Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Center Parcs - der Familienkurzurlaub im Internet!


ITS | Jahn | Tjaereborg


Hotelsuche in 
 

Inspiriert von Katalonien: Serbien fordert Kosovo-Konferenz

Kosovo
04.11.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Belgrad (dpa) - Nach den Unabhängigkeitsbestrebungen in Katalonien verlangt Serbien einen neuen Lösungsversuch für seine abtrünnige frühere Provinz Kosovo. «Wenn Spanien für sein Katalonien-Konzept kämpfen kann, dann können wir Serben auch für unser Land kämpfen», zitierte die Regierungszeitung «Novosti» am Samstag in Belgrad Außenminister Ivica Dacic. Dieser fordere eine internationale Konferenz, auf der das jahrzehntealte Kosovo-Problem gelöst werde.

Das fast nur noch von Albanern bewohnte Kosovo war vor knapp zehn Jahren von Serbien abgefallen und ist inzwischen von rund 110 Staaten völkerrechtlich anerkannt. Serbien will sich aber damit nicht abfinden und verlangt seine frühere Provinz zurück. 1999 hatten NATO-Bomben serbische Verbände gezwungen, sich aus dem Kosovo zurückzuziehen. Zuvor hatten Serben mit brutaler Gewalt rund 800 000 Albaner aus dem Land getrieben. Die EU bemüht sich seit vielen Jahren weitgehend erfolglos, zwischen Serbien und dem Kosovo zu vermitteln.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Berlin (dpa) - Ein Ehepaar zieht in das eigene Häuschen, erlebt dort aber alsbald ein böses Erwachen - um einen «Hausbau mit Hindernissen» drehte sich der ARD-Film am Samstagabend mit Katharina Schüttler und Hans Löw. Das brachte dem Ersten
Paris (dpa) - Ein Pariser Gericht hat den «Medienhaus-Attentäter» wegen mehrfach versuchten Mordes sowie Entführung und Freiheitsberaubung zu 25 Jahren Haft verurteilt. Abdelhakim Dekhar wird vorgeworfen, im November 2013 im Redaktionsgebäude
München (dpa) - Im Transferpoker zwischen dem FC Bayern München und 1899 Hoffenheim um Fußball-Nationalstürmer Sandro Wagner rechnet Uli Hoeneß derzeit nicht mit einer Einigung der beiden Bundesligisten. «Ich denke, dass das auch eine Sache der
Osnabrück (dpa) - Die Schauspielerin Luise Befort würde gerne einmal mit ihrem Bruder Maximilian einen Film machen. «Mit meinem Bruder zu drehen wäre großartig», sagte die 21-Jährige der «Neuen Osnabrücker Zeitung» (Samstag). «Vielleicht
Berlin (dpa) - Die AfD profitiert einer Umfrage zufolge am stärksten vom Scheitern der Sondierungsgespräche über eine Jamaika-Koalition. 35 Prozent der Deutschen glauben, dass die rechtspopulistische Partei aus dem Abbruch der Verhandlungen
Athen (dpa) - Ein etwa zehn Jahre altes Kind ist beim Versuch einer Gruppe von Migranten umgekommen, aus der Türkei zur griechischen Insel Lesbos überzusetzen. Die anderen 66 Migranten wurden von einem Boot der europäischen Grenzschutzagentur
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Die neuere Geschichte ist durch den Kosovokrieg im Jahr 1999 und dessen Folgen geprägt Der völkerrechtliche Status des Landes ist international umstritten. Am 17. Februar 2008 proklamierte das Parlament in der Hauptstadt Pristina die
Ort und Großgemeinde innerhalb Kosovos"Kosovska Mitrovica" (kyrill. "Косовска Митровица", albanisch "Mitrovica" oder "Mitrovicë") ist eine Stadt im nördlichen Kosovo. Bis 1989 hieß sie "Titova Mitrovica" (alb. "Mitrovica e
Ort und Großgemeinde innerhalb Kosovos"Gnjilane" (; Albanisch: "Gjilani" oder "Gjilan") bezeichnet eine Stadt im südöstlichen Kosovo sowie die zugehörige Großgemeinde.Gnjilane befindet sich 50 km südöstlich von Priština und zählt nach der
Ort und Großgemeinde innerhalb KosovosBlick über die StadtReste der serbisch-orthodoxen Kirche"Prizren" (, ) ist eine Stadt im Süden des Kosovo. Sie ist Hauptsitz der Großgemeinde Prizren. Die Stadt ist Sitz der katholischen Apostolischen
"Podujevo" ( oder auch "Besianë"/"Besiana", ) ist eine Stadt im Nordosten des Kosovo. Die Stadt ist Verwaltungssitz der gleichnamigen Großgemeinde. Von albanischer Seite wird seit 2004 eine Umbenennung in Besiana angestrebt. Diese Ortsbezeichnung
Ort und Großgemeinde innerhalb Kosovos"Kosovska Kamenica" (albanisch "Kamenicë" bzw. "Kamenica", serbisch-kyrillisch Косовска Каменица) ist die östlichste Stadt im Kosovo mit circa 20.000 Einwohnern. Sie ist Verwaltungssitz einer
Wetter

Priština


(25.11.2017 10:39)

2 / 10 °C


26.11.2017
2 / 11 °C
27.11.2017
-3 / 1 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum