Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Bundesliga-Tickets mit Garantie!




Hotelsuche in 
 

Deutsche Eishockey-Legende Lorenz Funk gestorben

Deutschland
29.09.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
München (dpa) - Die deutsche Eishockey-Legende Lorenz Funk ist gestorben. Der langjährige Spieler und Manager erlag in der Nacht von Donnerstag auf Freitag einer Krebs-Erkrankung, wie der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) mitteilte und Peter John Lee, Manager der Berliner Eisbären, der Deutschen Presse-Agentur bestätigte. Er wurde 70 Jahre alt.

Funk spielte 225 Partien für die deutsche Nationalmannschaft, nahm an 13 Weltmeisterschaften und drei Olympischen Spielen teil. Deutscher Meister wurde er mit dem EC Bad Tölz und Berliner SC. Anschließend arbeitete er unter anderem als Manager der Eisbären Berlin.

«Die Nachricht vom Tod Lenz Funk‘s macht uns tief betroffen, sehr traurig und nachdenklich. Lenz war einer der größten Eishockeyspieler aller Zeiten und eine herausragende Sportpersönlichkeit», sagte DEB-Präsident Franz Reindl.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
«Wir kennen, was schwer ist, was besonders schwer ist und was leichter ist. Das weiß jeder. Das sind doch hier nicht Praktikanten beieinander.»(CSU-Chef Horst Seehofer am Mittwochabend in Berlin nach den ersten getrennten Gesprächen mit FDP und
Flensburg (dpa) - Nach Cupverteidiger THW Kiel ist auch Vorjahresfinalist SG Flensburg-Handewitt im Achtelfinale des DHB-Pokals ausgeschieden. Der Champions-League-Teilnehmer verlor am Mittwoch vor heimischer Kulisse gegen den Bundesligarivalen
Potsdam (dpa) - Das Programmkino «Cinema & Kurbelkiste» in Münster erhält den mit 20 000 Euro dotierten Kinoprogrammpreis der Bundesregierung. Wie das Büro der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien am Mittwoch mitteilte, wird das
Berlin (dpa) - CSU-Chef Horst Seehofer hat sich nach den getrennten Auftakt-Gesprächen mit Grünen und FDP über eine mögliche Jamaika-Koalition zufrieden geäußert. Es gehe um «etwas Neues, was Schritt für Schritt wachsen muss», sagte er am
Frankfurt/Main (dpa) - Folgende Investmentfonds (Teil 4 von 4) wiesen am 18.10.2017 um 20:40 Uhr folgende Kurse auf.361) --,--/ --,-- 362) --,--/ --,-- 363) 76,46/ 72,82 364) 48,36/ 46,67 365) --,--/ --,-- 366) --,--/ --,-- 367)
Frankfurt/Main (dpa) - Folgende Investmentfonds (Teil 3 von 4) wiesen am 18.10.2017 um 20:40 Uhr folgende Kurse auf.241) 81,95/ 78,05 242) 128,80/ 123,85 243) --,--/ --,-- 244) --,--/ --,-- 245) 152,46/ 145,20 246) 254,32/ 242,21 247)
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Göteborg (dpa) - Ein Mann ist in der Domkirche im schwedischen Göteborg in Brand geraten. Er sei dabei schwer verletzt worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Ob er sich absichtlich anzündete oder es sich um einen Unfall handelte, war
Birmingham (dpa) - Ein 46-Jähriger hat am Sonntag auf einen Mann in einer britischen Kirche eingestochen und ist festgenommen worden. Täter und Opfer kennen sich, wie die Polizei in Birmingham mitteilte. Es habe sich um eine gezielte Tat
Repression, Exil oder eine Festnahme schüchtern die russische Aktivistin Ljudmila Alexejewa nicht ein. Als Grande Dame der Menschenrechte scheut sie auch nicht die Kritik an der Staatsführung. Und sie ist sicher: Die Jugend-Proteste werden ihre
Berlin (dpa) - Baustellen bei der Bahn sollen die Fahrpläne künftig weniger durcheinander bringen. Dazu hat im Konzern ein neues «Lagezentrum Bau» die Arbeit aufgenommen, wie Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla in Berlin sagte. «Es hat die
Gütersloh (dpa) - Patienten mit Rückenschmerzen kommen immer häufiger auf den OP-Tisch. Das zeigt eine am Montag veröffentlichte Studie der Bertelsmann-Stiftung, die auf Zahlen des Statistischen Bundesamts und eigenen Berechnungen beruht. 2015
Athen (dpa) - Aus Protest gegen weitere geplante Sparmaßnahmen sind die Seeleute der griechischen Küstenschifffahrt am Dienstag in einen 48-stündigen Streik getreten. Zudem gab es im Radio- und Fernsehen keine Nachrichten. Die griechischen
Wetter

Berlin


(18.10.2017 22:32)

11 / 19 °C


19.10.2017
11 / 14 °C
20.10.2017
10 / 19 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum