Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Espresso der Extra-Klasse


Bundesliga-Tickets mit Garantie!


     
Hotelsuche in 
 

Leeds

Großbritannien, Leeds
Von Wikipedia - die freie Nachrichtenenzyklopädie   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  




"Leeds" ist eine Stadt in Nordengland. Sie liegt am Fluss Aire im Metropolitan County West Yorkshire und zählt 761.100 Einwohner (Stand: 2007). Leeds ist der Verwaltungssitz des Metropolitan Borough City of Leeds, der neben der Stadt auch zahlreiche Vororte umfasst.

Mit dem benachbarten Bradford bildet Leeds eine Doppelstadt. Leeds teilt sich mit der Nachbarstadt den internationalen Flughafen Leeds Bradford International Airport.

Geografie

Leeds liegt östlich des Pennines-Gebirges am Aire-Fluss. Der höchste Punkt der Stadt ist bei 340 m über dem Meeresspiegel, der niedrigste Punkt bei 30 m. Der Fluss Wharfe bildet die östliche Grenze von Leeds zur traditionellen Grafschaft North Yorkshire. Die Stadt Wakefield grenzt südlich an das Stadtgebiet, im Südwesten liegt Kirklees und im Westen Bradford.

Geschichte
Erstmalige Erwähnung findet eine Landschaft namens "Loidis" um 730 in der Historia ecclesiastica gentis Anglorum des Theologen und Geschichtsschreibers Beda Venerabilis. Der Name übertrug sich auf die Ortschaft, die sich um eine Pfarrkirche herum bildete und 1086 als "Ledes" im Domesday Book genannt wurde. 1207 erfolgte eine Neugründung. Als Schreibweise etablierte sich zu dieser Zeit "Leedes". Wichtigster Erwerbszweig wurde die Verarbeitung von Wolle.

Im ausgehenden 17. Jahrhundert begann eine wirtschaftliche Blütezeit, mit einem florierenden Tuchhandel entwickelte sich Leeds zu einer der wohlhabendsten Städte Nordenglands. Die Einwohnerzahl stieg von 10.000 Bürgern im späten 17. Jahrhundert auf etwa 30.000 Einwohner gegen Ende des darauffolgenden Jahrhunderts. Begünstigt wurde der Aufstieg durch die Lage am Fluss Aire, der 1699 schiffbar gemacht wurde und damit die Verbindung zu Ouse, Humber und der Nordsee herstellte.

Im Zuge der Industriellen Revolution im späten 18. Jahrhundert wuchs Leeds rasant, bis 1840 stieg die Einwohnerzahl auf über 150.000 Einwohner. Die Stadt wurde ein Zentrum der Textilindustrie und des Maschinenbaus. Die Middleton-Eisenbahn, die seit 1758 als Pferdebahn in Betrieb war, wurde 1812 durch Dampflokomotiven ersetzt. 1816 wurde ein Kanal nach Liverpool eröffnet. 1893 erhielt Leeds den Status einer Stadt.

Im Zweiten Weltkrieg wurde Leeds mehrmals bombardiert, im Jahr 1941 fand der größte Angriff der deutschen Luftwaffe statt. Nach 1945 begann der industrielle Niedergang Leeds. Zwischen 1971 bis 1981 ging jeder dritte Arbeitsplatz im produzierenden Gewerbe verloren, im Jahr 2003 waren nur noch rund 10 % der Arbeitnehmer in der Industrie beschäftigt. Mit den Zerfall der traditionellen Industrie ging ein Aufschwung im Dienstleistungssektor und in der Bildung einher. Der Gründung der Universität von Leeds im Jahr 1904 folgen weitere Hochschulgründungen und schufen so die Grundlage für den Aufstieg zu einer bedeutenden Universitätsstadt.
Stadtzentrum von Leeds

Kultur und Sehenswürdigkeiten
Rathaus von Leeds
Einkaufszentrum "Victoria Quarter"

Bauwerke und Parks

Im Westen der Stadt liegt die Ruine der Kirkstall Abbey, eine Zisterzienser-Abtei aus dem 12. Jahrhundert. Um das Kloster wurde eine ausgedehnte Gartenanlage entlang des Aire-Flusses angelegt. Aus dem 16. Jahrhundert stammt der "Temple Newsam", ein herrschaftliches Herrenhaus im Tudorstil. Eine weiteres Palais ist das Harewood House, dass 1771 fertiggestellt wurde und auch heute noch im Besitz des Earl of Harewood ist.

Während der industriellen Blütezeit der Stadt im 19. Jahrhundert entstanden eine Reihe von repräsentativen Gebäuden in der Innenstadt, meist in der Architektur des Barock, der Klassik oder des Viktorianischen Stils. Dazu zählen das Rathaus von Leeds ("Leeds Town Hall"; erbaut zwischen 1853-1858), das größte überdachte Markthaus Europas "Leeds Kirkgate Market" und der Rundbau des "Corn Exchange", dass heute als Kaufhaus genutzt wird. Aus dem 21. Jahrhundert stammt das höchste Gebäude von Leeds, "Bridgewater Place", ein Hochhaus mit 32 Stockwerken.

Größte Parkanlage ist der 280 Hektar große "Roundhay Park" im Norden der Innenstadt, mit einem Tropenhaus mit verschiedenen Biotopen, einen Schmetterlingshaus und Aquarien. Im Park finden regelmäßig Konzerte statt.

Museen, Theater, Festivals
Royal Armouries Museum
Das "Royal Armouries Museum" öffnete 1996 und zeigt eine Ausstellung von historischen Waffen und Rüstungen, die ursprünglich im Tower of London aufbewahrt wurden. In einer ehemaligen Baumwollfabrik liegt das "Armley Mills Industrial Museum", es befasst sich mit der industriellen Vergangenheit der Stadt. Nach einer Generalsanierung wurde die "Leeds Art Gallery" im Jahr 2007 wieder eröffnet. Sie beheimatet eine Sammlung von historischer und zeitgenössischer britischer Kunst. In die meisten städtischen Museen ist der Eintritt kostenlos.

Der größte Theaterbau der Stadt ist das "Grand Theatre", es ist das Stammhaus des Opernensembles "Opera North". Die "City Varieties Music Hall" gibt es seit 1865, Charlie Chaplin, Marie Lloyd und Houdini gehörten zu den Künstlern, die in dem Haus auftraten. Erwähnenswert ist außerdem der Theaterkomplex "West Yorkshire Playhouse". Leeds ist die Heimat zweier Tanzensembles, eines für klassisches Ballett, eines für modernen Tanz.

Das Musikfest "Leeds Festival" findet alljährlich in der Parkanlage "Bramham Park" statt, es spielen bekannte britische Musiker des Rock und Indie Rock. Die Stadt ist außerdem die Heimat der "Leeds International Pianoforte Competition", in deren Rahmen seit 1963 bekannte Pianisten Konzerte geben.

Das Leeds International Film Festival ist das größte britische Filmfestival außerhalb von London mit einem internationalen Wettbewerbsprogramm. Rund 200 Filme werden auf dem Festival gezeigt.

Die ersten bewegten Bilder der Welt entstanden 1888 in Leeds. Louis le Prince drehte eine kurze Sequenz der Gärten und der Innenstadt von Leeds.

Bildung
Leeds hat zwei Universitäten, die Universität Leeds (gegründet 1904) mit rund 31.000 Studenten und die Leeds Metropolitan University (gegründet 1992) mit rund 51.000 Studenten. An die Universität von Leeds ist das "Trinity and All Saints College" mit rund 2500 Studenten angeschlossen.

Darüber hinaus gibt es noch sechs weitere staatliche Hochschulen (Colleges); das "College of Art and Design" für Kunst und Gestaltung, das "College of Building" für Architektur und Bauwesen, das "College of Music", die "Northern School of Contemporary Dance" für professionellen Tanz, das katholische "Notre Dame Sixth Form College" und das "Leeds City College". Am "Joseph Priestley College" werden Kurse zur beruflichen Weiterbildung gegeben.
Die landesweit aktive "Open University", Großbritanniens größte Einrichtung für Teilzeitstudien, ist ebenfalls in Leeds vertreten.

Wirtschaft
Hochhaus "Bridgewater Plac"e
Leeds hat eine der höchsten Wirtschaftswachstumsraten britischer Städte und im regionalen Vergleich eine relativ geringe Arbeitslosenquote. Die Stadt gilt als eines der wichtigsten britischen Finanzzentren nach London, rund 124.000 Arbeitnehmer sind bei Banken, Versicherungen und industrienahen Dienstleistern beschäftigt. Darüber hinaus ist die Medien- und Telekommunikationsbranche (Call Center) und der Einzelhandel von Bedeutung. Mit dem Internet-Provider Freeserve hat ein großes Medienunternehmen seinen Hauptsitz in der Stadt. Ein weiterer Wirtschaftsfaktor ist der Tourismus. Rund 1,5 Millionen Besucherübernachtungen zählt Leeds jährlich, weitere 10 Millionen Menschen besuchen die Stadt für einen Tagesausflug.

Verkehr
Der Hauptbahnhof von Leeds ist der Bahnhof Leeds City. Es bestehen Direktverbindungen unter anderem nach London, Southampton, Birmingham, Bristol, Newcastle upon Tyne, Edinburgh, Manchester und Liverpool. Der Bahnhof ist außerdem Knotenpunkt des ausgedehnten, aus elf Linien bestehenden Schnellbahnnetzes des MetroTrains. Mit 17 Gleisen ist Leeds City der größte Bahnhof Englands außerhalb der Hauptstadt London.

Der öffentliche Personennahverkehr wird hauptsächlich von Doppelstockbussen der Verkehrsgesellschaft "First Leeds" getragen. Wie in England allgemein üblich, muss der entfernungsabhängige Fahrpreis beim Busfahrer entrichtet werden. Im Stadtzentrum verkehrt ein Stadtbus ("FreeCityBus") als Ringlinie in einer schnellen Taktfrequenz, er kann kostenlos benutzt werden. Er verbindet den Hauptbahnhof, die Busbahnhöfe, das Büro- und Einkaufszentrum, das innerstädtische Krankenhaus, die Universitäten sowie das Park Lane College.

Der Straßenbahnverkehr wurde 1959 eingestellt. Langjährige Planungen einer Stadtbahn scheiterten 2005 nach einer Kostenverdoppelung an einem Veto der britischen Regierung. Momentan wird geplant, stattdessen Oberleitungsbusse einzusetzen.

Nordwestlich von Leeds liegt der Flughafen Leeds/Bradford. Derzeit fertigt der Flughafen jährlich rund drei Millionen Passagiere ab und rangiert damit im Vereinigten Königreich auf Platz 16.

Sport
Elland Road
Der größte Fußballverein von Leeds ist Leeds United. Der Verein wurde 1919 gegründet und spielt in der Football League One. Heimstadion ist das Elland Road-Stadion in Beeston mit einer Kapazität von 40.242 Zuschauern.

Leeds besitzt zwei professionelle Rugbyvereine: Leeds Rhinos und Leeds Carnegie. Heimstadion beider Vereine ist das Headingley-Stadion, in dem auch Cricket-Spiele ausgetragen werden.

Städtepartnerschaften
Leeds unterhält Städtepartnerschaften mit 8 Städten.



Söhne und Töchter der Stadt


Bekannte Musikgruppen aus Leeds



Dieser Artikel stammt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und kann dort bearbeitet werden. Der Text ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike verfügbar. Fassung vom 13.12.2017 23:35 von den Wikipedia-Autoren.
Überblick
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Liebe Briten, wir wissen es, eigentlich gibt es euch gar nicht: Natürlich seid ihr Engländer, Schotten, Nordiren, Walisen, Kelten meinetwegen - und vor allem: ganz normale Menschen. Aber bitte, lasst uns ein paar unserer positiven Vorurteile von
Liebe Briten, wir wissen es, eigentlich gibt es euch gar nicht: Natürlich seid ihr Engländer, Schotten, Nordiren, Walisen, Kelten meinetwegen - und vor allem: ganz normale Menschen. Aber bitte, lasst uns ein paar unserer positiven Vorurteile von
Liebe Briten, wir wissen es, eigentlich gibt es euch gar nicht: Natürlich seid ihr Engländer, Schotten, Nordiren, Walisen, Kelten meinetwegen - und vor allem: ganz normale Menschen. Aber bitte, lasst uns ein paar unserer positiven Vorurteile von
• Küstenwanderungen an der Ost-, Süd- oder Westküste: Eine davon ist meist in erreichbarer Nähe. • Besuch eines der zahlreichen Bauwerke oder Naturdenkmäler, die von Britanniens langer Geschichte zeugen.
Jede Wette! Auf die eine oder andere Art hatte Jede und Jeder schon mal mit Ihr zu tun. Nicht unbedingt weil sie mit 244.820 Quadratkilometern die größte Insel Europas ist. Eher schon, weil sie das Mutterland der international meistgenutzten Sprache ist: Englisch. Was
Durch die Streets of London drängten sich schon zu einer Zeit Millionen von Gents und Prols, als anderswo in Europa die Überschreitung der 100 000-Einwohner-Marke bereits als Eintrittskarte in den Club der Metropolen reichte. 1851 war London mit
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Knapp eine Woche nach der Parlamentswahl in Großbritannien stehen die Gespräche zwischen den Tories und der nordirischen DUP über eine konservative Minderheitsregierung kurz vor dem Abschluss. London (dpa) - Die Bekanntmachung der Vereinbarungen
Die Wahl in Großbritannien hat ein «hung parliament» hervorgebracht - ein «Parlament in der Schwebe», in dem keine Partei eine absolute Mehrheit hat. In Deutschland ist das ganz normal, im Vereinigten Königreich dagegen die Ausnahme. Was nun
Entgegen allen Erwartungen fügt Labour-Chef Jeremy Corbyn der britischen Premierministerin Theresa May bei der Parlamentswahl eine schwere Niederlage zu. Es wäre nicht das erste Mal, dass der Altlinke alle überrascht. London (dpa) - Jeremy Corbyn
Dem deutschen Trainer David Wagner gelingt mit dem englischen Zweitliga-Außenseiter Huddersfield Town die Sensation. Nach 45 Jahren kehren die Terriers in der erste Liga zurück und freuen sich nun auf sehr viel Geld. London (dpa) - Ein bisschen
Terror-Ermittler sind sich sicher: Der Attentäter von Manchester war Teil eines Netzwerks. Salman Abedi war dem Geheimdienst bekannt. Nun gilt erstmals seit einem Jahrzehnt in Großbritannien die höchste Terrorwarnstufe. Manchester (dpa) - Hinter
Schottland will den Weg für Gespräche mit London über ein Referendum über seine Unabhängigkeit freimachen. Premierministerin Theresa May will von einer solchen Volksabstimmung aber erstmal nichts wissen. Edinburgh (dpa) - Festgefahrener
Wetter

London


(13.12.2017 23:35)

3 / 8 °C


14.12.2017
3 / 6 °C
15.12.2017
0 / 6 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN

Background - FAQ on ke ...
Agenda - The Week Ahea ...

Russian Hockey League ...
Abbas Calls For UN To ...

...
Norwegen und Niederlan ...

Wer nachahmt, macht si ...
Schweiz des Balkans ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum