Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt


ITS | Jahn | Tjaereborg


     
Hotelsuche in 
 

Kretinga

Litauen, Kretinga
Von Wikipedia - die freie Nachrichtenenzyklopädie   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  

"Kretinga" (deutsch: "Crottingen", auch: "Krottingen, Krettingen"), in der kurischen Landschaft Megowe gelegen, ist eine Stadt im Westen Litauens in unmittelbarer Nähe (11 km) des Ostseebades Palanga und 25 km von der Hafenstadt Klaipėda entfernt. Sie ist Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises.

Geschichte
Museum von Kretinga
Im Ortsteil Kretingale (ehemals Deutsch-Krottingen) sind archäologische Funde aus der frühen Bronzezeit belegt. Der Ort wurde erstmalig 1253 als Cretyn erwähnt. Etymologisch wird der Name mit "kritus" (sumpfig) verbunden. Das Stadtrecht wurde 1609 verliehen. 1652 wurde eine hölzerne Kapelle in Deutsch-Krottingen erbaut, bei der 1699 schon Turm und Glocken vorhanden waren. Ab 1654 war Kretingale/Deutsch-Krottingen selbständiges Kirchspiel mit 72 Ortschaften, wodurch die Arbeit der Memeler Geistlichen erheblich erleichtert wurde. 1741 wurde hier eine neue Kirche aus Feldsteinen erbaut, die einen hölzernen Turm erhielt. Als dieser 1801 bei einem Sturm schief wurde, trug man den oberen Teil ab und bedeckte den unteren Turmteil mit einer Haube. 1773 gab es im Kirch­spiel Deutsch-Krottingen die Schulen Gibbischen-Peter, Karkelbeck, Kunken-Görge. 1902 wurde ein landwirtschaftlicher Ortsverein gegründet, durch den eine planmäßige Pferdezucht möglich wurde. Zwischen Kretinga und Kretingale verlief bis zum 1. Weltkrieg die Grenze zwischen Deutschland und dem Russischen Reich. Als 1919 das Memelland vom Deutschen Reich abgetrennt und zugleich Litauen unabhängig wurde, verlief die Grenze zwischen den beiden neu geschaffenen Gebieten zwischen Kretinga und Kretingale. 1923 wurde das Memelland von Litauen annektiert und die Grenze damit hinfällig. Erst 1939, nach der Annexion des Memellandes durch das Deutsche Reich, verlief wieder die Grenze zwischen den beiden Ortsteilen. 1941 wurde Kretinga unmittelbar nach Beginn des Russlandfeldzuges von den deutschen Truppen eingenommen. Bis zum Herbst 1941 wurde die mehr als 1.000 Menschen umfassende jüdische Bevölkerung der Stadt von den Deutschen ermordet.

Sehenswürdigkeiten
* Museum der Stadt Kretinga (seit 1992 im ehem. Herrenhaus der Fürsten Tiskevicius)
* Franziskanerkloster und -kirche
* Katholische Kirche mit Ausstattung im Renaissancestil
* Ev.-Luth. Kirche, neugotischer Feldstein- und Backsteinbau
* Friedhofskapelle, neugotischer Backsteinbau
* Skulpturenpark

Literatur
* Kurschat, Heinrich A.: "Das Buch vom Memelland", Siebert Oldenburg 1968
* Mortensen, Hans: "Litauen, Grundzüge einer Landeskunde", Hamburg 1926
* Schmid, Wolfgang P. (Hrsg): "Nehrungskurisch, Sprachhistorische und instrumentalphonetische Studien zu einem aussterbenden Dialekt", Stuttgart 1989


Dieser Artikel stammt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und kann dort bearbeitet werden. Der Text ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike verfügbar. Fassung vom 13.12.2017 13:51 von den Wikipedia-Autoren.
Überblick
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Im Umgang mit dem Teufel hat Litauen seinen eigenen Stil entwickelt. Auch die Darstellung von Jesus als schmerzensreicher Denker und Basketball als beliebteste Sportart sind litauische Eigenheiten. Bernstein: Dem geronnenen Harz verdankt Litauen
1) Aukštaitija-Nationalpark: Vögel, die auf der roten Liste stehen, Nachtwanderungen, die unter die Haut gehen, und Panoramen, die auf keine Postkarte passen. Sie können im Park Campen oder für ca. 20 Euro in einem Hotel
"Zarasai" ist eine Stadt im äußersten Nordosten Litauens mit etwa 8.000 Einwohnern. Sie ist Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises.Die Stadt liegt in einer Wald und Seen reichen, hügeligen Landschaft. In unmittelbarer Nachbarschaft befinden sich
Kirche"Pasvalys", dt. "Poswol", ist eine Stadt im nördlichen Litauen. Pasvalys liegt am Fluss Svalia im Distrikt Panevėžys. Es besteht eine Städtepartnerschaft mit Liévin (Frankreich) sowie mit Städten in Schweden und Norwegen.Im September 2008
"Kalvarija" (polnisch "Kalwaria", deutsch "Kalvarien") ist eine kleine Kreisstadt im südlichen Teil Litauens - rund 70 km südwestlich von Kaunas und etwa 140 km westlich der Landeshauptstadt Vilnius nahe der polnischen Grenze in der Region
"Kaunas" (russisch "Ковно" - "Kowno", weißrussisch "Коўна" - "Kouna", polnisch "Kowno", deutsch "Kauen") ist Zentrum des Regierungsbezirks Kaunas und mit ca. 360.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Litauens. Kaunas liegt am
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Riga (dpa) - Die baltischen Staaten haben die Verlängerung des Vertrages von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg begrüßt. «Gute Nachrichten!», twitterte Estlands Regierungschef Jüri Ratas. «Jens, du hast hervorragende Arbeit geleistet.
Vilnius (dpa) - Nach Lettland hat auch das benachbarte Litauen für 2018 einen Haushalt mit höheren Verteidigungsausgaben verabschiedet. Nach dem vom Parlament in Vilnius am Dienstag beschlossenen Budget steigt der Militäretat im
Vilnius (dpa) - Damit die Weihnachtsgrüße auch nach Weihnachten duften, hat die Post in Litauen dieses Jahr besondere Briefmarken herausgebracht. Erstmals wurden Ende November zwei Postwertzeichen herausgegeben, die nach Lebkuchen duften. Nach
Vilnius (dpa) - Ministerwechsel in Litauen: Der erst 27 Jahre alte  Virginijus Sinkevicius ist am Montag von Staatspräsidentin Dalia Grybauskaite zum neuen Wirtschaftsminister des baltischen EU- und Nato-Landes ernannt worden. Der
Riga (dpa) - An die Würfel, fertig, los: Brettspiel-Enthusiasten aus den baltischen Staaten und aller Welt haben am Samstag und Sonntag in Lettland gezockt. Mehr als 130 «Siedler von Catan»-Strategen aus Estland, Lettland und Litauen
Vilnius (dpa) - Das baltische EU-Land Litauen verschärft den Kampf gegen Steuerhinterziehung. Das Parlament in Vilnius verabschiedete nach einem Bericht der Zeitung «Lietuvos rytas» (Mittwoch) mit klarer Mehrheit höhere Strafen für
Wetter

Vilnius


(13.12.2017 13:51)

-3 / 2 °C


14.12.2017
-3 / 1 °C
15.12.2017
0 / 1 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN

Background - FAQ on ke ...
Agenda - The Week Ahea ...

Russian Court Sentence ...
Russia Welcomes Tiller ...

Mohring: SPD muss Basi ...
Letzte Klagen gegen El ...

Wer nachahmt, macht si ...
Schweiz des Balkans ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum