Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Center Parcs - der Familienkurzurlaub im Internet!




Hotelsuche in 
 

Betrunken im Cockpit - Pilot festgenommen, Passagiere gestrandet

Portugal
25.03.2018
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Der Copilot sitzt bereits abflugbereit im Cockpit eines Fliegers in Stuttgart, als ein Flughafenmitarbeiter Alarm schlägt: Der Mann ist betrunken, die Maschine bleibt am Boden. 106 Passagiere müssen andere Wege nach Portugal suchen.

Stuttgart (dpa) - Ein betrunkener Copilot hat die Reisepläne von 106 Passagieren durcheinander gebracht, indem er kurz vor dem Abflug nach Lissabon im Cockpit festgenommen worden ist. Einem Mitarbeiter des Flughafens waren der unsichere Gang und der Alkoholgeruch des 40-jährige Portugiesen aufgefallen - er hatte deshalb am Freitag die Luftaufsicht und die Polizei informiert. Die Beamten stellten fest, dass der Mann deutlich alkoholisiert war und holten ihn aus der Maschine.

Der Flug TP523 wurde gestrichen. Die Passagiere strandeten zunächst in Stuttgart, suchten sich dann nach Angaben einer Flughafensprecherin andere Wege nach Portugal. Wie die Airline mitteilte, war am Sonntagmittag etwa die Hälfte der Passagiere in Portugal angekommen, die anderen sollten am Montag ihr Ziel erreichen.

Nachdem eine Sicherheitsleistung von 10 000 Euro gezahlt wurde, ist der Pilot wieder frei, hieß es am Sonntag von der Polizei. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Stuttgart droht dem Mitarbeiter der betroffenen portugiesischen Airline TAP ein Strafbefehl wegen versuchter Gefährdung des Luftverkehrs.

Der 40-Jährige hatte am Freitag bereits mit den Vorbereitungen für den Flug TP523 begonnen, als er aus dem Cockpit geholt wurde, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten. Die Beamten stellten fest, dass der Mann deutlich alkoholisiert war. Genauere Angaben dazu machten die Behörden nicht. Laut Ermittler wurde beantragt, die Fluglizenz des Mannes zu beschlagnahmen.

Ein Ersatz für den Flug nach Lissabon sei offenbar nicht so einfach zu organisieren gewesen, sagte die Flughafensprecherin. Weil keine Ersatzcrew bereitstand, mussten Passagiere die Nacht zum Samstag in einem Hotel verbringen. Nach Angaben der Sprecherin flogen einige von ihnen dann bis Samstagmittag mit anderen Flugzeugen nach Portugal, andere reisten mit Zügen zu den Flughäfen Frankfurt und München weiter. Von der Airline war zunächst nichts über den Verbleib der Passagiere zu erfahren.

Die Fluggesellschaft TAP Air Portugal entschuldigte sich am Samstag bei den Passagieren «für die entstandenen Unannehmlichkeiten». Der Flug Stuttgart-Lissabon sei «aufgrund der Fluguntauglichkeit des Copiloten storniert» worden. Man werde gegen den Mann ein internes Untersuchungsverfahren einleiten.

Die Fluggesellschaft hatte am Samstag auf Twitter mitgeteilt, dass erst am Montag wieder Plätze auf der Route verfügbar seien. Anlass war die Anfrage eines Fluggastes, wann ihnen ein Ersatzflug angeboten werde. «Wir müssen heute unser Ziel erreichen», so der Passagier.

Erst kürzlich hatte auf einem anderen deutschen Flughafen ein betrunkener Fluggast für Aufsehen gesorgt. Anfang März hatte sich der Rentner aus Baden-Württemberg seine Reise nach Thailand vermasselt, weil er auf dem Airport Frankfurt/Main zwei Flaschen Wein austrank. Er wollte sie als Gastgeschenk mitnehmen, bekam sie jedoch nicht durch die Sicherheitskontrolle. Die Fluggesellschaft ließ den Rentner daraufhin erst gar nicht in den Flieger.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Spanien
25.03.2018
Der Absturz der Germanwings-Maschine in den französischen Alpen hat sich zum dritten Mal gejährt. Viele Menschen gedachten am Samstag in Haltern und am Absturzort in Frankreich der Opfer. 150 Passagiere und Crewmitglieder waren am 24. März 2015
weiter
Portugal
22.02.2018
Berlin (dpa) - Michael Schulte hat den deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest (ESC) gewonnen. Er soll Deutschland mit dem Song «You Let Me Walk Alone» beim ESC-Finale am 12. Mai in Lissabon vertreten. Schulte setzte sich am Donnerstag
weiter
Deutschland
31.03.2018
Lwiw (dpa) - Ein Radfahrer aus Deutschland ist nach der illegalen Einreise in die Ukraine festgehalten worden. Der 30-Jährige habe die Grenze aus Polen kommend abseits des Grenzübergangs passiert, teilte der ukrainische Grenzschutz am Samstag mit.
weiter
Deutschland
31.03.2018
Wieder sprengen Unbekannte in Nordrhein-Westfalen einen Geldautomaten. Die Explosion ist so stark, dass sie auch einen benachbarten Juwelierladen zerstört.Spenge (dpa) - Mit einer gewaltigen Sprengladung haben Räuber ein Wohn- und Geschäftshaus
weiter
Deutschland
28.02.2018
Lissabon (dpa) - Der Countdown zum Finale des Eurovision Song Contest ist für den portugiesischen Gastgeber erneut von einem Eklat überschattet worden. Beim nationalen Vorentscheid zog sich der Sieger des zweiten Halbfinales, Diogo Piçarra,
weiter
Deutschland
29.03.2018
Reutlingen (dpa) - Weiß er es nicht? Oder hat er seinen Lottoschein verschusselt und ärgert sich im Stillen? Auch nach einem Jahr hat ein Lottokönig aus dem baden-württembergischen Reutlingen seinen Millionengewinn nicht abgeholt. Satte 11,3
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Funchal/Madrid (dpa) - Genau ein Jahr nach der Präsentation einer Büste mit dem Antlitz von Real-Madrid-Superstar Cristiano Ronaldo, die weltweit für viel Hohn gesorgt hatte, hat der Künstler einen zweiten Versuch gestartet. Die ursprüngliche
London (dpa) - Für die Suche nach der vor elf Jahren verschwundenen kleinen Maddie hat das britische Innenministerium weiteres Geld bewilligt. Madeleine McCann war am 3. Mai 2007 im Alter von drei Jahren aus einer Ferienanlage in Portugal
Der Copilot sitzt bereits abflugbereit im Cockpit eines Fliegers in Stuttgart, als ein Flughafenmitarbeiter Alarm schlägt: Der Mann ist betrunken, die Maschine bleibt am Boden. 106 Passagiere müssen andere Wege nach Portugal suchen.Stuttgart (dpa)
Der Copilot sitzt bereits abflugbereit im Cockpit eines Fliegers in Stuttgart, als ein Flughafenmitarbeiter Alarm schlägt: Der Mann ist betrunken, die Maschine bleibt am Boden. 106 Passagiere müssen andere Wege nach Portugal suchen.Stuttgart (dpa)
Zürich (dpa) - Cristiano Ronaldo, wer sonst. Im ersten Härtetest des WM-Jahres hat Portugal gleich wieder gesehen, wie abhängig der Fußball-Europameister von seinem Superstar ist. «Mit zwei Treffern gegen Ägypten schlägt Cristiano Ronaldo eine
Lissabon (dpa) - Der zuletzt verletzte Raphael Guerreiro von Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund steht im Kader für die kommenden Test-Länderspiele von Europameister Portugal. Trainer Fernando Santos gab das Aufgebot für die Partien am 23.
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Ganz in der Nähe des Flughafens von Terceira, bei Praia da Vitoria, in der Serra do Cume zieht sich ein mehrere Kilometer langer Bergrücken durchs Landesinnere. Wie fast überall steht auch hier an exponierter Stelle eine Sendeanlage.
Aufgrund der Vielzahl und Vielfalt an Sehenswürdigkeiten sollte man seine Flüge auf Sao Miguel, der größten Azoreninsel, für den Nachmittag im Anschluss an die täglichen Sightseeing-Touren planen. Der Startplatz Barrosa 947m üNN oberhalb
Sao Jorge mit seiner rund 54 km langen Steilküste ist geradezu prädestiniert für Soaring-Fans mit Streckenflugambitionen. 1994 sind auf der Nordseite schon 20 km von einem spanischen Piloten erreicht worden. Mittlerweile ist die komplette
Soaren auf Santa Maria: Auf ca. drei Kilometer erstreckt sich hier die Steilküste. Startplatz ist neben der Zufahrtsstraße oberhalb des Ortes. Grandios ist der Anblick aus der Luft auf die terrassenförmig angelegten Wein- und
Auf der Insel Pico befindet sich Portugals höchster Berg, der Vulkan Pico mit einer Höhe von 2351 m. Für die rund 1000 m Höhenunterschied, die man erklettern muss, um vom äußeren Kraterrand in ca. 2280 m üNN zu starten, braucht man etwa 3
Auf Flores wird sehr oft dynamisch, selten thermisch geflogen. Bei N-NW-licher Windrichtung findet man an der Westküste ein hervorragendes Fluggebiet. Kurz vor Faja Grande (dem westlichsten Dorf Europas) liegt Fajazinha. Man erreicht den Startplatz
Wetter

Lissabon


(22.08.2018 09:37)

18 / 28 °C


23.08.2018
17 / 30 °C
24.08.2018
17 / 28 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum