Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Espresso der Extra-Klasse


Center Parcs - der Familienkurzurlaub im Internet!


Hotelsuche in 
 

Frankreichs «Première Dame» Brigitte Macron bekommt offizielle Rolle

Frankreich
21.08.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Paris (dpa) - Frankreichs «Première Dame» Brigitte Macron (64) erhält gut drei Monate nach Amtsantritt ihre Mannes Emmanuel eine offizielle Rolle. Die First Lady werde mit dem Staatschef ihr Land auf internationaler Ebene repräsentieren und sich in den Bereichen Erziehung, Gesundheit oder Kultur engagieren. Das geht aus einer sogenannten Transparenz-Charta hervor, die der Élyséepalast am Montag veröffentlichte. Demnach erhält die frühere Französisch- und Lateinlehrerin aber kein Gehalt, kein Geld für Repräsentation und sie verfügt über kein eigenes Budget.

Um ihre Rolle gibt es in Frankreich schon länger eine Debatte: Eine Petition gegen ein Extrabudget für die First Lady wurde laut Veranstalterseite von mindestens 316 000 Menschen unterschrieben.

In der 1958 gegründeten Fünften Republik sei die Rolle der «Première Dame» bisher nicht klar festgelegt worden, berichtete die französische Machtzentrale.

Brigitte Macron, die unter anderem bei den Élysée-Begegnungen mit U2-Sänger Bono oder R&B-Sängerin Rihanna zu sehen war, hat zwei Präsidentenberater an ihrer Seite, dazu gibt es ein Sekretariat und Leibwächter. Die nicht genauer bezifferten Kosten sollen in der Élyséebuchhaltung auftauchen.

Macron (39) hatte schon im Wahlkampf angekündigt, seiner Frau eine Rolle zu geben. Laut Angaben von Regierungssprecher Christophe Castaner erhält Brigitte Macron jeden Tag mehr als 200 Briefe. Emmanuel Macron lernte seine spätere Frau als Schüler in einer von ihr geleiteten Theatergruppe eines katholischen Gymnasiums in Amiens kennen.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Paris (dpa) - Nach den jüngsten Wahlniederlagen eskaliert der Machtkampf innerhalb der französischen Front National (FN). Parteichefin Marine Le Pen warf dem FN-Vizepräsidenten Florian Philippot am Mittwochabend einen Interessenkonflikt vor und
St. Petersburg (dpa) - Davis-Cup-Spieler Jan-Lennard Struff ist beim ATP-Tennisturnier in St. Petersburg in die zweite Runde eingezogen. Der 27-Jährige aus Warstein setzte sich nach 1:43 Stunden mit 3:6, 6:2, 6:4 gegen den Kroaten Borna Coric durch.
Paris (dpa) - Aufregung in der kleinen Welt der französischen Spitzengastronomie: Starkoch Sébastien Bras aus Laguiole will nicht mehr mit drei Sternen im nächsten Michelin-Führer 2018 stehen. Wie Michelin am Mittwoch auf dpa-Anfrage bestätigte,
Nancy (dpa) - Bei Gegnern eines geplanten Atommüll-Endlagers hat es Medienberichten zufolge in mehreren lothringischen Orten Durchsuchungen gegeben. Betroffen sei unter anderem das «Haus des Widerstands» in Bure westlich von Nancy gewesen,
Nancy (dpa) - Bei Gegnern eines geplanten Atommüll-Endlagers hat es Medienberichten zufolge in mehreren lothringischen Orten Durchsuchungen gegeben. Betroffen sei unter anderem das «Haus des Widerstands» in Bure westlich von Nancy gewesen,
Lyon (dpa) - Unter dem Motto «Welten in der Schwebe» (Mondes flottants) ist Frankreichs Kunstbiennale in Lyon gestartet. Die Visionen von mehr als 75 Künstlern aus aller Welt spiegeln die Komplexität des Begriffs wider. Dabei geht es um das
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Lille (dpa) - Gastgeber Frankreich steht im Halbfinale der Handball-Weltmeisterschaft. Der Titelverteidiger besiegte am Dienstag im Viertelfinale Schweden mit 33:30 (15:16). In der Vorschlussrunden-Begegnung am Donnerstag treffen die Franzosen auf
Glücklich ist der, der auf der vergeblichen Suche nach einem Parkplatz die Brücke vor Fabrezan schon wieder gequert hat: Beim Blick zurück bezaubert das Panorama am Zusammenfluss von Orbieu und Nielle, das vom markigen Turmquader beherrscht wird.
Historienfilmreifer Blick: Von einer der beiden alten Steinbrücken, deren ältere aus dem 11. Jahrhundert stammt, entdecken wir keine Spur des 21. Jahrhunderts. Zur Linken hocken trutzig granit- und sandsteinfarbene Bruchsteinfassaden am Ufer des
Von oben betrachtet sieht Gruissan aus wie ein Komet, der dabei ist, seinen Schweif zu verlieren: ein Stern mit nur wenigen Zacken im weiten Meer des schwarzen Alls. Und tatsächlich hat der ehemals bedeutende Hafen, von dem aus die Fischer die
Seit der Schwarze Prinz die Stadt geplündert hat, geht es in Limoux wie verhext zu. Der Sohn des englischen Königs Eduard III. löste womöglich im Hundertjährigen Krieg (1337-1453) eine Bewegung aus, die selbst die Kölner Jecken in den Schatten
Von Ciceros Ausspruch, durch die Hauptstadt der Provinz Gallia Narbonensis, der ersten römischen Kolonie außerhalb Italiens, führe die „Straße der Latinität“, ist nicht mehr als das lebendige Durcheinander auf den von mächtigen Platanen
Wetter

Paris


(21.09.2017 07:16)

8 / 19 °C


22.09.2017
10 / 21 °C
23.09.2017
10 / 19 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Montenegrin President ...
Tillerson Says Remains ...

Gigantische Operation: ...
Handy-Verbot am Steuer ...

Messerstecherei in Kir ...
...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum