Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
     
Hotelsuche in 
 

Leicester

Großbritannien, Leicester
Von Wikipedia - die freie Nachrichtenenzyklopädie   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  




"Leicester" ist eine Stadt in den englischen East Midlands am Soar. Sie ist traditionell Verwaltungssitz der Grafschaft Leicestershire und liegt am Rand des English National Forest.

Allgemeines
Die Stadt liegt am Motorway M1 und an der Eisenbahnfernverkehrsstrecke zwischen London und Sheffield.

Zu den Hauptindustrien Leicesters gehören heute die Produktion von Lebensmitteln, Trikotagen, Schuhen, Strickwaren und Maschinen. Außerdem gibt es Elektronikindustrie, Druckereien und kunststoffverarbeitende Betriebe.

In Leicester gibt es zwei Universitäten, die University of Leicester (gegr. 1952) und die De Montfort University (gegr. 1992) und die anglikanische Leicester Cathedral.

Das Stadtzentrum ist hauptsächlich im viktorianischen Stil erbaut, spätere Bauwerke fügen sich recht gut ein. Das Herz der Innenstadt ist der Uhrenturm, der an der Kreuzung von fünf in die Stadt führenden Straßen steht. Heute sind zwei dieser Straßen Fußgängerzonen. In der Nähe befindet sich Leicester Market, der größte überdachte Markt Europas.

Der historische Kern der Stadt liegt ein wenig westlich vom Zentrum. Hier finden sich Leicester Castle, die Kathedrale, die Kirche St. Mary de Castro und die Jewry Wall.

Satellitenbild von Leicester.

Der Uhrenturm (Clock Tower)

Geschichte
Leicester ist eine der ältesten Städte Englands; ihre Geschichte reicht nahezu 2000 Jahre zurück. Die Stadt wurde ca. 50 n. Chr. von den Römern als Militärlager gegründet. Diese nannten die Römer Ratae Corieltavorum; der Name leitet sich von den "Corieltauvi", einem keltischen Stamm ab, der vor den Römern in dieser Gegend lebte. Ratae Coritanorum wurde zu einem wichtigen kaufmännischen und militärischen Zentrum und einer der größten Orte im römischen Britannien.

Als die Römer Britannien im 5. Jahrhundert verließen, war der Ort größtenteils unbewohnt, später aber von den Sachsen wiederbesiedelt. Ein Teil des römischen Straßennetzes ist heute noch zu sehen.

Es wird angenommen, dass der Name "Leicester" aus den Worten "castra" (camp - Lager) der "Ligore" - Einwohner am Fluss "Legro" (der frühere Name des Soar) - gebildet wurde. Im 8. Jahrhundert wird der Ort als "Legro Ceaster" erwähnt. Drei Jahrhunderte später wird er im Domesday Book als "Ledecestre" verzeichnet. Dieser Name hat sich im Laufe der Zeit zum heutigen Leicester entwickelt.

Im 9. Jahrhundert wurde die Stadt von den Wikingern erobert. Sie wurde zu einer der fünf "boroughs" (befestigte Städte) im Danelag. Der Bischof von Leicester floh nach Dorchester-on-Thames und Leicester hatte bis ins 20. Jahrhundert keine Diözese.

Im Mittelalter war Leicester zu einiger Bedeutung gelangt. Im Domesday Book wird es als "civitas" (Stadt) verzeichnet (city) - den Stadtstatus verlor Leicester jedoch im 11. Jahrhundert im Machtkampf zwischen der Kirche und dem Adel. Erst 1919 wurden Leicester die Stadtrechte wieder zuerkannt.

1265 zwang Simon V. de Montfort König Heinrich III. dazu, das erste Parlament Englands im Leicester Castle einzuberufen.

Mit dem Bau des Grand-Union-Kanal in den 1790er Jahren, durch den Leicester mit London und Birmingham verbunden wurde, begann eine schnelle Industrialisierung. Hauptsächlich wurden Trikotagen und Schuhe produziert - im 20. Jahrhundert vorwiegend Maschinen.

Mit der Eröffnung der "Leicester and Swannington Railway" erreicht die Eisenbahn 1832 Leicester. 1840 wurde die Stadt durch die Midland Counties Railway mit dem nationalen Eisenbahnnetz verbunden - dies brachte einen weiteren Schub für das industrielle Wachstum. Seit 1900 bot die Great Central Railway einen alternativen Eisenbahnanschluss nach London - die Strecke wurde 1966 stillgelegt; auf dem Abschnitt von Leicester North nach Loughborough verkehrt heute eine Museumsbahn.

Das Borough Leicester wuchs während des 19. Jahrhunderts; 1892 nahm es die Orte Belgrave, Aylestone und North Evington dazu. Leicester wurde zum County Borough - diese wurden 1972 wieder abgeschafft und Leicester wurde zu einem Distrikt von Leicestershire. 1997 wurde es zur Unitary Authority und damit zu einer von Leicestershire unabhängigen Gebietskörperschaft. Die Stadt gehört nur noch zu Zwecken der Lord-Lieutenancy zur zeremoniellen Grafschaft Leicestershire.

In den Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg zogen sehr viele Einwanderer vom indischen Subkontinent nach Leicester; in den früheren 1970er Jahren kamen zudem viele Menschen aus Uganda. Die Einwanderer machen ca. 40 Prozent der Bevölkerung Leicesters aus - damit ist die Stadt eine der ethnisch vielfältigsten im Vereinigten Königreich. Leicester wird heute häufig als Modell für Toleranz angesehen, obwohl die neofaschistische British National Front in den 1970er Jahren hohe Stimmenanteile verzeichnen konnte. Es wird erwartet, dass Leicester bis 2012 als erste der großen englischen Städte eine nicht-weiße Bevölkerungsmehrheit haben wird.

Kultur
Zu den Kulturstätten gehören
* Das Haymarket Theater
* Das Phoenix Arts Zentrum
* Die De Montfort Hall.

Sport
Die beiden bekanntesten Sportvereine sind der Fußball-Verein Leicester City und das Rugby Union-Team Leicester Tigers. Ferner gibt es das Basketball-Team Leicester Riders und der Leicestershire County Cricket Club. In Leicester fanden die britischen und Weltmeisterschaften im Bahnradfahren statt. Die zwei größten Stadien sind das Walkers Stadium (Fußball) und das Welford Road Stadium (Rugby).

Sehenswürdigkeiten
Parks: Leicester Botanic Gardens, Abbey Park, Victoria Park, Gorse Hill City Farm

Industrie: Abbey Pumping Station, National Space Centre

Historische Gebäude: Belgrave Hall, Jewry Wall, Leicester Cathedral

National Space Centre

Berühmte Personen
*David und Richard Attenborough
*Simon de Montfort, 6. Earl of Leicester
*George Fox
*Engelbert Humperdinck
*Kasabian
*Mark Selby

Söhne und Töchter der Stadt
*Jane Adams, britische Schriftstellerin
*Richard Armitage, britischer Schauspieler
*Henry Ernest Atkins, britischer Schachmeister
*Julian Barnes, britischer Schriftsteller
*Henry Walter Bates, englischer Biologe
*Graham Chapman, britischer Schauspieler und Schriftsteller
*Deryck Cooke, englischer Musikwissenschaftler
*John Deacon, Bassist und Komponist der Rockband Queen
*Tom Ford, englischer Snookerspieler
*Stephen Frears, britischer Filmregisseur
*Bob Gerard, britischer Rennfahrer
*David Icke, ehemaliger Fußballspieler, populärer Sportberichterstatter und Pressesprecher der britischen Grünen
*Dominic Keating, britischer Schauspieler
*Gary Lineker, englischer Fußballspieler
*Aynsley Lister,britischer Blues und Rockmusiker
*Jon Lord, britischer Musiker
*Beryl Markham, britische Flugpionierin
*Joseph Merrick, wurde im Viktorianischen Zeitalter als "Elefantenmensch" bekannt
*Jonathan Monk, Künstler
*Parminder Nagra, britische Schauspielerin
*Joe Orton, britischer Dramatiker
*John Edwin Sandys, klassischer Gelehrter
*Mark Selby, britischer Snooker- und Poolbillardspieler
*Peter Shilton, englischer Fußballspieler
*C. P. Snow, englischer Wissenschaftler und Schriftsteller
*John Taylor, Autorennfahrer
*Roger Williamson, britischer Formel 1-Rennfahrer
*Colin Wilson, britischer Schriftsteller
*Bali Rai, (britischer Schriftsteller)

Städtepartnerschaften
Leicester unterhält Städtepartnerschaften mit
*Chongqing, China
*Krefeld, Deutschland
*Masaya, Nicaragua
*Rajkot, Indien
*Straßburg, Frankreich


Dieser Artikel stammt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und kann dort bearbeitet werden. Der Text ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike verfügbar. Fassung vom 11.07.2020 00:05 von den Wikipedia-Autoren.
Überblick
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Durch die Streets of London drängten sich schon zu einer Zeit Millionen von Gents und Prols, als anderswo in Europa die Überschreitung der 100 000-Einwohner-Marke bereits als Eintrittskarte in den Club der Metropolen reichte. 1851 war London mit
It’s not a trick, it’s a Soho. Das reinste Vergnügen. Aber um es zu finden, muss der Entdecker wendig sein, wie Londons ehemaliger liberalkonservativer Mayor Boris Johnson auf dem für seinen wuchtigen Body viel zu kleinem Fahrrad. Wie ein
"London" (englische Aussprache ) ist die Hauptstadt Englands und des Vereinigten Königreiches. Die Stadt liegt an der Themse in Südostengland auf der Insel Großbritannien. Das heutige Verwaltungsgebiet mit den
Kanäle im Stadtteil BrindleyplaceDie zentrale Einkaufsstraße New Street"Birmingham" ist nach London die zweitgrößte Stadt in England und liegt in der Region West Midlands. Die Stadt zählt knapp über 1 Million Einwohner, im Ballungsraum
George Square und City ChambersTempleton"s Carpet FactoryEhemaliger Bahnhof St. EnochKlimadiagramm von GlasgowGlasgow Science CenterScottish Exhibition and Conference Centre FootbridgeGlasgow TowerScience Centre am River ClydeGlasgow UniversitySt.
"Liverpool" ist eine Stadt und Metropolitan Borough im Nordwesten von England, an der Mündung des Flusses Mersey. Im Jahr 2006 betrug die Bevölkerungszahl der Stadt 436.100 Einwohner, im Ballungsraum "Liverpool Urban Area" 816.000 Einwohner.
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Ein Bürgermeister für alle Londoner will Sadiq Khan sein. Der 45-Jährige Labour-Politiker verkörpert den Traum Zigtausender Einwanderer, die ihr Glück in der Millionenmetropole London suchen. London (dpa) - Der Sohn pakistanischer Immigranten
Liebe Briten, ne nous quittez pas, geht nicht fort von uns, was war, vergesst nicht ganz - den deutschen Krieg, Churchills EU-Appell: Bitte geht nicht fort, vergesst nicht das viele Geld, das euch zugute kam, die Friedenszeit, das Wembley-Tor, bitte
Boris Johnson liebt es, zu schockieren. Ein echter Populist eben. Aber das Joch der Regierungsverantwortung will er lieber nicht tragen. London (dpa) - Allein der Auftritt des Boris Johnson an diesem Donnerstag ist Hollywood-reif. Um Mittag endet
"Krank, was hier passiert ist", sagt Emre Can. Der deutsche Nationalspieler in Liverpools Reihen beschreibt das Unbeschreibliche. Dortmunds Ex pusht die Beatles-Stadt und stürzt seine Borussen in eine Depression. 0:2, 1:3, Gänsehaut
Natürlich kann man sich fragen: Wie in aller Welt konnten Dortmund und Leverkusen gegen diese beiden spielerisch begrenzten Mannschaften ausscheiden? Villareal fiel 90 Minuten vor allem durch unfaire Aktionen von – Pars pro toto – Soldado auf.
Es wäre ungefähr so, als ob St. Pauli Meister würde – ein erklärter Anti-Establishment-Club aus den englischen East Midlands setzt sich gegen alle Scheichs, Abramowitsche und teure Importe aus Holland (Louis van Gaal, ManU), Portugal (José
Wetter

London


(11.07.2020 00:05)

-1 / 5 °C


12.07.2020
1 / 5 °C
13.07.2020
-1 / 4 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

Range Rover liegen im ...
6 Grundlagen beim Aufb ...

Urlaub einmal anders ...
Ferien am Balaton oder ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum