Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Espresso der Extra-Klasse




Hotelsuche in 
 

Bulgariens Regierung übersteht Misstrauensvotum

Bulgarien
25.01.2018
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Sofia (dpa) - In Bulgarien, das den EU-Ratsvorsitz innehat, ist ein Misstrauensantrag der oppositionellen Sozialisten gegen die Regierung erwartungsgemäß gescheitert. Die Sozialisten werfen dem Koalitionskabinett des konservativen Ministerpräsidenten Boiko Borissow vor, beim Kampf gegen die Korruption gescheitert zu sein.

Für die Regierung und damit gegen den Misstrauensantrag stimmte am Donnerstag eine Mehrheit von 131 Parlamentariern. Den Vorstoß unterstützten 103 Abgeordnete der Sozialisten und der Türkenpartei DPS. Dies war die erste Misstrauensabstimmung gegen die im Mai 2017 in Amt getretene konservativ-nationalistische Regierung.

In den Debatten dazu hatten sich die Regierungspartei GERB und die Sozialisten am Dienstag gegenseitig beschuldigt, die Korruption in dem Balkanland hervorgerufen zu haben.

In Bulgarien ist in diesem Jahr ein neues umfassendes  Antikorruptionsgesetzt in Kraft getreten, das die Sozialisten abgelehnt haben. «Bulgarien wird in den kommenden zwei bis drei Jahren das Problem Korruption bewältigen», hatte Regierungschef Borissow im Europaparlament bei der Präsentation der Prioritäten der bulgarischen EU-Ratspräsidentschaft bekräftigt.

Bulgarien wird bei der EU vor allem in punkto Finanzdisziplin und Wachstum gelobt, steht aber wegen Mängeln im Kampf gegen die Korruption seit dem EU-Beitritt 2007 unter Sonderbeobachtung aus Brüssel. Es zählt zu den korruptesten Ländern der EU.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Europa
24.01.2018
Brüssel (dpa) - EU-Justizkommissarin Vera Jourová wird einen Vorschlag machen, wie die Vergabe von EU-Geldern klarer an die Einhaltung rechtsstaatlicher Standards geknüpft werden könnte. Schon jetzt lege der EU-Vertrag eigentlich Voraussetzungen
weiter
Deutschland
24.01.2018
Berlin (dpa) - Unabhängig vom Streit um den Kohleausstieg droht Deutschland in den kommenden Jahren eine Klimaschutz-Blamage bei Verkehr, Heizungen und Landwirtschaft. Für diese Bereiche jenseits von Großindustrie und Stromproduktion schreibt die
weiter
Spanien
23.01.2018
Madrid (dpa) - Spanien will mit allen Mitteln verhindern, dass der katalanische Ex-Regierungschef Carles Puigdemont heimlich in die Konfliktregion zurückkehrt und sich im Parlament von Barcelona zum Regionalpräsidenten wiederwählen lässt. Die
weiter
Europa
22.01.2018
Berlin (dpa) - Einem früheren Pensionsfonds der EU-Abgeordneten droht laut einem «Bild»-Bericht wegen einer Finanzlücke von mehr als 326 Millionen Euro spätestens 2026 die Pleite. Das gehe aus einer internen Stellungnahme des Generalsekretärs
weiter
Spanien
20.01.2018
Barcelona (dpa) - Der abgesetzte katalanische Präsident Carles Puigdemont schließt eine Rückkehr aus dem Exil in Belgien nicht aus, um im Parlament in Barcelona erneut zum Regierungschef der spanischen Konfliktregion gewählt zu werden. «Kein
weiter
Europa
24.01.2018
Brüssel (dpa) - Die EU-Kommission sieht die umstrittenen Justizreformpläne der sozialliberalen Regierung in Rumänien mit Sorge. «Die Unabhängigkeit der rumänischen Justizsystems und dessen Fähigkeit, effektiv gegen Korruption vorzugehen, sind
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Sofia (dpa) - Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban hält die Sicherung der EU-Grenzen für eine vorrangige Aufgabe der Europäischen Union. «Die EU sollte nicht die Umverteilung (von Flüchtlingen) in den Mittelpunkt ihrer Aufmerksamkeit
Sofia (dpa) - Ein nationalistischer Straßenmarsch hat in der bulgarischen Hauptstadt Sofia für aufgeheizte Stimmung gesorgt: Nationalisten ehrten am Samstag mit einem Fackelmarsch den vor 75 Jahren von Widerstandskämpfern erschossenen früheren
Sofia (dpa) - Maximilian Marterer hat beim Tennis-Turnier in Sofia das Achtelfinale erreicht. Der 22 Jahre alte Nürnberger setzte sich am Mittwoch gegen den Tunesier Malek Jaziri mit 7:6 (7:3), 6:4 durch. Marterer benötigte 1:26 Stunden für
Sofia (dpa) - Maximilian Marterer hat beim Tennis-Turnier in Sofia das Achtelfinale erreicht. Der 22 Jahre alte Nürnberger setzte sich am Mittwoch gegen den Tunesier Malek Jaziri mit 7:6 (7:3), 6:4 durch. Marterer benötigte 1:26 Stunden für
Luxemburg (dpa) - Der Europäische Gerichtshof erleichtert den Kampf gegen Betrug bei der Entsendung von Arbeitnehmern innerhalb der Europäischen Union. Wie die obersten EU-Richter am Dienstag in Luxemburg entschieden, dürfen nationale Gerichte die
Sofia (dpa) - Tennisprofi Florian Mayer ist beim ATP-Turnier in Sofia bereits in der ersten Runde ausgeschieden. Der Bayreuther verlor am Dienstag gegen den bosnischen Qualifikanten Mirza Basic klar mit 4:6, 1:6. Mayer, der nur als sogenannter Lucky
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Schon vergessen? Das muss am Alter liegen! Genau: Kein Land der Europäischen Union hat mehr Hundertjährige aufzuweisen als das bergige Land im Balkan. Ist es die gesunde Bergluft, das Schwarzmeerklima, der berühmte Joghurt, der gute Wein? Die
Schon vergessen? Das muss am Alter liegen! Genau: Kein Land der Europäischen Union hat mehr Hundertjährige aufzuweisen als das bergige Land im Balkan. Ist es die gesunde Bergluft, das Schwarzmeerklima, der berühmte Joghurt, der gute Wein? Die
Wenn Sie noch nie in Bulgarien waren, dann kommen Sie an folgenden Highlights nicht vorbei: 1) Sofia: Rauschendes Nachtleben in einer modernen Millionenstadt, die nicht allzu viel Tradition, dafür eine umso quirligere Kulturszene zu bieten hat.
Der Eiserne Vorhang ist gefallen. Aber der westliche Blick ist immer noch getrübt vom Grauschleier der kapitalistischen Gardine, die zwischen der angeblich so farbenfrohen Warenwelt hie und der vermeintlich grauen, postsozialistischen Welt da Falten
Die Republik Bulgarien, in etwa so groß wie die rebellische Karibikinsel Kuba, liegt im östlichen Teil der Balkanhalbinsel und bietet ähnlich wie das Castro-Fernziel nur viel näher außer endlosen, zum Teil auch noch unerschlossenen Stränden an
Schumen (rotes Viereck) - Bulgarien - Nachbarorte: Kaspitschan, Preslaw, Targowischte, Warna, Burgas"Schumen" (bulgarisch ) ist eine Stadt in Ostbulgarien. Von 1950 bis 1965 war der Name der Stadt Kolarowgrad.Geographische LageSchumen liegt am
Wetter

Sofia


(20.02.2018 22:16)

0 / 3 °C


21.02.2018
1 / 5 °C
22.02.2018
1 / 5 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum