Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
ITS | Jahn | Tjaereborg


Bundesliga-Tickets mit Garantie!


     
Hotelsuche in 
 

Danilovgrad

Montenegro, Danilovgrad
Von Wikipedia - die freie Nachrichtenenzyklopädie   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  


"Danilovgrad" (kyrill. Даниловград) ist eine Kleinstadt in der Mitte Montenegros. Sie liegt im weiten und fruchtbaren Tal des Flusses Zeta, etwa auf halbem Weg zwischen Nikšić und Podgorica. Die Stadt hat 5.208 Einwohner (2003) und ist Zentralort einer Großgemeinde "(opština)" mit 16.523 Bürgern.

Ungefähr 15 km in Richtung Nikšić befindet sich das bedeutendste serbisch-montenegrinisch-orthodoxe Kloster Ostrog, welches jährlich von tausenden und nicht nur orthodoxen Gläubigen besucht wird.

Danilovgrad wurde 1870 von Fürst Nikola I. von Montenegro gegründet. Die hier neu errichtete Zetabrücke sollte eine feste Verbindung zwischen dem alten Montenegro und dem Hochland sicherstellen. Durch die Befreiung der Städte Nikšić und Podgorica, die 1878 zu Montenegro kamen und als bevölkerungsreichere Zentren die Neugründung in den Schatten stellten, erlangte Danilovgrad nie größere Bedeutung. Benannt wurde der Ort nach Nikolas Vorgänger Danilo von Montenegro, der den Plan für die Gründung der Stadt gefasst hatte.

Bevölkerung

Gemäß Volkszählung 2003:
*67,84% - Montenegriner
*25,51% - Serben
*6,65% - andere

eblin

*




Dieser Artikel stammt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und kann dort bearbeitet werden. Der Text ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike verfügbar. Fassung vom 17.10.2017 09:34 von den Wikipedia-Autoren.
Überblick
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Blick von der Festung "Herceg Novi" (; ital. "Castelnuovo") ist eine Stadt im Westen Montenegros mit etwa 12.700 Einwohnern. Es liegt an der Adria und am Eingang der Bucht von Kotor. Der Ort ist vor allem für den Tourismus bedeutend. Bekannt ist das
Lageskizze"Tuzi" (, ) ist eine Kleinstadt im Osten Montenegros. Der Ort hat den Status einer Stadtgemeinde, gehört administrativ zur Großgemeinde Podgorica und ist Hauptort des montenegrinischen Teils der Landschaft Malësia e Madhe. Die Mehrheit
"Danilovgrad" (kyrill. Даниловград) ist eine Kleinstadt in der Mitte Montenegros. Sie liegt im weiten und fruchtbaren Tal des Flusses Zeta, etwa auf halbem Weg zwischen Nikšić und Podgorica. Die Stadt hat 5.208 Einwohner (2003) und ist
"Mojkovac" (kyrill. Мојковац) ist eine Kleinstadt im Norden Montenegros. Sie hat etwa 4.100 Einwohner und liegt am mittleren Lauf der Tara, etwa 65 km nördlich von Podgorica. Mojkovac ist der Hauptort der gleichnamigen Gemeinde mit 10.300
"Berane" (kyrillisch: "Беране") ist eine Stadt mit etwa 11.800 Einwohnern in Montenegro. Sie liegt in der historischen Region Sandschak von Novi Pazar. Die Türken gründeten diese Siedlung und gaben ihr den Namen Berane. Die Stadt lag lange an
"Dobrota" ("Доброта", italienisch "Bonintro") ist ein Dorf der Gemeinde Kotor in Montenegro. Nach der Volkszählung von 2003 zählt Dobrota 8.169 Einwohner (nach der Volkszählung von 1991 waren es 7.283 Einwohner).Die Postleitzahl von Dobrota
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Wiesbaden (dpa) - Der deutsche Fiskus hat mehr an Rauchern verdient. Im dritten Quartal wurden 7,2 Prozent mehr versteuerte Zigaretten produziert als im Vorjahreszeitraum, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Damit lag
Wiesbaden (dpa) - Der deutsche Fiskus hat mehr an Rauchern verdient. Im dritten Quartal wurden 7,2 Prozent mehr versteuerte Zigaretten produziert als im Vorjahreszeitraum, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Damit lag
Bremerhaven (dpa) - Den Anteil von Fischmehl im Futter für Zuchtgarnelen möglichst auf null senken - das ist das Ziel des EU-geförderten Projektes «True» am Bremerhavener Alfred-Wegener-Institut (AWI) für Polar- und Meeresforschung. Die
Brüssel (dpa) - Der europäische Automarkt hat im September einen Dämpfer erhalten. Nachdem im August die Zahl der Neuzulassungen in den EU-Ländern noch um 5,6 Prozent zugelegt hatte, schrumpfte sie im September um 2 Prozent auf rund 1,43
Frankfurt/Singapur (dpa) - Die Ölpreise haben sich am Dienstag nach dem Anstieg der vergangenen Handelstage wenig verändert. Ein Barrel (je 159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Dezember kostete am Morgen 57,81 US-Dollar. Das war ein
Frankfurt/Main (dpa) - Der Kurs des Euro hat am Dienstag zunächst leicht nachgegeben. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1778 US-Dollar gehandelt und damit etwas tiefer als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den
Wetter

Podgorica


(17.10.2017 09:34)

12 / 22 °C


18.10.2017
11 / 19 °C
19.10.2017
11 / 21 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN
banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum