Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
ITS | Jahn | Tjaereborg


Center Parcs - der Familienkurzurlaub im Internet!


Hotelsuche in 
 

Lettische Regierung beschließt Sprachreform im Schulwesen

Lettland
23.01.2018
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Riga (dpa) - In Lettland soll Lettisch trotz einer großen russischen Minderheit bis 2021 schrittweise zur vorherrschenden Unterrichtssprache werden. Die Mitte-Rechts-Regierung in Riga gab am Dienstag grünes Licht für eine entsprechende Gesetzesinitiative des Bildungsministeriums. Demnach soll der Übergang an den Schulen des baltischen EU-Landes von 2019 an erfolgen. Das Parlament muss dem noch zustimmen. 

Mit dem Schritt soll nach Ministeriumsangaben die Bildungsqualität verbessert werden. «Nur eine vereinte Nation kann sich erfolgreich entwickeln», sagte Bildungsminister Karlis Sadurskis im lettischen Fernsehen. Deshalb sei es ein Interesse Lettlands, dass alle in Lettland lebenden Menschen die lettische Sprache erlernen. 

Die geplante Reform hat wiederholt Proteste von Vertretern der russischen Minderheit hervorgerufen, die gut ein Drittel der rund zwei Millionen Einwohner Lettlands ausmacht. Für die Minderheit gibt es spezielle Schulen, in denen bisher 60 Prozent der Fächer auf  Lettisch und 40 Prozent auf Russisch unterrichtet werden. 

Nach der Reform soll Kindern an Schulen nur noch die Muttersprache, Literatur sowie Kultur- und geschichtsbezogene Themen in den  Minderheitensprachen gelehrt werden. Lettisch ist die einzige offizielle Amtssprache in der an Russland grenzenden früheren sowjetischen Teilrepublik.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Riga (dpa) - Lettlands Zentralbankchef Ilmars Rimsevics ist in der Korruptionsaffäre mit einem Amtsausübungsverbot belegt worden. Auch dürfe der oberste Währungshüter des baltischen Euro-Mitgliedstaates das Land nicht verlassen, wie
Riga (dpa) - Lettlands Zentralbankchef Ilmars Rimsevics hat die gegen ihn erhobenen Korruptionsvorwürfe zurückgewiesen und will trotz Rücktrittsforderungen im Amt bleiben. «Ich habe beschlossen, dass ich nicht zurücktrete, weil ich
Riga (dpa) - In der Korruptionsaffäre um Lettlands Zentralbankchef Ilmars Rimsevics schlägt der Chef des Verteidigungsausschusses im Parlament die Einschaltung internationaler Ermittler vor. Lettland müsse die US-Bundespolizei FBI und
Riga (dpa) - Etwa zwei Tage nach seiner Festnahme ist Lettlands Zentralbankchef Ilmars Rimsevics nach Hinterlegung einer Kaution am Montagabend aus dem Polizeigewahrsam entlassen worden. Rimsevics bestritt die gegen ihn erhobenen Vorwürfe
Kiel (dpa) - Eine Ladung von 6,6 Millionen Schmuggelzigaretten hat der Zoll am Montag in Kiel präsentiert. Er habe die Zigaretten vor knapp zwei Wochen im Fährhafen von Lübeck-Travemünde entdeckt. Die Fracht war als «Möbel und Sägespäne»
Riga (dpa) - Der festgenommene lettische Zentralbankchef Ilmars Rimsevics soll mindestens 100 000 Euro Bestechungsgeld angenommen haben. Dies teilten Vertreter der Anti-Korruptionsbehörde KNAB und der Polizei am Montag auf einer
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Lettland misst von Nord nach Süd 210 Kilometer, von West nach Ost 450. Zur Hälfte besteht das Land aus Wald. Der Großteil ist als Nationalpark geschützt, so dass sich wildlebende Tiere einander auf Klauen, Greifen und Pfoten, Fühlern und Schuppen stehen. Abgesehen
Riga ist die größte Stadt Lettlands, aber nicht die einzige. Tipps, was Sie gesehen haben sollten: 1. Riga: Das Paris des Baltikums 700.000 Einwohner leben in der ehemaligen Hansestadt Riga (gegründet 1201), die ihre Tradition fortsetzt:
Die Temperaturunterschiede, ein relativ niedrig gelegener höchster Gipfel, die blutgetränkte Flagge und Johann Gottfried Herder: Das ist typisch lettisch. Wetter: Vom äußersten Westen bis zum äußersten Osten Lettlands sind es
BurgruineNeues Schloss in SiguldaBurg Turaida"" (deutsch: "Segewold") ist eine Stadt im Norden Lettlands mit inzwischen 14.000 Einwohnern (in der Großgemeinde) 50 km nordöstlich von . Sie liegt am Fluss und im Nationalpark Gauja. In der Region um
"Aizkraukle" (bis 1991 "Stučka", dt: "Ascheraden") ist eine Stadt mit etwa 9000 Einwohnern (Stand 2005) in Lettland. Sie liegt auf dem rechten hohen Ufer gegenüber dem linken Nebenfluss Lauce der Düna.Die Stadt bildet das namensgebende Zentrum
"Tukums" () (deutsch: "Tuckum") ist eine Stadt in Lettland. Drei der historischen Landschaften Lettlands treffen sich in der Nachbarschaft Tukums - Vidzeme, Semgallen und Kurland. Die Stadt beherbergte während des Kalten Krieges einen
Wetter

Rīga


(21.02.2018 04:01)

-12 / -6 °C


22.02.2018
-17 / -8 °C
23.02.2018
-18 / -9 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum