Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Bundesliga-Tickets mit Garantie!


ITS | Jahn | Tjaereborg


     
Hotelsuche in 
 

Berane

Montenegro, Berane
Von Wikipedia - die freie Nachrichtenenzyklopädie   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  


"Berane" (kyrillisch: "Беране") ist eine Stadt mit etwa 11.800 Einwohnern in Montenegro. Sie liegt in der historischen Region Sandschak von Novi Pazar. Die Türken gründeten diese Siedlung und gaben ihr den Namen Berane. Die Stadt lag lange an der Grenze zwischen Montenegro und dem Osmanischen Reich und war dadurch oft Schauplatz heftiger und blutiger Kämpfe. Von 1946 bis 1992 hieß die Stadt "Ivangrad", benannt nach Ivan Milutinović (1901–1944), einem montenegrinischen Mitglied der Kommunistischen Partei Jugoslawiens und Militärführer im Kampf der Partisanen während es Zweiten Weltkriegs.

Berane liegt in einem Talkessel am fischreichen Fluss Lim, an der Abzweigung der Straße nach Andrijevica von der Hauptstraße Bijelo Polje - Rožaje und besitzt einen kleinen Regionalflughafen. Die Stadt stellt einen wichtigen Ausgangspunkt für Ausflüge ins Bjelasica-Gebirge mit den Bergseen Pešićka Jezero, Ursulovačko Jezero und Šiško Jezero dar. In der Nähe der Stadt befindet sich auf dem Berg Jasikovac ein Denkmal, das an 30 gefallene Partisanen, die bei den Kämpfen 1941 erschossen wurden, erinnert.

In der Umgebung entdeckten Forscher in den 1950er Jahren Gegenstände und Skelette, die aus der Steinzeit stammen.

Bevölkerung
Gemäß der Volkszählung 2003 ergab die Einwohnerzahl 11.776, in der gesamten Großgemeinde 35.068.
Es waren folgende Nationalitäten vertreten:
*Serben 5.375 (45,6%)
*Montenegriner 3.776 (32,1%)
*Slawische Moslems 1.015 (8,6%)
*Bosniaken 918 (7,8%)
*keine Angabe 376 (3,2%)
*andere 316 (2,7%)

Die demographische Entwicklung zeichnete sich wie folgt aus:
*1872 - 860 Einwohner
*1962 - 10.600 Einwohner
*1965 - 12.000 Einwohner
*1972 - 19.000 Einwohner
*1981 - 12.720 Einwohner
*1991 - 12.267 Einwohner
*2003 - 11.776 Einwohner

öhne und Töchter der Stad
* Dragoslav Jevrić, Fußballspieler
* Stefan Babović, Fußballspieler
* Boban Rajović, Sänger




Dieser Artikel stammt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und kann dort bearbeitet werden. Der Text ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike verfügbar. Fassung vom 24.06.2018 09:36 von den Wikipedia-Autoren.
Überblick
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Blick von der Festung "Herceg Novi" (; ital. "Castelnuovo") ist eine Stadt im Westen Montenegros mit etwa 12.700 Einwohnern. Es liegt an der Adria und am Eingang der Bucht von Kotor. Der Ort ist vor allem für den Tourismus bedeutend. Bekannt ist das
Lageskizze"Tuzi" (, ) ist eine Kleinstadt im Osten Montenegros. Der Ort hat den Status einer Stadtgemeinde, gehört administrativ zur Großgemeinde Podgorica und ist Hauptort des montenegrinischen Teils der Landschaft Malësia e Madhe. Die Mehrheit
"Danilovgrad" (kyrill. Даниловград) ist eine Kleinstadt in der Mitte Montenegros. Sie liegt im weiten und fruchtbaren Tal des Flusses Zeta, etwa auf halbem Weg zwischen Nikšić und Podgorica. Die Stadt hat 5.208 Einwohner (2003) und ist
"Mojkovac" (kyrill. Мојковац) ist eine Kleinstadt im Norden Montenegros. Sie hat etwa 4.100 Einwohner und liegt am mittleren Lauf der Tara, etwa 65 km nördlich von Podgorica. Mojkovac ist der Hauptort der gleichnamigen Gemeinde mit 10.300
"Berane" (kyrillisch: "Беране") ist eine Stadt mit etwa 11.800 Einwohnern in Montenegro. Sie liegt in der historischen Region Sandschak von Novi Pazar. Die Türken gründeten diese Siedlung und gaben ihr den Namen Berane. Die Stadt lag lange an
"Dobrota" ("Доброта", italienisch "Bonintro") ist ein Dorf der Gemeinde Kotor in Montenegro. Nach der Volkszählung von 2003 zählt Dobrota 8.169 Einwohner (nach der Volkszählung von 1991 waren es 7.283 Einwohner).Die Postleitzahl von Dobrota
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Belgrad (dpa) - Montenegros langjähriger Präsident und Regierungschef Milo Djukanovic will nach seinem selbst verordneten Rückzug nun doch wieder in die Politik. Er werde bei der Präsidentenwahl am 15. April antreten, teilte der 56-Jährige am
Podgorica (dpa) - Die Opposition im EU-Beitrittskandidaten Montenegro hat den Besuch des Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker boykottiert. Die Oppositionsvertreter blieben am Dienstag in Podgorica dem Parlament fern, als Juncker eine Rede
Belgrad (dpa) - Der 43-jährige Serbe, der am Donnerstag eine Handgranate gegen die US-Botschaft in Montenegro geworfen und sich dann selbst in die Luft gesprengt hatte, soll aus Enttäuschung gehandelt haben. «Er konnte nicht verschmerzen, dass
Podgorica (dpa) - Auf die US-Botschaft in dem kleinen Adriastaat Montenegro ist ein Anschlag verübt worden. Ein Mann habe kurz nach Mitternacht offensichtlich eine Handgranate auf das Botschaftsgebäude in der Hauptstadt Podgorica geworfen und sich
Wetter

Podgorica


(24.06.2018 09:36)

10 / 18 °C


25.06.2018
11 / 21 °C
26.06.2018
13 / 18 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN
banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum