irtschaf
Auf der Basis der Salz-, Kalkstein- und Braunkohlevorkommen der Umgebung hat sich eine relativ bedeutende chemische Industrie entwickelt (Soda- und Zementfabrik). Der Modrac-See soll durch ein kleines Wasserkraftwerk (3 MW) auch zur Energiegewinnung genutzt werden.

erkeh
Das Tal der Spreča ist die kürzeste Verbindung zwischen den Tälern der Bosna und der Drina und daher seit langem ein wichtiger Handels- und Verkehrsweg. Heute verlaufen hier die Eisenbahnlinie Tuzla-Doboj und die Magistralstraße M4.

eblink

*
*
*



Dieser Artikel stammt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und kann dort bearbeitet werden. Der Text ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike verfügbar. Fassung vom 21.05.2018 20:46 von den Wikipedia-Autoren.
Überblick
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Stadtpanorama von Tuzla"Tuzla" ist eine Industriestadt im Nordosten von Bosnien und Herzegowina. Sie liegt im Spreča-Tal am Fluss Jala. Tuzla ist die Kantonshauptstadt des gleichnamigen Kantons der Föderation Bosnien und Herzegowina. Die Stadt hat
Moschee in CazinLage der Gemeinde im Kanton Una-Sana"Cazin" (kyrillisch Цазин) ist eine Stadt und die zugehörige Gemeinde im äußersten Nordwesten von Bosnien und Herzegowina.GeographieSie liegt rund 20 km nördlich von Bihać und rund 15
Trebinje"Trebinje" (kyrillisch Tpeбињe, deutsch veraltet "Trebing") ist eine Stadt im südlichen Teil von Bosnien und Herzegowina in der Nähe der Grenze zu Montenegro und Kroatien. Sie gehört zur Republika Srpska und liegt in der historischen
"Kakanj" ist eine Stadt im Kanton Zenica-Doboj in Bosnien-Herzegowina. Sie liegt an der Mündung des Flusses Zgošća in die Bosna ungefähr 50 Kilometer nördlich von Sarajevo.Die Gemeinde Kakanj hat etwa 43.000 Einwohner. Bei der letzten
Lage der Gemeinde im Kanton ZentralbosnienKatholische Kirche in Kiseljak"Kiseljak" ist eine Stadt und gleichnamige Verbandsgemeinde in Bosnien und Herzegowina.GeografieLageDie Stadt Kiseljak ist 35 km nordwestlich von der Hauptstadt Sarajevo, 12 km
Visoko vom Berg VisočicaIllustration von VisokoWährend der Herrschaft Österreich-Ungarns im „neo-maurischen“ Stil errichtetes Gebäude"Visoko" ist eine Stadt im Kanton Zenica-Doboj in Bosnien und Herzegowina. Sie liegt an der Mündung des
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Wenn von Industrietoren gesprochen wird, denken die meisten Menschen lediglich an die einfachste Lösung: Das Rolltor. Diese Lösung kommt meist in kleineren Betrieb oder Firmen vor, um einen Gebäudeeingang zu verschließen. Durch das Aufwickeln der
Berlin (dpa) - Die neue Staatsministerin für Digitales, Dorothee Bär (CSU), verspricht für die nahe Zukunft Gratis-WLAN in allen Bundesbehörden und nachgelagerten Behörden. «Die jungen Leute erwarten das doch: Auf dem Amt, im Geschäft, im
Auch ohne Chance, die Meisterschaft bereits perfekt zu machen, demonstrieren die Bayern gegen den BVB mal wieder ihre Ausnahme-Stellung im deutschen Fußball. Wie Dortmund erlebt auch Köln einen ganz bitteren Samstag mit sechs Gegentoren.Berlin
Bordeaux (dpa) - Paris Saint-Germain hat sich am Samstag zum fünften Mal in Folge und zum achten Mal insgesamt den Ligapokal im französischen Fußball gesichert. Im Finale bezwangen die Profis aus der Hauptstadt den AS Monaco mit 3:0 (2:0). Die
Turin/Sassuolo (dpa) - Juventus Turin hat auch dank eines Treffers von Sami Khedira am Samstag seine Tabellen-Führung in der italienischen Seria A auf vier Punkte ausgebaut. Der deutsche Nationalspieler traf beim 3:1 (1:1)-Heimerfolg seines Team
Rom/Paris (dpa) - Ein Einsatz bewaffneter französischer Zollbeamten bei einer Hilfsorganisation für Migranten in Italien hat dort Empörung ausgelöst. Die Franzosen hatten einen Nigerianer im Bahnhof des italienischen Grenzortes Bardonnechia zu
Wetter

Sarajevo


(21.05.2018 20:46)

10 / 22 °C


22.05.2018
12 / 22 °C
23.05.2018
12 / 20 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN
banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum