Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
ITS | Jahn | Tjaereborg


Bundesliga-Tickets mit Garantie!


Hotelsuche in 
 

Dutzende Flüchtlinge vor Melilla ertrunken - Suche eingestellt

Spanien
05.02.2018
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Melilla (dpa) - Nach dem Flüchtlingsunglück vor der spanischen Nordafrika-Exklave Melilla mit Dutzenden Toten ist die Suche nach weiteren Vermissten am Montag eingestellt worden. Insgesamt seien 47 Menschen an Bord des gekenterten Bootes gewesen, berichtete die Zeitung «El Faro del Melilla» unter Berufung auf Einsatzkräfte und Hilfsorganisationen. 21 seien geborgen worden, 26 würden im Meer vermisst, schrieb eine Mitarbeiterin in der spanischen NGO «Caminando Fronteras» auf Twitter. Die Migranten stammen nach Angaben der Aktivistin Helena Maleno aus Mali, Guinea und der Elfenbeinküste. Sie waren am Samstag wenige Kilometer von Melilla entfernt bei dem Versuch ums Leben gekommen, nach Spanien zu gelangen.

Die im Meer treibenden Körper waren von einem Passagierschiff aus entdeckt worden, das von Melilla aus unterwegs nach Almería in Andalusien war. Bis zum Sonntagnachmittag hatten ein Hubschrauber der Guardia Civil und marokkanische Einsatzkräfte vergeblich nach möglichen Überlebenden gesucht.

Spanien verfügt in Nordafrika über zwei Exklaven, die beide von Marokko beansprucht werden: Ceuta an der Meerenge von Gibraltar und das 250 Kilometer weiter östlich auf einer Halbinsel gelegene Melilla.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Spanien
16.01.2018
Ceuta (dpa) - Die spanische Polizei hat am Dienstagmorgen vorübergehend die Grenze zwischen der spanischen Exklave Ceuta und Marokko geschlossen. Zuvor habe sich eine Gruppe von etwa 200 Migranten genähert, die offenbar plante, illegal nach Ceuta
weiter
Spanien
01.02.2018
Madrid/Barcelona (dpa) - Die ehemalige Vertreterin der katalanischen Regionalregierung in Berlin, Marie Kapretz, sieht die Unabhängigkeitsbewegung in der Region trotz des privaten Eingeständnisses eines Scheiterns von Separatisten-Chef Carles
weiter
Israel
04.02.2018
Tel Aviv (dpa) - Israeli authorities began handing out deportation notices to African asylum seekers on Sunday as part of a government plan to expatriate some 38,000 people, a spokeswoman for the Israeli Interior Ministry said. The notices, which
weiter
Spanien
31.01.2018
Madrid/Barcelona (dpa) - Der katalanische Separatisten-Chef Carles Puigdemont hat in einer privaten Mitteilung das «Ende» der Unabhängigkeitsbewegung in der spanischen Konfliktregion eingeräumt. Die Zentralregierung in Madrid habe «gewonnen»,
weiter
Spanien
15.01.2018
Ceuta (dpa) - Bei einem Massengerangel an der Grenze zwischen Marokko und der spanischen Exklave Ceuta sind zwei Frauen aus dem nordafrikanischen Land ums Leben gekommen. Die beiden etwa 40 Jahre alten Frauen starben am Montagmorgen wenige Hundert
weiter
Spanien
27.01.2018
Madrid (dpa) - Die spanische Justiz gestattet eine Wahl des Separatisten Carles Puigdemont zum katalanischen Regionalpräsidenten nach Medienberichten nur bei dessen Anwesenheit. Das Verfassungsgericht habe am Samstag in Madrid entschieden, dass die
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Madrid (dpa) - Ein Rap-Musiker aus Mallorca muss in Spanien wegen seiner Lieder für dreieinhalb Jahre ins Gefängnis. Die Haftstrafe gegen Josep Miquel Arenas wurde am Dienstag vom Obersten Gericht in Madrid bestätigt, wie die Justiz mitteilte.
Madrid (dpa) - Nach wochenlanger Pause geht die Justiz in Spanien nun wieder mit Vernehmungen und Vorladungen gegen führende Separatisten der Konfliktregion Katalonien vor. Der frühere Regionalpräsident Artur Mas sagte am Dienstag vor dem
Paris (dpa) - Das Centre Pompidou wird seine Dependance in Málaga über 2020 hinaus betreiben. Aufgrund des Erfolgs der im März 2015 eröffneten und ursprünglich auf fünf Jahre befristeten Zweigstelle haben das Pariser Museum und die Hafenstadt
Düsseldorf (dpa) - Vodafone will mit einem neuen Erkennungssystem für Drohnen auf Mobilfunkbasis für mehr Sicherheit im Flugverkehr sorgen. Der schnelle Mobilfunkstandard LTE sei die Basis für das neue Radio Positioning System (RPS), teilt das
Madrid (dpa) - Bei der Rettung der spanischen Wirtschaft hat Luis de Guindos mit seinem Rotstift auch mächtige Institutionen nicht geschont. Der Mann, der den Posten des Vizepräsidenten der Europäischen Zentralbank (EZB) übernehmen soll, zwang
Generalprobe mit Mühe überstanden: Vor dem Champions-League-Schlager am Dienstag bei Chelsea gewann der FC Barcelona in Eibar mit 2:0. Der deutsche Nationaltorwart Marc-André ter Stegen musste in einem winzigen Stadion sein Können mehrfach unter
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Für viele Singles und Alleinreisende zählt Mallorca zum Reiseziel Nummer eins und ist für einen Urlaubsflirt äußerst beliebt. Die Insel der Balearen hat dabei viel zu bieten und besteht nicht nur aus dem Ballermann, sondern ebenfalls aus
Nach der Terrorattacke mit einem Lieferwagen in Barcelona hat die Polizei Zweifel, dass der bisherige Hauptverdächtige tatsächlich der Fahrer war. «Es ist eine Möglichkeit. Aber zu diesem Zeitpunkt (...) verliert sie an Gewicht», sagte der
Los geht es oft nicht vor 23 Uhr in einem der zahlreichen Cafés, zum Beispiel nahe der Plaza del Dos de Mayo (Platz des Zweiten Mais), wo sich die alternative Szene Madrids trifft, oder auf der Plaza de Santa Ana im Stadtteil Huertas. Hier im
Über 20 000 Sehenswürdigkeiten und Stätten über ganz Spanien verteilt verkünden das Erbe vieler verschiedener Völker und Epochen. Wußten Sie, daß die UNESCO bis dato 41 Stätten in Spanien zum
Spanien hat eine Oberfläche von 505.955 Quadratkilometern und zählt somit zu den fünfzig größten Ländern der Welt. Der größte Teil des Territoriums befindet sich auf der Iberischen Halbinsel, die sich
Auf einer halben Million Quadratkilometer erzeugt Spanien eine Fülle an landwirtschaftlichen Erzeugnissen und deren weiterverarbeitete Produkte, die in den Geschäften Europas dem Käufer den Duft und Geschmack Spaniens vermitteln. Das Klima und
Wetter

Madrid


(20.02.2018 22:26)

2 / 15 °C


21.02.2018
0 / 11 °C
22.02.2018
-1 / 10 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum