Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Espresso der Extra-Klasse




     
Hotelsuche in 
 

Die bayerisch-böhmische Kulturdrehscheibe

Deutschland, Schönsee
Von Monika Angerer   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Das Centrum Bavaria Bohemia in Schönsee: Über 60 Veranstaltungen jährlich
Das Centrum Bavaria Bohemia (CeBB) in Schönsee, 2006 auf Initiative von Altbürgermeister Hans Eibauer, Ideengeber und Betreiber von CeBB und bbkult.net, eröffnet, hat längst die Funktion einer Kulturdrehscheibe zwischen bayerischen und tschechischen Nachbarregionen. Unter dem Label „Kultur ohne Grenzen – Kultura bez hranic“ (2008-2011) veranstaltet das CeBB ein vielfältiges grenzüberschreitendes Kulturprogramm und unterstützt mit Marketingaktionen den Kulturaustausch sowie Kooperations- und Partnerprojekte zwischen den Nachbarländern Bayern und Tschechien.

Der dazugehörige Internetauftritt „bbkult.net“ existiert schon seit 2003, ist also ein virtuelles Vorläuferprojekt vom CeBB. Internetauftritt und das ganze Haus sind konsequent zwei-sprachig eingerichtet.
Die beeindruckenden Datenbanken allein genügten Hans Eibauer nicht, er wollte das virtuelle Projekt auch in die reale Welt übertragen. Das Ziel, bayerisches und böhmisches Kulturleben im ehemaligen Kommunbrauhaus Schönsee zusammenzuführen, steht im Zentrum der Bemühungen des CeBB. Inzwischen finden jährlich an die sechzig Veranstaltungen statt.
Finstere Gestalten: Der Eulenberg bildet im Juli und August die Kulisse für ein Freilichtspiel aus der Zeit der Pascher. Die Duelle zwischen Schmuggler und Zöllner gehen bereits in die dritte Saison.

Bier aus Bayern und Böhmen
„Jetzt im Mai eröffnen wir die Ausstellung ,Bier aus Bayern und Böhmen’“, berichtet Eibauer. „Die bayerischen Wirte stellen sich über ihr Zoiglbier dar, die Tschechen werden von der Pilsener Brauerei und dem Brauereimuseum Pilsen repräsentiert – nur ein besonders süffiges Beispiel für die Bandbreite des CeBB.“ Besonders eng ist die Zusammenarbeit mit der Region Pilsen. Magister Václav Vrbik, dessen Stelle von Pilsen mitfinanziert wird, hat inzwischen ein Büro im ehemaligen Kommunbrauhaus.

Ein anderes Projekt wurde im Sommer 2005 eröffnet: der „Bayerisch-Böhmische Freundschaftsradweg“, der bei Nabburg beginnt und über 90 Kilometer auf der früheren Bahntrasse von Nabburg über die Grenze bis Bischof-Teinitz führt. „Der Radweg ist wunderschön und seit dem Beitritt Tschechiens zum Schengener Abkommen 2007 gibt es ja auch keine Grenzkontrollen mehr“, freut sich Altbürgermeister Hans Eibauer.

Weitere Informationen im Internet: www.bbkult.net

„Pascher - Die Nacht der langen Schatten“

Das „Paschen“ oder Schmuggeln hat an der bayerisch-böhmischen Grenze eine lange Tradition. Also war es naheliegend zu diesem spannenden Stück Geschichte ein Theaterstück zu kreieren. Die Initiatorin für das Freilichttheater war die Theater begeisterte Birgit Höcherl, mittlerweile Bürgermeisterin von Schönsee. Die Arbeitsgemeinschaft „Pascher“ im Verein Bavaria Bohemia e.V. lud 2007 zum ersten Mal ein zu einem Freilichtspiel am Eulenberg/Friedrichshäng bei Schönsee. Eingebettet in die idyllische Landschaft am Eulenberg erstreckt sich die Zuschauertribüne, gebaut aus einfachen Holzriegeln. Als Kulisse dient das alte „Bergweber-Anwesen“, das sofort die Gedanken in die Vergangenheit schweifen lässt – und der Besucher ist mittendrin in einer „Zeitreise“.

Für die Erarbeitung und Umsetzung des Stückes rund ums Paschen konnte der bekannte Autor Martin Winklbauer aus Halsbach gewonnen werden.

Aufführungen
• Freitag, 16. Juli
• Mittwoch, 21. Juli
• Donnerstag, 22. Juli
• Freitag 23. Juli


Einlass jeweils um 18 Uhr, Beginn 20 Uhr.

Anfahrt: Von Schönsee Richtung Stadlern, 300 Meter nach Ortsende Dietersdorf links Richtung Friedrichshäng/Eulenberg.Die ausgewiesenen Parkplätze befinden sich oberhalb der Bühne und können deshalb ab 19 Uhr nicht mehr erreicht werden.

Parken für Busse: Am Ortseingang Friedrichshäng ist rechts ein Parkplatz für Busse ausgewiesen.

Anzeige:
Info/Kartenverkauf: Tourist-Information Schönseer Land
Centrum Bavaria Bohemia, Freyung 1
Telefon: (09674) 317 und (09674) 92 48 77, Fax (09674) 91 30 67
Mail: touristinfo@schoenseer-land.de oder info@cebb.de (mon)
Dieser Artikel ist Teil der Tour "Thema: Die Goldene Straße"
Goldene Straße
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Pyeongchang (dpa) - Vierfach-Weltmeister Johannes Rydzek hat beim ersten Sprungtraining der Nordischen Kombinierer von der Großschanze in Pyeongchang überzeugt. Der Oberstdorfer sprang am Samstag auf die Tagesbestweite von 137,5 Meter und gewann
Berlin (dpa) - Wer andere beim Kennenlernen nachahmt, macht sich beliebt - zumindest innerhalb des eigenen Geschlechts. Zu diesem Ergebnis kommt eine kürzlich veröffentlichte Studie der Freien Universität Berlin und der Uni Leipzig. Demnach gibt
Göteborg (dpa) - Ein Mann ist in der Domkirche im schwedischen Göteborg in Brand geraten. Er sei dabei schwer verletzt worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Ob er sich absichtlich anzündete oder es sich um einen Unfall handelte, war
Birmingham (dpa) - Ein 46-Jähriger hat am Sonntag auf einen Mann in einer britischen Kirche eingestochen und ist festgenommen worden. Täter und Opfer kennen sich, wie die Polizei in Birmingham mitteilte. Es habe sich um eine gezielte Tat
Repression, Exil oder eine Festnahme schüchtern die russische Aktivistin Ljudmila Alexejewa nicht ein. Als Grande Dame der Menschenrechte scheut sie auch nicht die Kritik an der Staatsführung. Und sie ist sicher: Die Jugend-Proteste werden ihre
Berlin (dpa) - Baustellen bei der Bahn sollen die Fahrpläne künftig weniger durcheinander bringen. Dazu hat im Konzern ein neues «Lagezentrum Bau» die Arbeit aufgenommen, wie Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla in Berlin sagte. «Es hat die
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Berlin (dpa) - AfD-Chef Jörg Meuthen hat in einer Botschaft an Parteianhänger betont, dass die AfD sich als Rechtsstaatspartei begreift und gewaltsame Veränderungen in Deutschland ablehnt. Auf Facebook schrieb er: «Wir machen Politik, um unser
Mainz (dpa) - Die geschäftsführende Bundesfamilienministerin Katarina Barley (SPD) blickt dem Mitgliederentscheid über eine weitere Koalition mit der Union optimistisch entgegen. An der Basis treffe sie auf zahlreiche Befürworter einer großen
Berlin (dpa) - Für den Einsatz der Bundeswehr 2019 bei der schnellen Eingreiftruppe der Nato fehlen der Truppe nicht nur Panzer, sondern auch Schutzwesten, Winterbekleidung und Zelte. Das geht laut «Rheinischer Post» (Montag) aus einem Papier des
Berlin (dpa) - Die israelische Oppositionspolitikerin Zipi Livni hat die umstrittene Äußerung von Polens Regierungschef Mateusz Morawiecki zur Rolle von Juden als «Täter» im Holocaust scharf kritisiert. Die Aussage sei «empörend», sagte die
Stuttgart (dpa) - Es gibt ihn als Roman, als Zeichentrickfilm - und als Musical: den «Glöckner von Notre Dame». In dieser musikalischen Form feierte die Geschichte um den buckligem Glöckner Quasimodo und die schöne Esmeralda am Sonntag in
Hannover (dpa) - Der angezählte Handball-Bundestrainer Christian Prokop hat kurz vor der Entscheidung über seine Zukunft Rückendeckung erhalten. «Christian Prokop ist ein richtig guter Trainer. Ich stehe ohne Wenn und Aber hinter ihm und wünsche
Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN
banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum