Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Center Parcs - der Familienkurzurlaub im Internet!




Hotelsuche in 
 

DIHK: Wirtschaftsministerium kann «Schlüsselrolle» zukommen

Deutschland
27.02.2018
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Berlin (dpa) - Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hat den designierten neuen Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) zu einer engen Zusammenarbeit mit der Wirtschaft aufgefordert. «Ich hoffe jedenfalls, dass die Interessen der Wirtschaft in der politischen Praxis einen höheren Stellenwert haben werden als sich das aus dem Koalitionsvertrag herauslesen lässt», sagte DIHK-Präsident Eric Schweitzer der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Deutschland stehe im Zeitalter von Digitalisierung und dem zunehmenden Trend zur Abschottung von Märkten vor großen Herausforderungen. «Dem Wirtschafts- und Energieministerium kann in Zeiten von Umbrüchen eine Schlüsselrolle zukommen», sagte Schweitzer. In der CDU war es wegen des Verlustes des Finanzministeriums an die SPD zu heftiger Kritik gekommen.

Der Wirtschaftsminister müsse mehr Freiraum schaffen, damit Unternehmen in Deutschland Innovationen und Investitionen voranbringen können, sagte Schweitzer. Er habe Altmaier bereits in seinen bisherigen Aufgaben als «fairen Partner» der Wirtschaft erlebt. Altmaier ist bisher Kanzleramtschef und geschäftsführender Finanzminister. Schweitzer: «Wir freuen uns auf einen Minister, der im Kabinett die Rolle des Anwalts wirtschaftlicher Vernunft und des unternehmerischen Mutmachers kreativ ausfüllt.»

Das Ministerium habe nicht nur wertvolle Querschnittsaufgaben, sondern auch eigene wichtige Kompetenzen. Und gerade da gebe es viel zu tun: «Wegen des Fachkräftemangels müssen wir unsere berufliche Ausbildung, um die uns die Welt ja beneidet, auch im eigenen Land stärker aufwerten.» Beim Abbau von Bürokratie warteten deutsche Unternehmer auf mutigere Schritte. «Bei der Außenwirtschaftsförderung freuen wir uns auf noch mehr Rückenwind. Und in der Energiepolitik müssen wir von den weltweit fast einmalig hohen Stromkosten herunter.»

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Deutschland
26.02.2018
Berlin (dpa) - Der AfD-Fraktionsgeschäftsführer im Bundestag, Hans-Joachim Berg (68), hat nach nicht einmal drei Monaten seinen Rücktritt angekündigt. Er habe seinen Arbeitsvertrag mit der Fraktion zum 5. Februar gekündigt, teilte die AfD am
weiter
Griechenland
26.02.2018
Athen (dpa) - Die stellvertretende griechische Arbeitsministerin Rania Antonopoulou hat einen staatlichen Mietzuschuss von jährlich 12 000 Euro kassiert, um ihre Wohnung im vornehmen Athener Stadtteil Kolonaki bezahlen zu können. Dafür
weiter
Deutschland
26.02.2018
Annegret Kramp-Karrenbauer mag klare Worte und hat einen Blick aufs große Ganze. Beste Voraussetzungen für ihren neuen Job: Als Generalsekretärin soll sie die CDU inhaltlich neu auf Kurs bringen.Saarbrücken (dpa) - So aus dem Häuschen sieht man
weiter
Deutschland
26.02.2018
Berlin (dpa) - Die FDP ist skeptisch, dass das Personaltableau der CDU-Vorsitzenden Angela Merkel für ein künftiges Kabinett eine echte Erneuerung bedeutet. Der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Bundestagsfraktion, Marco Buschmann,
weiter
Deutschland
26.02.2018
Hamburg (dpa) - Hoffnungen in der SPD auf eine Renaissance als stärkste Partei bei der nächsten Bundestagswahl sind für Hamburgs SPD-Fraktionschef Andreas Dressel keine Träumerei. Ein Ergebnis von 30 Prozent plus X bei der Wahl 2021 sei etwas,
weiter
Deutschland
26.02.2018
Berlin (dpa) - Immer mehr Arbeitnehmer gehen wegen psychischer Probleme in die Reha. Die Zahl ist in den vergangenen zehn Jahren um fast 45 Prozent gestiegen, wie die Deutsche Rentenversicherung Bund am Montag anlässlich eines dreitägigen
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Wenn von Industrietoren gesprochen wird, denken die meisten Menschen lediglich an die einfachste Lösung: Das Rolltor. Diese Lösung kommt meist in kleineren Betrieb oder Firmen vor, um einen Gebäudeeingang zu verschließen. Durch das Aufwickeln der
Berlin (dpa) - Die neue Staatsministerin für Digitales, Dorothee Bär (CSU), verspricht für die nahe Zukunft Gratis-WLAN in allen Bundesbehörden und nachgelagerten Behörden. «Die jungen Leute erwarten das doch: Auf dem Amt, im Geschäft, im
Auch ohne Chance, die Meisterschaft bereits perfekt zu machen, demonstrieren die Bayern gegen den BVB mal wieder ihre Ausnahme-Stellung im deutschen Fußball. Wie Dortmund erlebt auch Köln einen ganz bitteren Samstag mit sechs Gegentoren.Berlin
Oldenburg (dpa) - Die EWE Baskets Oldenburg haben die Krise beim Bundesliga-Tabellenführer FC Bayern München weiter verschärft. Zwei Tage nach der überraschenden Trennung von Trainer Sasa Djordjevic gingen die Münchner beim deutschen Vizemeister
Berlin (dpa) - Der VfL Wolfsburg wartet auch nach dem fünften Spiel auf den ersten Sieg unter Trainer Bruno Labbadia. Die Niedersachsen kamen am Samstagabend bei Hertha BSC nicht über ein 0:0 hinaus und liegen nur einen Platz und einen Punkt vor
Göppingen (dpa) - Titelverteidiger Frisch Auf Göppingen hat die Gruppenhase im EHF-Pokal ohne Niederlage abgeschlossen. Dem Handball-Bundesligisten gelang am Samstag mit dem 31:26 (17:11) gegen RD Koper 2013 der sechste Sieg im sechsten Spiel.
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Berlin (dpa) - Drei Mal blieb Steffen Henssler ungeschlagen, daher geht es jetzt um eine Million Euro: An diesem Samstag (20.15 Uhr) empfängt der 45-Jährige Showmaster zum vierten Mal einen Kandidaten zu seiner ProSieben-Show «Schlag den
Pyeongchang (dpa) - Vierfach-Weltmeister Johannes Rydzek hat beim ersten Sprungtraining der Nordischen Kombinierer von der Großschanze in Pyeongchang überzeugt. Der Oberstdorfer sprang am Samstag auf die Tagesbestweite von 137,5 Meter und gewann
Berlin (dpa) - Wer andere beim Kennenlernen nachahmt, macht sich beliebt - zumindest innerhalb des eigenen Geschlechts. Zu diesem Ergebnis kommt eine kürzlich veröffentlichte Studie der Freien Universität Berlin und der Uni Leipzig. Demnach gibt
Göteborg (dpa) - Ein Mann ist in der Domkirche im schwedischen Göteborg in Brand geraten. Er sei dabei schwer verletzt worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Ob er sich absichtlich anzündete oder es sich um einen Unfall handelte, war
Birmingham (dpa) - Ein 46-Jähriger hat am Sonntag auf einen Mann in einer britischen Kirche eingestochen und ist festgenommen worden. Täter und Opfer kennen sich, wie die Polizei in Birmingham mitteilte. Es habe sich um eine gezielte Tat
Repression, Exil oder eine Festnahme schüchtern die russische Aktivistin Ljudmila Alexejewa nicht ein. Als Grande Dame der Menschenrechte scheut sie auch nicht die Kritik an der Staatsführung. Und sie ist sicher: Die Jugend-Proteste werden ihre
Wetter

Berlin


(21.04.2018 11:30)

10 / 21 °C


22.04.2018
9 / 21 °C
23.04.2018
9 / 20 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum