Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt


Espresso der Extra-Klasse


Hotelsuche in 
 

Hotel für den Pilsner Gott

Tschechien, Plzeň
13.05.2011
Von Jürgen Herda    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Im Pilsner Parkhotel sang schon Karel Gott und auch der Präsident stieg hier ab
Er ist der Gott der neueren tschechischen Musik - und beileibe nicht nur der seichten Schlagermuse. Die Goldene Stimme aus Prag stammt freilich in Wirklichkeit aus Pilsen. Dass er in einem Hotel singt, ist für den 72-Jährigen, der spielend Konzerthallen füllt, dennoch keine Selbstverständlichkeit. Aber schließlich handelt es sich ja auch nicht um irgendeinen Gott oder irgendein Hotel - Karel Gott sang im Pilsner Parkhotel.
Galerie
Das Parkhotel: eine Oase in der Pilsener Vorstadt.
PARKHOTEL PILSEN
Das Konzert ist verklungen, doch noch immer hängt Musik in der Luft. Das Areal im Pilsner Süden gleicht einer Oase in der Wüste. Das neoklassizistische
Congress Centre Parkhotel Pilsen

U Borského parku 31
CZ-320 04 Plzeň
Telefon: +420 378 772 977
Mobil: +420 608 111 702
Fax: +420 378 772 978
Skype: hotel.parkhotel
E-mail: hotel@parkhotel-czech.eu

www.parkhotel-czech.eu
www.pilsenhotel.com
Gebäude mit seinen grünen Lisenen, die die Fassade gliedern, ist an die Bäderarchitektur des 19. Jahrhunderts angelehnt. Man erkennt am ambitionierten Neubau (2003) mitten in einem Wohnviertel die Handschrift der Eigentümerfamilie, die Pilsens größten Hotelkomplex samt Borský-Park und Sportanlagen als Wellness-Paradies konzipierte. „Die Eigentümer haben sich sehr stark eingebracht“, erzählt Hotel-Direktor Libor Vlach. „Sie sind Perfektionisten und haben bis ins Details darauf geachtet, dass sich die Gäste wohlfühlen.“

Bunte Exotik macht Urlaubslaune
Durch die zeitlose Lobby mit den Weltuhrzeiten über der Rezeption, vorbei an der mondänen Bar und dem Wintergarten mit Blick auf die roten Sand-Tennisplätze führt uns beschwingt Marketingleiterin Petra Hanáková: „Die Farben hier machen gute Laune, nicht wahr?“, lächelt die junge Frau charmant. Und in der Tat, die bunte Exotik mit Palmenallee und chinesisch anmutenden Lampen, auf dem Kopf stehende Sonnenschirme, die von der Decke baumeln, versetzen in entspannte Urlaubsatmosphäre – irgendwo im südlichen Sorglosland.
O2 konferiert im Parkhotel.

Erst die Geschäftigkeit in der großen Konferenzhalle mit Platz für bis zu 2000 Gästen reißt uns aus den Träumen. Hier, wo bereits Auto-Salons ihre glänzenden Modelle präsentierten und Weltfirmen ihre neuesten Innovationen vorstellten, wird gerade eine Videokonferenzschaltung getestet. Auf der variablen Bühne, wo Karel Gott zuletzt ein Jazz-Orchester dirigierte, steht jetzt ein Podium mit Mikrofonen für die Diskutanten. Von der Galerie mit den Logenplätzen hat man den besten Blick über den grandiosen Saal mit den roten Säulen und samtbezogenen, bequemen Polsterstühlen.

Der Präsident zu Gast
„Wir hatten schon viel Prominenz im Haus“, erinnert sich unsere Führerin. „Präsident Václav Klaus etwa war schon hier und viele andere hochrangige Politiker.“ Dass man aber keineswegs aus der Prager Burg oder der Hochfinanz stammen muss, um im Pilsner Parkhotel willkommen zu sein, betont Petra Hanákova beim weiteren Rundgang: „Wir haben Kongressraüme für zehn und bis zu 2000 Personen – es stehen insgesamt elf Säle und Salons zur Verfügung, die medientechnisch verbunden werden können.“
Dobrou chuť im Emporio-Restaurant.

Das Testessen im Emporio Restaurant zaubert ein Lächeln auf die Gesichter der Gäste: schön leicht, das geräuckerte Forellenfilet mit Dilldip und Wachtelei als Vorspeise. Ausgezeichnet und passend zur Jahreszeit schmecken die Hänchenmedaillons mit Spargelspeckbund – serviert mit gerösteten Kräuterkartoffeln. Und die fruchtigen Palatschinken „Weichselkirschgarten“ mit gebratenen Mandeln bringt Chefkoch František Eger selbst an den Tisch, um sich das verdiente Lob abzuholen.

Die berühmten Pool-Parties
Jetzt tut ein Spaziergang Not: Jenseits der Terrasse mit drei neuen Kunstrasen- und zehn Sandtennisplätzen sticht der azurblaue Swimmingpool ins Auge: „Unsere Pool-Parties sind in ganz Pilsen berühmt“, zwinkert die Hotel-Managerin, „manchmal kommen sogar Gäste aus Prag.“ In lauen Sommernächten krönt ein Pavillon die Stirnseite des glitzernden Pools. Melancholische Klänge einer Swing-Kapelle hängen in der flirrenden Luft, Garten und Gebäude sind in buntes Licht getaucht und lachende Gäste schwenken bunte Cocktail-Gläser.
Tennis zum Anschauen oder selber Spielen .

„Wenn das als Trainings-Programm nicht reicht“, scherzt Hanáková, „im hoteleigenen Fitness-Sportklub findet man genügend Ausgleich für unser gutes Essen.“ Der beheizte Swimmingpool steht den Hotelgästen natürlich auch tagsüber – von April bis September – zur Verfügung. „Wir können aber auch andere Freizeitaktivitäten arrangieren: Golf, Minigolf, Reiten, Bowling, Fahrradfahren – es gibt fast keine Wünsche, die wir nicht erfüllen können“, verspricht die perfekte Gastgeberin.

Massage nach dem harten Kulturprogramm
Bleibt nur noch der Blick ins Allerheiligste des Hotels: die Zimmer. Wir beginnen bei der noblen Präsidenten-Suite mit großzügigen 139 Quadratmetern Wohnfläche, Sitzgruppen in gediegendem cölinblauen Samt, einer Wohnküche und einem regelrechten Wellness-Bad. Für rund 100 Euro sind ein Frühstück, der eigene Parkplatz sowie der Besuch des hoteleigenen Fitnessklubs und die Benutzung des Swimmingpools natürlich inklusive.
Jana Kebrlová und Josef Kebrle, die Eigentümer des Hotels

Insgesamt verfügt das Parkhotel über 310 Betten in 150 Zimmern – 150 Einzel- oder Doppelzimmer (ab 48 Euro), zwei Familien-, acht Business-Appartements und die besagte Präsidenten-Suite. Die Hotelzimmer sind standardmäßig mit Badezimmer (Wanne mit Dusche kombiniert) und WC, TV-SAT (40 Weltprogramme, Japanisches TV und Radio inbegriffen), Telefon mit Direktwahl, Minibar, Tresor, freies WiFi und W-LAN ausgestattet. Parkplatz für PKW und Busse sowie eine Tiefgarage sind vorhanden.

Ausklingen könnte ein ereignisreicher Tag nach der Erkundung der künftigen Europäischen Kulturhauptstadt im hauseigenen Wellness-Zentrum. Wer den Körperkontakt nicht scheut, kann sich vom Profimasseur sportlich oder honigzart durchwalken lassen, und anschließend in der Sauna oder im Whirlpool relaxen.
Adresse
Congress Centre Parkhotel Pilsen
U Borského parku 31
320 04 Plzeň

Tel.: +420 378 772 977
Fax: +420 378 772 978
Mail: hotel@parkhotel-czech.eu
Web: www.pilsenhotel.com

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Nymburk/Prag (dpa) - Der tschechische Fußballverband FACR hat nach sechsmonatiger Vakanz wieder einen Vorsitzenden. Die Wahl der Delegierten fiel bei der außerordentlichen Vollversammlung am Dienstag in Nymburk auf Martin Malik, den bisherigen
Prag (dpa) - Der tschechische Präsident Milos Zeman hat eine Rede auf dem Parteitag der rechtsradikalen SPD des Unternehmers Tomio Okamura gehalten. «Wir stimmen in der überwiegenden Zahl der Fälle überein», sagte der 73-Jährige am Samstag in
Im Streit um die Flüchtlingsquoten zeigt der neue tschechische Ministerpräsident Andrej Babis keine Bereitschaft zum Einlenken. Prag (dpa) - Er wolle die EU-Kommission überzeugen, ihre Klage gegen sein Land vor dem Europäischen
Prag (dpa) - Ein Jahr nach dem Start der ersten Dienste sehen die Betreiber das europäische Satelliten-Navigationssystem Galileo auf einem guten Weg. «Branchengrößen weltweit haben die Entscheidung getroffen, in Galileo zu investieren - das ist
Prag (dpa) - Der Multimilliardär Andrej Babis ist neuer Ministerpräsident Tschechiens. Präsident Milos Zeman vereidigte den Gründer der populistischen Protestpartei ANO (Ja) am Mittwoch in einer Zeremonie auf der Prager Burg. Der 63 Jahre alte
Prag (dpa) - In Tschechien gibt es mehr als 34 000 Abhängige der gefährlichen Synthetik-Droge Crystal Meth, die sich auch in Deutschland in einigen Regionen zunehmend verbreitet. Die Zahl der «problematischen Nutzer» des Stoffes in Tschechien ist
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Wenn die Moldau bei Roztoky in einer U-Beuge nach Westen knickst und das rechte Ufer steil ostwärts buckelt, kann der Radler allmählich aufatmen. Ist der Anstieg nach Klecánky einmal geschafft, bringen mehrere Kilometer ebene Strecke mit
Südlich der Prager Innenstadt erhebt sich steil über dem rechten Ufer der Moldau (Vltava) ein zweiter Burghügel, der mittelalterliche Burgwall Vyšehrad, zu deutsch Hochburg. „Früher dachte man, das letzterer sogar älter sein könnte, aber
„Die Klausen-Synagoge – benannt nach den Klausen, von Gemeindemitgliedern gestiftete Schulen, in der Juden ihre Tora- und Talmud-Studien betreiben – ist die größte Synagoge Prags“, führt Reiseleiter Ivo Janoušek ein. „Nach dem großen
„Ich sah die unzähligen aneinander geschichteten Steintafeln und die uralten Holunder“, erzählt Wilhelm Rabe in „Holunderblüte“, „welche ihre knorrigen Äste drum schlingen und drüberbreiten. Ich wandelte in den engen Gängen und sah
„Diese Menschen haben alle kein Grab“, deutet Reiseleiter Ivo Janoušek in der Pinkas-Synagoge auf die 77.000 Namen der ermordeten tschechischen Juden mit Geburts- und Sterbedaten, „diese Wände sind ihr Grabstein, das ist ein Mahnort wie Yad
Wer den mit großer Kuppel eingewölbten Zentralraum der Spanischen Synagoge in der Vězenská 1 betritt, den blendet die goldene Pracht der Stuckarabesken und Ornamente an Wänden und Decke nach dem Vorbild der spanischen Alhambra. Die pompöse
Wetter

Praha


(13.12.2017 08:34)

0 / 6 °C


14.12.2017
0 / 5 °C
15.12.2017
3 / 7 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

Background - FAQ on ke ...
Agenda - The Week Ahea ...

Investigator On Russia ...
U.S. Officials Skeptic ...

Hilgert will Kultursti ...
Bericht: Befragungen z ...

Wer nachahmt, macht si ...
Schweiz des Balkans ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum