Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
ITS | Jahn | Tjaereborg


Espresso der Extra-Klasse


     
Hotelsuche in 
 

Italien

Italien
Von Birgit Kohl   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Italien
Beim Besuch dieses gastfreundlichen Landes bieten sich Ihnen endlose Möglichkeiten. Starten wir unsere Reise im Norden und bewegen uns Richtung Süden
Galerie

Aostatal: Wie wäre es mit einer „settimana bianca“, einem Skiurlaub, in dieser zauberhaften Ecke an der Grenze zur Schweiz und zu Frankreich? Auch die lokale Bergküche, hervorragende Weine und Kulturschätze von der Römerzeit bis zum Mittelalter warten auf Sie.

Südtirol: Wer kennt sie nicht, diese Region mit alpenländlicher Gemütlichkeit und mediterranem Flair? Von der Berghütte zu den Wellness-Hotels, vom süffigen Bier im Biergarten zum prickelnden Aperitiv in einer Bar unter Palmen – hier finden Sie einfach alles.

Lombardei: Shopping in Mailand und Bergamo, Böotchentour oder Windsurfing an Lago Maggiore, Comer See oder Gardasee, Bergtouren oder Skifahren am Adamello oder Stilfser Joch, ganz zu Schweigen vom reichhaltigen Angebot an Weinen und Speisen, was wollen Sie mehr?

Piemont: Wer kommt nicht ins Schwärmen, wenn er von den Weinen, Trüffeln, Schokoladen und anderen Spezialitäten des Piemont hört? Obendrein finden wir hier auch eines der Industrie- und Kulturzentren Italiens in Turin, mit zahlreichen Museen und Kunstschätzen und einer unglaublichen Freundlichkeit der Bewohner…

Venetien mit Venedig: Strände, Villen, Berge, Thermen und Kultur pur erwarten Sie in Venedig und „Hinterland“. „Ombre e cicheti“ (das Gläschen Wein und kleine Vorspeisen, man könnte sie italienische „tapas“ nennen) sind das Zauberwort in dieser kulinarisch reichhaltigen Gegend.

Friaul Julisch Venetien: In dieser „Vielvölkerregion“ mit österreich-ungarischen, slowenischen und kroatischen Einflüssen gibt es neben einer unverfälschten Natur auch eine gute Küche und hervorragende Weine. Prosciutto di San Daniele, Schweinefleisch, Montasio-Käse, Polenta und, an der Küste, zahlreiche Fischgerichte begleiten die „vini rossi e bianchi“ der Gegend. Und danach bitte ein Gläschen Grappa!

Emilia-Romagna: Wer kennt sie nicht, die Heimat von Tortellini, Tagliatelle und Lasagne? Dazu gibt es herrliche „sughi“, Saucen, die die Nudeln in bester Weise begleiten, Wein…und Culatello, prosciutto di Parma und Co…Ferrara, Stadt der Renaissance und Bologna sind kulturelle Höhepunkte dieser genussreichen Region

Ligurien: Das malerische Cinqueterre, Portovenere, Genova (Genua) mit seinem sehenswerten „Aquarium“ und die Küste im Land der Seefahrer warten mit einer vielfältigen Küche mit trenette al Pesto, cappon magro, einem Kapaun mit Languste und verschiedenen Gemüsen und fruchtigem Vermentino-Wein auf.

Toskana: Florenz, Siena, Prato, Lucca, Pisa dürfen bei keiner Reiseplanung fehlen. Die kulturelle Vielfalt der Toskana können Sie auch zu Fuss, per Pferd oder Drahtesel entdecken. Geniessen kann man dann dabei bei einem Glas Rotwein alle „ben di Dio“ (Güter Gottes) der toskanischen Küche.

Umbrien: Die Heimat von Franz von Assisi ist ein weiteres kulturelles Kernstück Italiens. Kirchen, Klöster, stille Seen und Wälder laden zum Entspannen ein. Die Schokolade Perugias und das umbrische Olivenöl sind weithin bekannt. In vielen Agriturismen (Landgütern) können Sie unvergessliche Ferien verbringen.

Marken: Nicht nur die Adria-Strände laden Sie in diese Region ein. Ein reichhaltiges Erbe aus dem Mittelalter mit Kirchen, Klöstern und Festungen wartet auf Ihren Besuch. Und die raffinierte Küche der Gegend bietet Ihnen vom „Brodetto“, einer Fischsuppe mit zahlreichen Fischsorten, dem allzeit gegenwärtigen „Pollo“ bis zu den „Olive ascolane“, mit Hackfleisch gefüllten Oliven, auch leichte bis mittelkräftige Rot- und Weissweine.

Latium mit Rom: Diese geschichtsträchtige Gegend mit Nekropolen der Etrusker, unendlich vielen „monumenti romani“, Kirchen und natürlich der Vatikanstadt in ihrem Inneren, weiss von jeher darum, viele Gäste zu versorgen. So kann man verschiedene Nudel-, Fisch- und Fleischgerichte und die hervorragenden carciofi (Artischocken) mit einem Gläschen Frascati in zahlreichen Osterien und Restaurants verkosten. Wie wäre es zum Abschluss mit einer Granita al caffè?

Abruzzen: Wollen Sie vielleicht unter südlicher Sonne Skifahren und in der Ferne das Meer sehen? Dann sind die Abruzzen für Sie ein „must“. In dieser herrlichen Natur gibt es aber auch Kirchen, Klöster, Burgen und Schlösser zu sehen. Maccheroni alla chitarra, die bekannten Weine der Gegend und viele Käse und Wurstwaren, vom Pecorino bis zum Guanciale begleiten Sie auf Ihrer Reise.

Molise: Diese kleine Region Süditaliens wartet mit seinem Küstenstreifen, vielen Naturparks, Schlössern, Burgen und Kirchen auf. Auch für einen noch unverfälschten Wintertourismus ist gesorgt. Sollten Sie einen Kongress organisieren wollen, sind Sie in Campobasso, Isernia und Termoli richtig. Wie in den Abruzzen finden Sie auch hier eine unverfälschte und einfache Küche vor, die Sie auf dieser Tour Nature begleitet.

Sardinien: Das ist nicht nur die legendäre „Costa Smeralda“ mit ihren VIPs. Die Insel ist von Traumstränden nur so umrundet. Im Landesinneren finden wir Nuraghen, Gebäude, deren Herkunft bisher immer noch rätselhaft ist. Phönizier, Karthager und Römer haben hier ihre Spuren hinterlassen. Und auch in kulinarischer Hinsicht ist das Angebot vielfältig: Nudel- und Fischgerichte, porcheddu, gegrilltes Spanferkel, herrliche Käse und Nachspeisen und dazu ein Glas Vermentino oder Cannonau

Kampanien: Neapel sehen und dann sterben…vorher sollten Sie allerdings unbedingt Pizza, einen echten Mozzarella di Bufala und einen Babà, die süsse Spezialität Kampaniens schlechthin versucht haben. Und auch kulturelle und naturalistische Highlights wie Caserta, Pompeij und Herculaneum, Capri, Ischia und Amalfiküste gesehen haben.

Apulien: Was halten Sie von einer Radtour durch die Natur- und Kulturlandschaft Apuliens? Griechen, Karthager, Römer und Staufer, um nur einige zu nennen, haben viele Kunstwerke und eine kulinarische Vielfalt in diesem traumhaft schönen Gebiet hinterlassen. Pasta, Gemüse, Fisch und unglaublich süsse dolci sind neben der unglaublich erfolgreichen Trauben- und Weinproduktion zu geniessen.

Basilikata: Diese recht einsame Region Süditaliens hat auch neben dem Meer viel Natur zu bieten. Der Pollino, ein Gebirgszug zwischen Kalabrien und Basilikata lädt zum Wandern ein. Die Küche der Gegend ist berühmt für ihren „peperoncino“, Nudel- und Wurstwaren, sowie mit Honig angereichterte Desserts.

Kalabrien: Die Besiedlung durch Griechen, Römer, Germanen, Goten, Langobarden, Franken, Sizilianer, Sarazenen, Franzosen und Spanier hat ihre Spuren sowohl in der Kulturlandschaft als auch in der Küche hinterlassen. Fischgerichte, parmigiana di melanzane (ein Auberginenauflauf), Zitronen, Orangen und Artischocken gehören zu den Reichtümern der Gegend.

Sizilien: Liparische Inseln, Taormina, Palermo, Agrigento, Siracusa, Catania, Messina – wohlklingende Namen mit einer interessanten Geschichte. Vor dem Hintergrund einer Besiedlung durch viele Eroberer empfängt auch diese Gegend Sie mit vielen kulturellen und kulinarischen Leckerbissen. Von Fisch bis Fleisch, vom Nudelgericht zur süssen Nachspeise arabischer Herkunft, über Südfrüchte aller Art bis hin zu Marsala und anderen Weinen – hier finden Sie alles was das Herz begehrt.
Tipps
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Elisa (03.12.2014):
Italien, ein Traum als kleines Land auf der Erde. Ich muss sagen, mein Herz schlägt höher bei dem Gedanken an Südtirol. Ich liebe das Meraner Land und seine Vielfältigkeit. Falls ihr diese Erfahrung noch nicht machen konntet, haltet euch ran. www.meranerland.com
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Am dritten Tag wollten wir erst mal durch die Cardinello Schlucht hinunter bis nach Chiavenna. Mir wurde eigentlich erst an diesem Tag so richtig klar, dass dies 26 Kilometer sind. Über Steine und Wurzeln – Pfade entlang, die nicht auf
Am Tag darauf, nach der Mittagspause in Splügen, verließen wir zügig an Höhe gewinnend den Rhein Richtung Splügenpass. Ab und zu ließ sich jetzt ein blauer Wolkenfetzen am grauen Himmel blicken und schürte so die Hoffnung, dass nach der
Vom 17. bis 25. Juli 2010 findet auch dieses Jahr wieder das MittelFest von Cividale del Friuli statt. Prosa, Musik, Tanz, Poesie und Figurentheater zeichnen das Festival aus, das konkrete und spektakuläre Brücken zwischen den Ländern Mitteleuropas baut. Auch
Sie denken sicher sofort an Sonne, Meer und blauen Himmel? Scusate, aber der Süden Sardiniens hat weitaus mehr zu bieten! Und das nicht nur während der Sommersaison! Schon Liedermacher und Wahlsarde Fabrizio de André erkannte, dass "das Leben
Die große kulturelle Bedeutung des sizilianischen Marionettentheaters führte 2001 zu seiner Aufnahme in das Verzeichnis der UNESCO als immaterielles Erbe der Menschheit. Diese Anerkennung stellt diese Kunstform auf eine Ebene mit anderen
Die Äolischen Inseln im Thyrrenischen Meer vor Sizilien mögen dem Reisenden im Winter in der unbewegten, glasklaren Luft wie eine Kinderzeichnung erscheinen, auf der sich die Umrisse der Inseln zwischen dem Meer und dem türkisfarbigen Himmel
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Rom (dpa) - Eine Woche nach der verpassten Qualifikation für die Fußball-WM 2018 in Russland ist der italienische Verbandspräsident Carlo Tavecchio zurückgetreten. Das gab der 74-Jährige am Montag nach einer Sitzung des Verbandes FIGC in Rom
Genua (dpa) - Rekordmeister Juventus Turin hat am 13. Spieltag der italienischen Serie A einen Rückschlag hinnehmen müssen. Das Team um Nationalspieler Sami Khedira unterlag am Sonntag beim Tabellensechsten Sampdoria Genua 2:3, nachdem die
Rom (dpa) - Trotz eines Treffers des früheren Bundesliga-Profis Ciro Immobile hat der AS Rom das Fußball-Stadtderby gegen Lazio in der italienischen Serie A gewonnen. Der Gastgeber setzte sich am Samstag mit 2:1 (0:0) durch. Der ehemalige
Rom (dpa) - Trotz eines Treffers des früheren Bundesliga-Profis Ciro Immobile hat der AS Rom das Fußball-Stadtderby gegen Lazio in der italienischen Serie A gewonnen. Der Gastgeber setzte sich am Samstag mit 2:1 (0:0) durch. Der ehemalige
Rom (dpa) - Die angeschlagene italienische Regionalbank Banca Carige hat sich nach eigenen Angaben mit ihren wichtigsten Anteilseignern nun doch auf eine Kapitalerhöhung geeinigt. Die Bank teilte am späten Freitagabend mit, dass sie über die
Mailand (dpa) - Eine vermeintliche Bombe vor dem Gerichtsgebäude in Mailand hat sich am Freitag als etwas vollends anderes erwiesen. Nach dem Fund am Nachmittag sperrten Polizisten den Bereich in der Innenstadt der norditalienischen Metropole
Wetter

Rom


(21.11.2017 03:28)

4 / 15 °C


22.11.2017
6 / 17 °C
23.11.2017
8 / 16 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

U.S. Hits Iranian Firm ...
...

Neuerscheinungen - Kri ...
Politbarometer: Zwei D ...

Wer nachahmt, macht si ...
Schweiz des Balkans ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum