Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Center Parcs - der Familienkurzurlaub im Internet!


ITS | Jahn | Tjaereborg


Hotelsuche in 
 

Deutsche Börse will Millionenstrafe zahlen

Deutschland
13.09.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Eschborn (dpa) - Die Deutsche Börse will mit der Zahlung einer Strafe von 10,5 Millionen Euro das Ermittlungsverfahren gegen ihren Konzernchef Carsten Kengeter aus der Welt schaffen. Aufsichtsrat und Vorstand hätten sich dazu entschieden, eine entsprechende Verständigung mit der Staatsanwaltschaft in Frankfurt zu suchen, teilte die Deutsche Börse am späten Mittwochabend mit. Die in Aussicht gestellten Geldbußen im Zusammenhang mit Vorwürfen wegen angeblichen Insiderhandels und einer angeblich unterlassenen Mitteilung wolle das Unternehmen akzeptieren, hieß es.

Es teile die Vorwürfe zwar nach wie vor nicht, habe sich aber im Sinne des Unternehmenswohls dazu entschlossen. Eine Belastung durch Ermittlungsverfahren für den Konzern solle so vermieden werden. Die Ermittlungen gegen Kengeter dürften gegen Auflagen eingestellt werden, hieß es weiter vom Unternehmen.

Gegen Kengeter wird wegen eines Aktiengeschäfts aus dem Dezember 2015 ermittelt - das war gut zwei Monate bevor der geplante und letztlich gescheiterte Zusammenschluss mit der Londoner Börse (LSE) öffentlich gemacht worden war. Der Vorwurf ist, dass der Manager bereits im Sommer 2015 entsprechende Gespräche mit der LSE geführt hatte und in diesem Wissen in großem Stil Deutsche-Börse-Aktien kaufte. Der Aufsichtsrat der Börse hatte die Vorwürfe als haltlos bezeichnet.

Kengeters Zukunft als Börsenchef gilt als eng verknüpft mit dem Ausgang der staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen. Sein Dreijahresvertrag, der am 31. März 2018 ausläuft, wurde vom Aufsichtsrat bislang nicht verlängert. Nun hieß es von der Deutschen Börse, das Gremium entscheide erst über die Vertragsverlängerung wenn die Staatsanwalt ihre Ermittlungen und die Bafin ihre Prüfung abgeschlossen hätten.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Deutschland
13.09.2017
Berlin (dpa) - Der Vorschlag der europäischen Autohersteller zur Reduzierung der CO2-Emissionen stößt bei der Bundesregierung auf ein zurückhaltendes Echo. Das Umweltministerium verwies am Mittwoch in Berlin darauf, dass es nicht Aufgabe der
weiter
Deutschland
13.09.2017
Frankfurt/Main (dpa) - Folgende Investmentfonds (Teil 3 von 4) wiesen am 13.09.2017 um 17:30 Uhr folgende Kurse auf.241) 78,20/ 74, 242) 126,02/ 121,17* 243) --,--/ --,-- 48* 244)
weiter
Deutschland
13.09.2017
Frankfurt/Main (dpa) - Die aufstrebende chinesische SUV-Marke Wey hat ehrgeizige Pläne und will in drei bis vier Jahren auch auf den wichtigen Automärkten in Europa und USA vertreten sein. «Wir wollen bis zum Jahr 2020 rund 400 000 Autos
weiter
Deutschland
13.09.2017
Frankfurt/Main (dpa) - An den internationalen Leitbörsen wurden am 13.09.2017 um 17:55 Uhr folgende Kurse für ausgewählte Aktienindizes festgestellt. Wert Vortag Veränderung New York Dow Jones 22.122,36 22.118,86 (+ 3,50) New
weiter
Deutschland
13.09.2017
Frankfurt/Main (dpa) - Folgende Investmentfonds (Teil 1 von 4) wiesen am 13.09.2017 um 17:30 Uhr folgende Kurse auf.001) --,--/ --,-- 002) --,--/ --,-- 003) --,--/ --,-- 004) --,--/ --,-- 005) --,--/ --,-- 006) --,--/ --,-- 007)
weiter
Deutschland
13.09.2017
Frankfurt/Main (dpa) - Folgende Investmentfonds (Teil 2 von 4) wiesen am 13.09.2017 um 17:30 Uhr folgende Kurse auf.121) 30,91/ 29, 122) 24,79/ 24,79 123) --,--/ --,-- 79 124) --,--/
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Berlin (dpa) - Trotz der zuletzt teils heftigen Kritik am Videobeweis in der Bundesliga will der DFB das Projekt nicht aussetzen. «Dafür gibt es überhaupt keine Veranlassung, und es wäre auch das Verkehrteste, was wir machen könnten», sagte der
Würselen (dpa) - SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat am Sonntag in Würselen seine Stimme für die Bundestagswahl abgegeben. Gegen 10 Uhr betrat er zusammen mit seiner Ehefrau Inge das Wahllokal im Rathaus seiner Heimatstadt. Er hoffe, dass das
Hamburg (dpa) - Ex-Profi Michael Stich hat die Lizenz für das Tennisturnier am Hamburger Rothenbaum verloren. Der Deutsche Tennis Bund (DTB) teilte im Anschluss an eine Sitzung des Bundesausschusses mit den Vertretern der 18 Landesverbände in
Tianjin (dpa) - Der Clubchef des chinesischen Fußballclubs Tianjin Quanjian, Yuhui Shu, ist weiter an einer Verpflichtung von Pierre-Emerick Aubameyang von Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund interessiert. «Er ist 65 bis 70 Millionen Euro
Fulda (dpa) - Die Deutsche Bischofskonferenz (DBK) ist das Führungsgremium der katholischen Kirche in Deutschland. Ihr gehören aktuell 67 Bischöfe und Weihbischöfe aus 27 Diözesen an. Vorsitzender ist seit März 2014 Kardinal Reinhard Marx
Die Reformbewegung «Wir sind Kirche» kritisiert die katholischen Bischöfe: Um die heißen Themen des Alltags werde ein Bogen gemacht. Vor Beginn der Herbstvollversammlung am Montag ruft sie die Oberhirten dazu auf, mehr Dialogwillen mit dem
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Birmingham (dpa) - Ein 46-Jähriger hat am Sonntag auf einen Mann in einer britischen Kirche eingestochen und ist festgenommen worden. Täter und Opfer kennen sich, wie die Polizei in Birmingham mitteilte. Es habe sich um eine gezielte Tat
Repression, Exil oder eine Festnahme schüchtern die russische Aktivistin Ljudmila Alexejewa nicht ein. Als Grande Dame der Menschenrechte scheut sie auch nicht die Kritik an der Staatsführung. Und sie ist sicher: Die Jugend-Proteste werden ihre
Berlin (dpa) - Baustellen bei der Bahn sollen die Fahrpläne künftig weniger durcheinander bringen. Dazu hat im Konzern ein neues «Lagezentrum Bau» die Arbeit aufgenommen, wie Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla in Berlin sagte. «Es hat die
Gütersloh (dpa) - Patienten mit Rückenschmerzen kommen immer häufiger auf den OP-Tisch. Das zeigt eine am Montag veröffentlichte Studie der Bertelsmann-Stiftung, die auf Zahlen des Statistischen Bundesamts und eigenen Berechnungen beruht. 2015
Athen (dpa) - Aus Protest gegen weitere geplante Sparmaßnahmen sind die Seeleute der griechischen Küstenschifffahrt am Dienstag in einen 48-stündigen Streik getreten. Zudem gab es im Radio- und Fernsehen keine Nachrichten. Die griechischen
Paris (dpa) - Sie haben völlig konträre Ansichten zu EU und Globalisierung: Die Programme der französischen Präsidentschaftsfinalisten Emmanuel Macron und Marine Le Pen unterscheiden sich stark. Ein Vergleich:EINWANDERUNGLe Pen: Die
Wetter

Berlin


(24.09.2017 12:16)

13 / 18 °C


25.09.2017
12 / 15 °C
26.09.2017
11 / 19 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum