Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Espresso der Extra-Klasse


Bundesliga-Tickets mit Garantie!


     
Hotelsuche in 
 

Klina

Kosovo, Klina
Von Wikipedia - die freie Nachrichtenenzyklopädie   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  

Die Stadt Klina
Ort und Großgemeinde innerhalb Kosovos
"Klina" oder "Klinë" (albanisch: "Klina" oder "Klinë"; serbisch: Клина oder "Klina") ist eine Stadt und Gemeinde im Bezirk Peć in Nordwesten von Kosovo. Durch die Stadt fließt der weiße Drin.

Kultur

In der Zeit des Kosovo-Kriegs im Jahre 1999, wurden einige Bibliotheken und Universitäten, durch beschluss des Militärs, beschädigt. Viele kulturelle Bücher wurden zerstört oder für viel Geld im Ausland verkauft. Heute fehlen noch rund 30.760 Bücher, die damals verzeichnet wurden und nur 2980 Bücher, mit einigen kleinen Schäden, die noch heute enthalten sind.

Verwaltungsgliederung

Die Gemeinde Peć gliedert sich mit den folgende Bezirke, Städte, Dörfer und Gebieten:

Balince, Berkovo, Biča, Bobovac, Bokshiq, Budisalci, Veliki Đurđevik, Veliko Kruševo, Vidanje, Vlaški Drenovac, Volujak, Vrmnica, Golubovac, Gornji Petrič, Grabanica, Grabac, Grebnik, Deič, Dobra Voda, Dobri Dol, Dolac, Dolovo, Donji Petrič, Drenovac, Drenovčić, Drsnik, Dugonjive, Duš, Dušević, Zabrđe, Zajmovo, Zllakuqan, Iglarevo, Jagoda, Jelovac, Jošanica, Kijevo, Klina, Klinavac, Kpuz, Krnjince, Leskovac, Lozica, Mali Đurđevik, Malo Kruševo, Mlečane, Naglavci, Pločice, Pograđe, Prčevo, Radulovac, Renovac, Resnik, Rudice, Svrhe, Sićevo, Skorošnik, Stup, Cerovik, Crni Lug, Čabić, Českovo, Čupevo e Štupelj.

Bevölkerungsentwicklung


Wappen

Das Wappen der Stadt Klina zeigt den Mirusha Wasserfall.


Dieser Artikel stammt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und kann dort bearbeitet werden. Der Text ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike verfügbar. Fassung vom 18.02.2018 02:25 von den Wikipedia-Autoren.
Überblick
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Ort und Großgemeinde innerhalb Kosovos"Kosovska Mitrovica" (kyrill. "Косовска Митровица", albanisch "Mitrovica" oder "Mitrovicë") ist eine Stadt im nördlichen Kosovo. Bis 1989 hieß sie "Titova Mitrovica" (alb. "Mitrovica e
Ort und Großgemeinde innerhalb Kosovos"Gnjilane" (; Albanisch: "Gjilani" oder "Gjilan") bezeichnet eine Stadt im südöstlichen Kosovo sowie die zugehörige Großgemeinde.Gnjilane befindet sich 50 km südöstlich von Priština und zählt nach der
Ort und Großgemeinde innerhalb KosovosBlick über die StadtReste der serbisch-orthodoxen Kirche"Prizren" (, ) ist eine Stadt im Süden des Kosovo. Sie ist Hauptsitz der Großgemeinde Prizren. Die Stadt ist Sitz der katholischen Apostolischen
"Podujevo" ( oder auch "Besianë"/"Besiana", ) ist eine Stadt im Nordosten des Kosovo. Die Stadt ist Verwaltungssitz der gleichnamigen Großgemeinde. Von albanischer Seite wird seit 2004 eine Umbenennung in Besiana angestrebt. Diese Ortsbezeichnung
Ort und Großgemeinde innerhalb Kosovos"Kosovska Kamenica" (albanisch "Kamenicë" bzw. "Kamenica", serbisch-kyrillisch Косовска Каменица) ist die östlichste Stadt im Kosovo mit circa 20.000 Einwohnern. Sie ist Verwaltungssitz einer
Ort und Großgemeinde innerhalb Kosovos"Orahovac" (kyrill.: Ораховац; ) ist eine Stadt im Westkosovo, ca. 20 Kilometer östlich der Stadt Gjakovë/Đakovica und 30 Kilometer nördlich der Stadt Prizren. Die Stadt hat ca. 23.200 Einwohner; die
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Pristina (dpa) - Das Kosovo ist der jüngste europäische Staat. Doch seine ungelöste Lage hat mögliche Auswirkungen auf ganz Europa.- Die EU ist uneins, ob das Kosovo wirklich unabhängig ist. Fünf der 28 Mitglieder erkennen den Staat nicht an:
Pristina (dpa) - Das seit zehn Jahren unabhängige Kosovo will die EU-Rechtsstaatsmission (EULEX) Ende Juni beenden. Ab Anfang Juli würden Richter und Staatsanwälte der Mission keine neuen Fälle mehr übernehmen, kündigte der
Belgrad (dpa) - Serbiens Präsident Aleksandar Vucic hat seine Landsleute auf schwere Entscheidungen vorbereitet, mit denen der für 2025 angestrebte EU-Beitritt dieses Balkanlandes ermöglicht werden soll. «Um eine Zukunft in Europa zu sehen,
Rund 60 frühere albanische Kosovo-Rebellen sollen von einem neuen internationalen Gericht in Den Haag wegen Kriegsverbrechen Ende der 90er Jahre angeklagt werden. Das berichtete das renommierte Nachrichtenportal «Insajderi» am Montag in Pristina
Wetter

Priština


(18.02.2018 02:25)

-2 / 6 °C


19.02.2018
1 / 9 °C
20.02.2018
1 / 5 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN
banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum