Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Hotelsuche in 
 

Deutschland ist im Cara-Wahn

Deutschland
09.09.2019
Von Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Laut einer neuen Statistik von Statista, boomt die Campingbranche. Während im Jahr 2001 21,3 Millionen Übernachtungen auf deutschen Campingplätzen gezählt wurden, sind es im Jahr 2018 bereits 34,5 Millionen Übernachtungen. Ein überzeugender Zuwachs von insgesamt 13,2 Millionen.
Galerie
Aufgrund einer besonders starken Zunahme in den letzten vier Jahren, wurden diese als Rekordjahre bezeichnet. Insgesamt gibt es in Deutschland 2979 geöffnete Campingplätze.

Der Großteil ist mit 440 Plätzen im Bundesland Bayern zu finden. Je nach Ausstattung können die Campingplätze mit bis zu fünf Sternen ausgezeichnet werden. Die Mehrheit der deutschen Plätze wurde mit vier Sternen bewertet. Ein geringer Anteil ist in Deutschland mit der maximalen Anzahl von fünf Sternen ausgezeichnet. Im Gegensatz zu den Campingpreisen im europäischen Ausland, gelten die deutschen Campingplätze als preisgünstig. Die Schweiz ist in Europa das teuerste Campingland. Eine Übernachtung kostet durchschnittlich stolze 46,78 Euro.
USA, New York: Zeltplatz für "Glamping" auf der Insel Governors Island im Hafen von New York im September 2018. Auf der weitgehend autofreien und unbewohnten Insel können Besucher «glampen», also glamourös campen.

In Italien, Dänemark und in den Niederlanden bezahlt man für die Übernachtung über 40 Euro. Auf einem Campingplatz in Spanien, Frankreich, Österreich und Kroatien kostet die Übernachtung im Durchschnitt weniger als 40 Euro. In Deutschland beträgt der Preis durchschnittlich 29,13 Euro. Am häufigsten werden die Campingplätze in Deutschland von den Deutschen selbst genutzt.

Bei den ausländischen Campern sind die deutschen Plätze besonders bei den Niederländern beliebt. Immer mehr Menschen entscheiden sich dazu ein Wohnmobil zu kaufen. Während im Jahr 2013 41.474 neue Wohnwagen und Wohnmobile neu zugelassen wurden, sind es vier Jahre später bereits fast 60.000.

Campen ist angesagt und unter Hashtags wie #Vanlife entwickelt sich ein neuer Trend in den sozialen Netzwerken. Viele Menschen erfüllen sich den Traum vom Wohnmobil kaufen, um ein neues Freiheitsgefühl erleben zu können.

Glamping – eine Mischung aus Glamour und Camping
Laut Gert Petzold, dem Vorsitzenden des Schleswig-Holsteinischen Campingverbands, bevorzugen immer mehr Camper hohen Komfort und kurze Wege in die Natur. Der Begriff Glamping stammt aus dem Englischen und setzt sich aus den Worten Glamour und Camping zusammen. Bei einem glamourösen Campingerlebnis genießen Urlauber den Aufenthalt in luxeriösen Wohnmobilen, Bungalows, Mobilheimen, Schlaffässern, Baumhäusern oder Lodgezelten.

Im Gegensatz zum herkömmlichen Campen, wird keine zusätzliche Campingausstattung benötigt und die Urlauber reisen lediglich mit ihrem Reisegepäck an. Die Unterkünfte sind bereits eingerichtet und mit allen notwendigen Utensilien ausgestattet. Die Größe der Unterkünfte differiert stark.

Glamping eignet sich ideal für Urlauber, die Ihre freie Zeit in der Natur verbringen möchten und dabei einen höheren Standard als beim herkömmlichen Campen in einem Zelt genießen möchten.

Wildcamping ein neuer Trend
Für viele Menschen bedeutet Wildcamping Freiheit und Abenteuer. Dazu gehört das Campen in einem Zelt, Auto oder Biwak an nicht ausgewiesenen Campingplätzen. Unter Biwaken ist die Übernachtung unter dem freien Sternenhimmel mit minimalster Ausstattung verstehen. In Naturschutzgebieten ist Biwaken verboten.

Ein Notbiwak ist grundsätzlich immer erlaubt, während ein geplantes Biwak nicht immer zugelassen ist. In Deutschland ist das Wildcampen für eine Nacht auf dem Parkplatz einer Raststätte oder einem staatlichen Parkplatz erlaubt. Zu beachten ist, dass der Camper oder das Wohnmobil nur für maximal 10 Stunden auf demselben Parkplatz geparkt werden sollte.

Länger als eine Nacht darf man nur auf Privatgrundstücken campen. Wichtig ist, dass man zuvor den Besitzer um Erlaubnis fragt. In vielen Ländern wie Griechenland und Kroatien ist Wildcamping verboten. Besonders hervorzuheben ist, dass ein offenes Feuer nur an ausgewiesenen Plätzen erlaubt ist und der Platz ordentlich hinterlassen werden sollte.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Ist denn schon wieder Winter-Märchen? Nach dem WM-Triumph der reifen Herren um Handball-Walrossbart Heiner Brand 2007 schafft Deutschland mit seinen "Bad Boys" 2016 das Wunder von Krakau. In Berlin gab's die passende Sause für die Europameister.
„Das Leben ist eine Collage", sagt Karel Trinkewitz. Zwischen unzähligen Kartons mit zehntausenden von Zeichnungen, papierenen Installationen und kuriosen Fundstücken wirkt der 80-jährige Großmeister des geklebten Kunstwerks in seinem
"Schon als Schüler der Keramikschule gefielen mir die Bilder von Salvador Dalí", erinnert sich Karel Trinkewitz an die Anfänge seiner Begeisterung für surrealistische Künstler. „Das war ja verboten, es galt als entartete Kunst.“
Hätten sich die Deutschen nicht zum Schluss noch ein abgefälschtes 1:4 einschenken lassen – es wäre nach dem 5:2 von 1939 der höchste Sieg aller Zeiten gegen Italien gewesen. Aber auch so war es für die Deutschen nach dem 2:3-Schöckchen gegen
Klar, jedes Mittel ist erlaubt und der Sieger hat immer Recht. Und wäre Atlético Madrid ein Underdog wie Leicester, man könnte sich auch nach einer Abwehrschlacht wie dieser mit ihnen freuen. Wenn aber eine Mannschaft mit geschätzten Schulden von
Der FC Bayern München legt Mario Götze trotz dessen Bekenntnis zum Verbleib beim deutschen Fußball-Meister einen Wechsel nahe. Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge reagierte im Fachmagazin «Kicker» (Donnerstag) ungewöhnlich distanziert auf die
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Alle fürchteten Berlin: Die Hauptstadt Preußens, die waffenstarrende, eisern klirrende Brutstätte der deutschen Sekundärtugenden. Das Berlin des kriegstreibenden Kaisers Wilhelm II. und der Regierungssitz des Weltbrandstifters Hitler, dieses
"Berlin" ist Bundeshauptstadt und Regierungssitz Deutschlands. Als Stadtstaat ist Berlin ein eigenständiges Land und bildet das Zentrum der Metropolregion Berlin/Brandenburg. Berlin ist mit 3,4 Millionen Einwohnern die bevölkerungsreichste und
Die "Freie und Hansestadt Hamburg" (niederdeutsch "Hamborg" ) ist als Stadtstaat ein Bundesland der Bundesrepublik Deutschland und mit knapp 1,8 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Deutschlands, siebtgrößte der Europäischen Union sowie
Seit dem 16. März 2016 ist Helene Fischer als neueste Wachsfigur im Panoptikum in Hamburg zu sehen - in Fußballtrikot und goldenen High Heels Das Panoptikum erfüllt damit den Wunsch vieler Besucher: „Helene Fischer ist ein Phänomen
Ein raffinierter Krimi mit liebenswerten Charakteren, der den Leser hinter die Kulissen der Münchner Altstadt blicken lässt und charmant an ihre schönsten Ecken entführt. Auch als Hörbuch! Kurz nach einer Vernissage in der Hofstatt, bei der
} Einwohner je km²|- Class="hintergrundfarbe2"| Style="vertical-align: top;" | Ausländeranteil: || 20,7 % "(31. Dez. 2008)"|- Class="hintergrundfarbe2"| Style="vertical-align: top;" | Arbeitslosenquote (Stadtgebiet): || 6,4 %
Wetter

Berlin


(06.12.2019 14:33)

-5 / -2 °C


07.12.2019
-5 / 0 °C
08.12.2019
-6 / -2 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

Kramp-Karrenbauer stel ...
Rossmann will Hunderte ...

Reisegewohnheiten im O ...
Urlaub in Europa ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum