Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Espresso der Extra-Klasse


ITS | Jahn | Tjaereborg


     
Hotelsuche in 
 

Hura

Israel, Hura
Von Europe Online   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  


"Hura" (, ) ist ein beduinisches Dorf im Südbezirk Israels. Es liegt 15 km nordöstlich von Beerscheba in der Nähe von Meitar.

Hura

Das Dorf wurde 1989 gegründet und 1996 zum Lokalverband erhoben. Im Jahr 2000 fanden die ersten Wahlen zum Gemeinderat statt, bei denen "Alatawneh Musa" zum Bürgermeister gewählt wurde. Im Juni 2008 hatte der Ort 11.200 Einwohner. Einer Statistik zufolge ist zu erwarten, dass die Zahl der Einwohner Huras im Jahr 2020 35.000 erreichen wird. Das jährliche Bevölkerungswachstum ist mit 11.2% eines der höchsten Israels.


Dieser Artikel stammt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und kann dort bearbeitet werden. Der Text ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike verfügbar. Fassung vom 15.12.2017 13:06 von den Wikipedia-Autoren.
Fakten
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Die älteste Quelle für das Wort „Israel" ist die ägyptische Merenptah-Stele (heute im Ägyptischen Museum in Kairo). Sie beschreibt einen Feldzug gegen ein Volk Israel im Lande Kanaan und wird auf das Jahr 1211 v. Chr. datiert. Die
"Hura" (, ) ist ein beduinisches Dorf im Südbezirk Israels. Es liegt 15 km nordöstlich von Beerscheba in der Nähe von Meitar.HuraDas Dorf wurde 1989 gegründet und 1996 zum Lokalverband erhoben. Im Jahr 2000 fanden die ersten Wahlen zum
__NOTOC__"Jawne" (, arabisch , "Yibnah") ist eine Stadt in Israel, knapp 30 Kilometer südlich von Tel Aviv. GeschichteAntikeDie Geschichte des Ortes reicht weit zurück. Das historische Jawne hat seine Wurzeln in kanaanäischer Zeit (ca.
"Migdal haEmek" (hebr. , arabisch ; „Turm des Tales“) ist eine Stadt im Nordbezirk Israels mit 24.700 Einwohnern (2005). Sie liegt wenige Kilometer südwestlich von Nazaret. Migdal haEmek wurde nach der Gründung des Staates Israel als
"Sderot" oder , (, auf Deutsch „Boulevard“, arabisch ) ist eine Stadt im südlichen Israel. Sie liegt im Westteil der Negev-Wüste unweit des nördlichen Gazastreifens.Allgemeine InformationenSderot hat knapp 19.300 Einwohner (2007), etwa vierzig
"Lod" (; / "al-Ludd") ist eine Stadt in Israel. Sie liegt im Zentralbezirk etwa 20 Kilometer östlich von Tel Aviv am Fluss Ajalon. Bis 1948 hatte die Stadt den Namen "Lydda". 2007 hatte Lod knapp 67.000 Einwohner.Geschichte und BedeutungLod war
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
«Nur wenn Juden in Deutschland vollkommen zu Hause sind, ist diese Bundesrepublik vollkommen bei sich.»(Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am Freitag bei einem Empfang in der israelischen Botschaft. Bei Demonstrationen arabischer Gruppen in
Berlin (dpa) - Die geschichtliche Verantwortung gegenüber Israel muss nach den Worten von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ausnahmslos für alle Menschen in Deutschland gelten. «Diese Verantwortung kennt keine Schlussstriche auch nicht für
Berlin (dpa) - In Deutschland leben nach Schätzungen etwa 250 000 jüdischstämmige Menschen. Dazu zählen diejenigen, die sich zur Religion bekennen und sie praktizieren, aber auch solche, die sich nicht als jüdisch bezeichnen, jedoch jüdische
Anti-israelische Parolen und Demonstrationen: Die Proteste in Berlin gegen die Nahost-Politik der USA haben die jüdische Gemeinde in Deutschland alarmiert. Der israelische Botschafter fordert Konsequenzen.Berlin (dpa) - Der israelische Botschafter
Berlin (dpa) - Der israelische Botschafter Jeremy Issacharoff hat sich der Forderung nach einem generellen Verbot des öffentlichen Verbrennens ausländischer Flaggen in Deutschland angeschlossen. «Es ist antidemokratisch und kann im Fall Israels
Brüssel (dpa) - Die Staats- und Regierungschefs der EU-Staaten haben sich offiziell von der US-Entscheidung zur Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels distanziert. Die EU halte an ihrer bisherigen Position fest, stellte EU-Ratspräsident
Wetter

Tel Aviv-Jaffa


(15.12.2017 13:06)

13 / 19 °C


16.12.2017
12 / 19 °C
17.12.2017
12 / 19 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN

Background - FAQ on ke ...
Agenda - The Week Ahea ...

...
Syrian Peace Talks Sta ...

...
Dachreparatur setzt Na ...

Wer nachahmt, macht si ...
Schweiz des Balkans ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum