Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
ITS | Jahn | Tjaereborg


Espresso der Extra-Klasse


     
Hotelsuche in 
 

Derik

Türkei, Derik
Von Wikipedia - die freie Nachrichtenenzyklopädie   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  

"Derik" (Kurdisch: "Dêrika Çiyayê Mazî") ist eine Stadt und zugleich der Name eines Landkreises in der türkischen Provinz Mardin in Südostanatolien. Die Stadt Derik hat 19.704 und der Landkreis 57.237 Einwohner (Stand 2008). Derik liegt im Nordwesten der Provinz und grenzt an die Provinzen Diyarbakır und Şanlıurfa.

Derik wurde in den Jahren zwischen 1390 und 1400 gegründet und liegt 780 m über NN. Im Landkreis finden sich viele christliche Kirchen. Die ehemalig stark vertretende christlichen Aramäer und Armenier wurden zum größten Teil 1915 ermordet oder deportiert. Heute leben in Derik Türken und Kurden.

Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten sind die "Burg Rabat" (kurdisch: Qala Rebete) eine zu Zeiten der Römer auf einem Berg errichtete Burg und die "Qesra Qenco", eine ca. 30 km von Derik entfernte Burg, die am Ende des 19. Jh von der Großgrundbesitzerfamilie der Qenco errichtet wurde, dessen derzeitiger Führer Ahmet Türk ist.

Derik ist berühmt für seine Oliven. Rund Zwei Drittel der Stadtfläche besteht aus Olivenbäumen. Sogar die Lokalzeitschrift "Zeytindali" (dt: "Olivenzweig") verdeutlicht die Wichtigkeit der Olivenkultur in Derik. Neben Oliven wachsen in Derik auch Granatäpfel, verschiedene Feigensorten, Aprikosen, Pfirsiche, Mandeln und viele andere Früchte.

Derik ist von allen drei Seiten von Gebirgen umgeben. Der höchste Berg ist "Turcel". Diese Berge wurden aus Sicherheitsgründen, weil sie den Guerillas der PKK Unterschlupf gewährten, in den 90er Jahren gerodet. Zur Zeit läuft eine Kampagne zur Wiederaufforstung dieser Berge.

rbeitslag

Die Einwohner in Derik sind zum Großteil in der Landwirtschaft beschäftigt. Fast jede Familie hat ein Stück Land, auf dem sie für ihre eigene Versorgung Obst und Gemüse anpflanzen. Viele Familien ziehen im Sommer als Saisonarbeiter in die Ballungszentren an der Schwarzmeerküste oder in die Großstädte wie Istanbul und Izmir. In den letzten Jahren ist aber auch der Dienstleistungssektor angewachsen.

Persönlichkeiten
* Ahmet Türk, Politiker
* Azad Çelik, Schauspieler

Siehe auch
* Alagöz


Dieser Artikel stammt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und kann dort bearbeitet werden. Der Text ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike verfügbar. Fassung vom 16.10.2018 10:33 von den Wikipedia-Autoren.
Überblick
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Im Kulturreich Istanbul geht die Sonne niemals unter. Alle Jahre wieder eröffnet am 21. März das Nevruz-Fest den Festival-Reigen. Seit 1982 zeigen Ende April zahlreiche Kinos Beiträge zum International Istanbul Film Festival in Beyoğlu.
Am 1. Januar 2010 trat Istanbul neben Essen und Pécs die Regentschaft als Europäische Kulturhauptstadt 2010 an. In das multikulturelle Zentrum könnte man die beiden Nebenstädte mühelos als Stadtviertel integrieren, ohne dass es in der
"Zile" ist eine Kreisstadt in der türkischen Provinz Tokat mit ca. 35.000 Einwohnern.Ihr antiker Name war "Zela". Hier besiegte der römische Feldherr Gaius Iulius Caesar den bosporanischen König Pharnakes II. am 20. Mai 47 v. Chr. (nach dem
"Kilis" ist eine türkische Stadt in der Region Südostanatolien und hat 78.698 Einwohner (Volkszählung 2008). Sie ist die Provinzhauptstadt der gleichnamigen Provinz Kilis.Die KFZ-Kennzeichen der Stadt und der Provinz beginnen mit der Ziffer 79.
"Malazgirt" (antiker Name "Man(t)zikert", kurdisch "Milazgir" oder "Kelê") ist eine Stadt in der osttürkischen Provinz Muş mit etwa 20.000 Einwohnern. Sie liegt am Fluss Murat, 50 km nördlich des Vansees. Von dessen Hochplateau ist sie durch das
"Orhangazi" ist eine Stadt und ein Landkreis im Nordwesten der Türkei in der Provinz Bursa. Sie liegt am Izniksee ("İznik Gölü"), an der Hauptstraße von Yalova nach Gemlik. Der Platz ist seit rund 6000 Jahren besiedelt. Am Ufer des Izniksees
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan erwägt ein weiteres Referendum über den Beitritt zur Europäischen Union (EU). Istanbul (dpa) - Dies könne nach der für den 16. April geplanten Volksabstimmung über das von ihm
Seit Monaten ist der inhaftierte PKK-Chef Öcalan von der Außenwelt abgeschnitten. Vor dem Opferfest lenken die Behörden ein. Der pro-kurdischen Oppositionspartei HDP versetzt die Regierung dagegen einen schweren Schlag. Istanbul (dpa) - Nach
Die Europäische Union hat aus Sicht des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in der Flüchtlingspolitik ihr Wort gebrochen und Vereinbarungen nicht eingehalten. Berlin (dpa) - «Die europäischen Regierenden sind nicht
War der Putschversuch in der Türkei von Präsident Recep Tayyip Erdogan inszeniert? Seit der Niederschlagung des Putsches kursiert diese Verschwörungstheorie bei Erdogan-Kritikern in der Türkei, aber auch im Westen. Fragen und Antworten dazu. Istanbul
Nach dem gescheiterten Putschversuch in der Türkei ist die Lage für die Touristen in den Urlaubsgebieten des Landes nach Darstellung von Reiseveranstaltern ruhig geblieben. Hannover/Oberursel (dpa) -  Das berichteten Sprecher von Tui und
Das türkische Militär hat nach eigenen Angaben die Macht in der Türkei übernommen. Erdogan ist nach Angaben aus Kreisen seines Amtes dennoch nicht abgesetzt - und an einem sicheren Ort. Er rief die Menschen zu Versammlungen auf - viele folgten dem Appell. Istanbul
Wetter

Istanbul


(16.10.2018 10:33)

16 / 21 °C


17.10.2018
17 / 19 °C
18.10.2018
16 / 19 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

Dax weiter auf Stabili ...
Durchsuchung nach Geis ...

Auferstanden aus Rouen ...
Unsere kleine Tour de ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum