Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt


ITS | Jahn | Tjaereborg


Hotelsuche in 
 

Botschaft Eritreas treibt Steuer bei Flüchtlingen ein

Niederlande
21.12.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Den Haag (dpa) -  Die Botschaft Eritreas in Den Haag treibt bei Flüchtlingen in den Niederlanden eine so genannte «Diasporasteuer» in Höhe von zwei Prozent der Einkünfte ein. Nach einem Bericht des Rechercheteams Argos im niederländischen Rundfunk werden auch wichtige Dokumente nur ausgestellt, nachdem eritreische Flüchtlinge eine Erklärung unterzeichnen, in der sie ihre Flucht aus dem nordostafrikanischen Land bedauern. Der Parlamentsabgeordnete der linksliberalen Partei D66, Sjoerd Sjoerdsma, forderte die Regierung am Donnerstag auf, die Botschaft Eritreas zu schließen.

Nach Angaben des Rundfunks, der mit verstecktem Mikrofon das Gespräch eines Flüchtlings in der Botschaft aufzeichnete, wird Eritreern gesagt, die «Diasporasteuer» sei die «gerechte Strafe» für ihr Verhalten: «Jeder, der das Land verlassen hat, muss das erst unterzeichnen. Daran führt kein Weg vorbei. Erst danach können wir tätig werden.»

Der niederländische Außenminister Halbe Zijlstra sprach von einem «beunruhigenden Bild», das sich aus der Aufnahme des Gesprächs ergebe.

Der Begriff Diaspora bezeichnet unter anderem nationale, ethnische oder religiöse Gemeinschaften, die ihre ursprüngliche Heimat verlassen haben und über zahlreiche Länder oder aber auch Kontinente verstreut leben.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Akrobaten schweben über einen frisch renovierten Brunnen, Feuerwerk knallt, Lichter verwandeln historische Gebäude in Leinwände. Maltas Kapitale Valletta feiert sich als Europäische Kulturhauptstadt. Aber nicht jeder ist zufrieden.Valletta (dpa)
Nijmegen (dpa) - Die niederländische Stadt Nijmegen trägt seit Samstag offiziell den Titel «Grüne Hauptstadt Europas». Bis Ende des Jahres will die alte Hansestadt an der Grenze zu Nordrhein-Westfalen mit zahlreichen Aktivitäten Zeichen für
Zwolle (dpa) - Mit einer großen Übersichtsausstellung ehrt das niederländische Museum De Fundatie den deutschen Maler Neo Rauch. Rauch sei einer «der bedeutendsten Künstler der Gegenwart», sagte Museumsdirektor Ralph Keuning am Freitag bei der
Berlin (dpa) - Die frisch gekürten deutschen Meister Marcel Meisen (Stolbert) und Elisabeth Brandau (Schönaich) führen das Aufgebot des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) bei den Cross-Weltmeisterschaften am 3./4. Februar in Valkenburg/Niederlande
Den Haag (dpa) - Das niederländische Museum für moderne Kunst Voorlinden zeigt ab Samstag eine große Übersicht über das Werk des US-amerikanischen Bildhauers Martin Puryear (Jahrgang 1941). Es ist die erste museale Soloausstellung Puryears in
Amsterdam (dpa) - Der heftige Sturm vom Donnerstag hat in den Niederlanden zwei Menschenleben gekostet. In der Ortschaft Olst im Osten des Landes sei ein 62-jähriger Mann von einem abgebrochen Ast erschlagen worden, teilte die Polizei mit. In
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Das Fahrrad gehört zu Holland wie der Käse zu Frau Antje. Bis zu 25 Millionen Räder soll es im Land der Oranje geben, 1,5 pro Kopf. Radreisende befinden sich hier unter Gleichgesinnten. Sie fallen nicht weiter auf - und das vom an Windmühlen
Die Niederlande sind ein Ganzjahres-Reiseziel. Das Frühjahrserwachen kann man bei der Tulpenblüte im Keukenhof erleben, den Sommer verbringt man am Strand, beim Segeln oder Radfahren. Im Herbst und Winter laden viele Museen und Ausstellungen zu
Soviel Korrektheit muss schon sein: Wer von Holland spricht, meint zwar umgangssprachlich die Niederlande, schrammt aber an den tatsächlichen politischen Gegebenheiten kilometerweit vorbei. Holland gibt es zwar wirklich, es ist aber
"Groningen" (), niedersächsisch "Grönnen", ist die Hauptstadt der Provinz Groningen in den Niederlanden. Die Stadt hat auf einem Gebiet von 76,77 km² rund 184.500 Einwohner (Stand: 1. Januar 2009 . Abgerufen am 29. Mai 2009, mit dem Umland
"Lelystad" () ist die Hauptstadt der niederländischen Provinz Flevoland, unweit von Amsterdam. Lelystad hat 73.793 Einwohner "(31. Dezember 2008)".Lelystad grenzt sowohl an das IJsselmeer als auch an das Markermeer. Von dort aus führt der
"Katwijk" () ist eine Stadt und Gemeinde in den Niederlanden, Provinz Südholland. Sie hat etwa 65.000 Einwohner auf nur 18,73 km² (2005), und ist damit eine der am dichtesten besiedelten Gemeinden des Landes.Seit dem 1. Januar 2006 sind die
Wetter

Amsterdam


(23.01.2018 02:58)

3 / 8 °C


24.01.2018
4 / 11 °C
25.01.2018
7 / 13 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Commentary: U.S. Push ...
More Arrests Could Fol ...

Neuerscheinungen ...
...

Wer nachahmt, macht si ...
Schweiz des Balkans ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum