Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Bundesliga-Tickets mit Garantie!


Center Parcs - der Familienkurzurlaub im Internet!


     
Hotelsuche in 
 

Ein Paradies unter Wasser

Europa
Von Europe Online   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Die maltesische Inselgruppe bildet ein ganz besonderes Tauchrevier im Herzen des Mittelmeers
Nur ein Sprung und schon taucht man ein in ein Paradies voller Farben und Faszination. In Maltas Unterwasserwelt finden Anfänger wie erfahrene Taucher optimale Bedingungen sowohl für Unterwasserausflüge ins offene Meer wie auch zum Höhlentauchen.
Galerie

Mit ihren natürlichen Häfen, großen, offenen und kleinen geschützten Buchten, Klippen, Felsenriffs und Schiffswracks laden die Inseln zu einer Entdeckungsreise unter Wasser ein. Die Möglichkeiten sind schier endlos. Obwohl die meisten Tauchgebiete nur einen Steinwurf voneinander entfernt sind, haben Taucher hier die Chance, völlig verschiedene Unterwasserwelten zu erkunden. Wenige Flugstunden von den wichtigsten europäischen Großstädten entfernt, sind Maltas Tauchgebiete so bequem für jedermann erreichbar, dass sie auch für verlängerte Unterwasserwochenenden geeignet sind.

Im Sommer beträgt die Wassertemperatur im Durchschnitt 23ºC; zwischen Dezember und März fällt sie gerade mal auf 13ºC bis 15ºC. Damit ist für aktive Wassersportler die Aussicht auf einen Urlaub im Winter mindestens ebenso verlockend wie im Sommer. Zu dieser Jahreszeit ist die Artenvielfalt im Wasser erstaunlich. Das Meerwasser rund um die Insel gehört zu dem klarsten und reinsten auf der Welt. Bis zu 30 Metern Tiefe sind die Sichtverhältnisse ausgezeichnet. Dadurch wird Malta zum Traumziel für Unterwasserfotografen. Besonders aufregend sind ein Tauchgang bei Nacht oder Tauchen in Tiefen von 30 bis 40 Metern. Im Schein der Taschenlampe verwandeln sich die Farben in eine eigene, fluoreszierende Welt. Für erfahrene Taucher ist dies ein einmaliges Abenteuer.
Unter Wasser - muss die Freiheit wohl grenzenlos sein ...

Tauchschulen
Malta bietet eine große Auswahl an Tauchschulen, die teilweise auf dreißig Jahre Erfahrung zurückblicken können. Die professionellen Tauchlehrer sind qualifiziert, alle am Tauchsport Interessierten in Anfängerklassen bis hin zu Kursen für angehende Tauchlehrer zu unterrichten. Tauchschulen findet man überall auf den Inseln, so dass es immer mindestens eine in der Nähe jeden Hotels gibt. Die eigene Ausrüstung muss nicht mitgebracht werden, denn die Schulenversorgen Taucher mit allem notwenigen Equipment.

Meeresleben
Dank der Kombination aus nackten Felsen, Höhlen, Schiffswracks, Riffen, Sand- und Felsenbänken trifft man im Meer rund um Malta auf eine große Vielfalt an Tieren und Pflanzen. Alle Arten aufzulisten, würde den Rahmen sprengen. Schiffswracks, die zu künstlichen Riffen und damit zu neuen Lebensräumen im Meer wurden, haben gerade in den letzten Jahren immer mehr Arten angezogen und bieten sich von daher als herausragende Tauchgebiete an.

Unter den Arten, denen man hier begegnen kann, sind Raubbarsche, "Lichen" (Seriola), verschiedene Brassenarten, Kraken, Tintenfisch, Fliegende Fische, Welse, Rochen, "Güster", Meeräsche, Bogue, Papageifisch und gelegentlich auch einmal Meeraale. Obwohl die felsige Unterwasserküste scheinbar ideale Lebensbedingungen für Aale bietet, wird man diese am ehesten noch auf einem nächtlichen Tauchgang zu sehen bekommen. Nahezu vollkommen unwahrscheinlich ist dagegen, dass man hier großen Raubfischen begegnet. Mit viel Glück erhascht man im Winter vielleicht einen Blick auf Thunfische, Delphine und Bonitos, denn in der kalten Jahreszeit kommen diese Arten näher an die Küste mit ihrem wärmeren Wasser heran.

Selbst den seltenen John Dory kann man hier gelegentlich im Winter sehen, da diese Spezies sonst in größeren Tiefen lebt. Korallen kann man in Felsbögen, Riffen und Höhlen bewundern. Sie glühen förmlich in wunderbaren Orange-und Rosatönen und sind vor allem bei Nacht hervorragend zu fotografieren. Einige wenige Meerestiere sollte man besser nur beobachten, aber nicht berühren, da sie gefährliche oder gar giftige Borsten und Stachel haben. Besonders achten sollte man auf Skorpionfische, Stachelwürmer, Seegurken und Rochen. Wenn man auf ein solches Tier tritt oder es versehentlich berührt, sollte man sich unverzüglich in medizinische Behandlung begeben. Die Art der Reaktion auf diese Verletzung hängt stark von der allgemeinen körperlichen Verfassung und dem Alter einer Person ab.
Auch und gerade das Tiefseetauchen: in Malta atemberaubend.

Tiefseetauchen
Taucher finden im Meer um Malta eine Sichtweite von bis zu 50 Metern -und das sogar in 30 Metern Tiefe. Es gibt sehr wenig Schlamm, Oberflächen- oder Erosionsmaterial, das die Sichtweite behindern könnte. Doch selbst wenn die Bedingungen hier generell sehr gut sind, sollte man vorsichtig sein, die eigenen Grenzen beachten und sich nicht überschätzen. Taucher sollten wissen, dass es im St Luke"s Hospital, Guardamangia, Malta, eine Dekompressionskammer gibt. Sollte es zu einem Tauchunfall kommen, der eine medizinische Versorgung erforderlich macht, kontaktiert man das Krankenhauspersonal unter: (00356) 21234765 oder (00356) 21234766 oder durch Wählen der Notfallnummer 196.

Archäologische Funde
In manchen Gegenden der Inseln ist das Tauchen strengstens untersagt, um das archäologische Unterwassererbe zu schützen. Wo diese Gebiete liegen, erfährt man bei den Tauchschulungen. Wenn auf einem Tauchgang ein archäologischer oder kultureller Fund gemacht wird, sollte dies den Behörden mitgeteilt werden. Funde zu entfernen oder keinen Bericht über sie zu erstatten ist illegal. Diese Richtlinien gehören ebenso wie die zum Schutz der natürlichen Fauna und Flora zum Allgemeinwissen der Sporttaucher weltweit und werden von diesen respektiert.
Tipps
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Es sind diese gelb-orangen Busse, die als erstes auffallen: Die alten klappernden öffentlichen Transportmittel gehören zum Inselbild wie der Malteserorden selbst und bringen einen sicher und zuverlässig zu allen wichtigen Punkten auf Malta. Damit
Lage von Msida in MaltaDie Pfarrkirche St. Joseph in Msida"Msida" (oder "L-Imsida") ist eine Hafenstadt im Nordosten Maltas. Sie hat 7623 Einwohner (Stand November 2005). Obwohl sie recht klein ist, ist sie eine der wichtigsten Städte in
"Victoria" (auch: "Victoria Rabat", offiziell maltesisch "Ir-Rabat Għawdex") ist die Hauptstadt der maltesischen Insel Gozo mit etwa 6.414 Einwohnern (Stand: November 2005). Bis 1887 trug die Stadt den arabischen Namen "Rabat", was so viel wie
Lage von Marsaskala in Malta"Marsaskala" (auch "Marsascala" oder "Wied il-Għajn" genannt) ist ein Dorf in Malta am inneren Ende der "Marsaskala-Bucht" (aufgrund seiner engen, fjordartigen Ausbildung auch "Marsaskala Creek" genannt). Im Norden ist
"Sliema" ist eine moderne lebhafte Stadt an der Nordostküste der Insel Malta mit vielen Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants, Hotels und großstädtischer Atmosphäre und einer bedeutenden Wirtschafts- und Wohngegend. Sliema, was so viel wie Frieden
Geografische Lage von Mosta council"Mosta" ist eine im nordwestlichen Zentrum der Mittelmeerinsel Malta gelegene Stadt mit etwa 17.000 Einwohnern.GeografieMosta ist etwa neun Kilometer von der Hauptstadt Valletta entfernt und liegt an der Straße
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Valletta (dpa) - Nach dem Mord an einer regierungskritischen Journalistin auf Malta und der Anklage von drei Verdächtigen werden weitere Ermittlungsdetails bekannt. Die Bombe, mit der das Auto von Daphne Caruana Galizia im Oktober in die Luft
Valletta (dpa) - Nach dem Mord an einer regierungskritischen Journalistin auf Malta sind drei Verdächtige angeklagt worden. Die drei Männer, darunter zwei Brüder, sollen den Anschlag mit einer Autobombe im Oktober ausgeführt haben, berichteten
Valletta (dpa) - Valletta ist die Hauptstadt des Inselstaates Malta. Mit rund 5700 Einwohnern und einer Fläche von etwa einem halben Quadratkilometer gilt Valletta als kleinste Hauptstadt der Europäischen Union. Sie ist so klein, dass man, in der
Valletta (dpa) - Nach dem Mord an einer regierungskritischen Journalistin auf Malta sind acht Verdächtige festgenommen worden. Die acht Malteser seien am Montagmorgen in einem gemeinsamen Einsatz an verschiedenen Orten gefasst worden, sagte Maltas
Valletta (dpa) - Valletta ist die Hauptstadt des Inselstaates Malta. Mit rund 5700 Einwohnern und einer Fläche von etwa einem halben Quadratkilometer gilt Valletta als kleinste Hauptstadt der Europäischen Union. Benannt ist sie nach Jean de la
Valletta (dpa) - Die Präsidentin und die Regierung Maltas sind bei der Beerdigung der ermordeten kritischen Journalistin Daphne Caruana Galizia nach eigenen Angaben unerwünscht. Präsidentin Marie-Louise Coleiro Preca habe den Wunsch geäußert,
Wetter

Valletta


(13.12.2017 08:29)

14 / 18 °C


14.12.2017
13 / 19 °C
15.12.2017
13 / 17 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN

Background - FAQ on ke ...
Agenda - The Week Ahea ...

Investigator On Russia ...
U.S. Officials Skeptic ...

Hilgert will Kultursti ...
Bericht: Befragungen z ...

Wer nachahmt, macht si ...
Schweiz des Balkans ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum