Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
     
Hotelsuche in 
 

Cambridge

Großbritannien, Cambridge
Von Wikipedia - die freie Nachrichtenenzyklopädie   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  



"Cambridge" ist die Hauptstadt der Grafschaft Cambridgeshire und liegt am Fluss Cam etwa 80 km nordöstlich von London im Osten Englands. Berühmt sind die University of Cambridge, die gotische Kapelle und der Chor des King"s College, die Universitätsbibliothek, sowie das Trinity College. Bekannt in der Öffentlichkeit ist die jährliche Ruderregatta „Boat Race“ zwischen den Universitäten Cambridge und Oxford auf der Themse in der Nähe von London. Die Stadt hat etwa 118.500 Einwohner, darunter etwa 22.500 Studenten (Stand 2004).

Geschichte

Die ersten Siedlungen im Bereich des heutigen Cambridge existierten bereits vor dem Zeitalter des Römischen Imperiums. Der früheste Nachweis einer Besiedlung, eine Sammlung von Jagdwaffen, stammt aus der späten Bronzezeit (1000 v. Chr.). Es gibt weitere archäologische Hinweise auf eine Besiedlung des Castle Hills durch einen belgischen Stamm im ersten Jahrhundert n. Chr.

Mit der römischen Invasion Britanniens (ca. 40 v. Chr.) wurde Cambridge ein wichtiger militärischer Posten, um den Cam zu verteidigen. Zusätzlich kreuzte hier die Via Devana, welche Colchester (Essex) mit den nördlicheren Garnisonen in Chester verband, die Cam. Der römische Name dieser Siedlung ist vermutlich Duroliponte gewesen.

Die Siedlung blieb die folgenden 350 Jahre ein regionales Zentrum. Bis heute sind viele römische Straßen und Befestigungen im Bereich von Cambridge zu finden.

Nach dem Rückzug der Römer wurde das Gebiet um den Castle Hill von den Sachsen übernommen, deren Grabbeigaben in diesem Gebiet gefunden wurden. Während der Anglo-Sächsischen Zeit profitierte Cambridge von den sehr guten Handelsverbindungen durch das Siedlungsgebiet. Diese ermöglichten sicheren und einfachen Handel durch das schwierig zu bereisende Fenland. Im 7. Jahrhundert berichteten Reisende des nahegelegenden Ely jedoch von einem starken Rückgang des Handels. In Anglo-Sächsischen Chroniken wird das Siedlungsgebiet als "Grantebrycge" benannt, der erste Hinweis auf eine Brücke in Cambridge.

Im Jahr 875 wurde in den Anglo-Sächsischen Chroniken die Ankunft der Wikinger in Cambridge verzeichnet. Der lebhafte Handel der Wikinger führte zu einem erneuten schnellen Wachstum von Cambridge. Während dieser Zeit verschob sich das Stadtzentrum vom Castle Hill am linken Flussufer hin zur heutigen Quayside auf der rechten Flussseite.
Nach dem Ende der Wikinger-Besetzung erlangten die Sachsen kurzzeitig die Macht in Cambridge und errichteten 1025 die St. Benet"s Kirche.

Zwei Jahre nach der Eroberung Englands errichtete William of Normandy ein Schloss auf dem Castle Hill. Wie der übrige Teil des neuen Königreiches unterstand Cambridge der Kontrolle des Königs und seiner Stellvertreter. Die unverkennbare "Round Church" im Stadtzentrum wurde in diesem Zeitraum errichtet.

Im Zeitalter der Normannen änderte sich der Name zu "Grentabrige" oder "Cantebrigge", der Name des Flusses war "Granta". Der Name der Stadt änderte sich in der folgenden Zeit weiter bis zum heutigen "Cambridge". während der Fluss noch weiter als Granta bekannt war. Auch heute noch wird die Cam manchmal als Granta bezeichnet. Die Universität Cambridge nutzt häufig das pseudo-lateinische Adjektiv "Cantabrigiensis" (aus Cambridge kommend), dies ist aber offensichtlich eine Rücktransformation aus dem englischen Stadtnamen.

Sehenswürdigkeiten

* Fitzwilliam-Museum
* Kettle’s Yard, ein Kunstmuseum
* Das Cambridge & County Folk Museum
* Der Botanische Garten der Universität
* Das Sedgwick Museum of Earth Sciences
* Bei Cambridge liegt "Duxford" mit dem Duxford Imperial War Museum.
* Seufzerbrücke über den Fluss Cam Seufzerbrücke über der Cam
* Mathematikerbrücke (Mathematical Bridge) Mathematikerbrücke
"Punting" auf der Cam
Klimadiagramm von Cambridge

Persönlichkeiten
* Douglas Adams, Schriftsteller
* Jeffrey Archer, Politiker und Schriftsteller
* Richard Attenborough, Schauspieler und Regisseur
* Syd Barrett, Gitarrist, Sänger und Songschreiber
* Matthew Bellamy, Frontmann der britischen Indie-Rockband Muse
* Rupert Brooke, Dichter
* Graham Chapman, Schauspieler, Schriftsteller und Drehbuchautor, Mitglied der Komikertruppe Monty Python
* John Cleese (Monty Python)
* Christopher Cockerell, Ingenieur und Erfinder
* Charles Darwin,
* Prince Edward,
* Edward Morgan Forster, Schriftsteller
* Richard Garriott, Computerspiel-Entwickler
* Douglas Rayner Hartree, Mathematiker und Physiker
* Stephen Hawking, Physiker
* Nick Hornby, Schriftsteller
* Ted Hughes, Dichter
* Geoffrey Keynes, Mediziner, Wissenschaftler und Bibliophiler
* John Maynard Keynes, Mathematiker und Ökonom
* Simon MacCorkindale, Filmschauspieler und Filmemacher
* Isaac Newton, Physiker
* Olivia Newton-John, australisch-US-amerikanische Sängerin, Schauspielerin und Songwriterin
* Jeremy Northam, Film- und Theaterschauspieler
* Sylvia Plath, Dichterin
* Donald A. Prater, Literaturwissenschaftler und Diplomat
* Bertrand Russell, Philosoph
* Jenny Saville, Künstlerin
* Zadie Smith, Schriftstellerin
* Nick Stoned, Schriftsteller
* William Thomas Stearn, Botaniker
* Alfred Lord Tennyson, Dichter
* Emma Thompson, Schauspielerin
* George Paget Thomson, Physiker
* Andrew Wiles, Mathematiker
* Ludwig Wittgenstein, österreichisch-britischer Philosoph
* Virginia Woolf, Schriftstellerin
* William Wordsworth, Dichter


tädtepartnerschafte

Cambridge pflegt Städtepartnerschaften zu Heidelberg und Szeged. Beide Städte haben eine Universität und eine ähnliche Anzahl von Einwohnern.

* Heidelberg, Deutschland seit 1965
* Szeged, Ungarn seit 1987

Literatur

*
*
*
*

Dieser Artikel stammt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und kann dort bearbeitet werden. Der Text ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike verfügbar. Fassung vom 22.10.2019 10:24 von den Wikipedia-Autoren.
Überblick
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Liebe Briten, wir wissen es, eigentlich gibt es euch gar nicht: Natürlich seid ihr Engländer, Schotten, Nordiren, Walisen, Kelten meinetwegen - und vor allem: ganz normale Menschen. Aber bitte, lasst uns ein paar unserer positiven Vorurteile von
Liebe Briten, wir wissen es, eigentlich gibt es euch gar nicht: Natürlich seid ihr Engländer, Schotten, Nordiren, Walisen, Kelten meinetwegen - und vor allem: ganz normale Menschen. Aber bitte, lasst uns ein paar unserer positiven Vorurteile von
Liebe Briten, wir wissen es, eigentlich gibt es euch gar nicht: Natürlich seid ihr Engländer, Schotten, Nordiren, Walisen, Kelten meinetwegen - und vor allem: ganz normale Menschen. Aber bitte, lasst uns ein paar unserer positiven Vorurteile von
• Küstenwanderungen an der Ost-, Süd- oder Westküste: Eine davon ist meist in erreichbarer Nähe. • Besuch eines der zahlreichen Bauwerke oder Naturdenkmäler, die von Britanniens langer Geschichte zeugen.
Jede Wette! Auf die eine oder andere Art hatte Jede und Jeder schon mal mit Ihr zu tun. Nicht unbedingt weil sie mit 244.820 Quadratkilometern die größte Insel Europas ist. Eher schon, weil sie das Mutterland der international meistgenutzten Sprache ist: Englisch. Was
Durch die Streets of London drängten sich schon zu einer Zeit Millionen von Gents und Prols, als anderswo in Europa die Überschreitung der 100 000-Einwohner-Marke bereits als Eintrittskarte in den Club der Metropolen reichte. 1851 war London mit
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Knapp eine Woche nach der Parlamentswahl in Großbritannien stehen die Gespräche zwischen den Tories und der nordirischen DUP über eine konservative Minderheitsregierung kurz vor dem Abschluss. London (dpa) - Die Bekanntmachung der Vereinbarungen
Die Wahl in Großbritannien hat ein «hung parliament» hervorgebracht - ein «Parlament in der Schwebe», in dem keine Partei eine absolute Mehrheit hat. In Deutschland ist das ganz normal, im Vereinigten Königreich dagegen die Ausnahme. Was nun
Entgegen allen Erwartungen fügt Labour-Chef Jeremy Corbyn der britischen Premierministerin Theresa May bei der Parlamentswahl eine schwere Niederlage zu. Es wäre nicht das erste Mal, dass der Altlinke alle überrascht. London (dpa) - Jeremy Corbyn
Dem deutschen Trainer David Wagner gelingt mit dem englischen Zweitliga-Außenseiter Huddersfield Town die Sensation. Nach 45 Jahren kehren die Terriers in der erste Liga zurück und freuen sich nun auf sehr viel Geld. London (dpa) - Ein bisschen
Terror-Ermittler sind sich sicher: Der Attentäter von Manchester war Teil eines Netzwerks. Salman Abedi war dem Geheimdienst bekannt. Nun gilt erstmals seit einem Jahrzehnt in Großbritannien die höchste Terrorwarnstufe. Manchester (dpa) - Hinter
Zwei Monate nach dem Anschlag am Londoner Parlament erschüttert ein Bombenanschlag auf ein Popkonzert in Manchester die Briten. Mindestens 22 Menschen kommen am Montagabend ums Leben. Zum Täter und seinem Motiv bleiben am Tag danach viele Fragen offen. Manchester
Wetter

London


(22.10.2019 10:24)

-1 / 5 °C


23.10.2019
1 / 5 °C
24.10.2019
-1 / 4 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

Deutschland ist im Car ...
Preisgelder der UEFA N ...

Spanien immer eine Rei ...
Urlaub an der Mosel od ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum