Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Bundesliga-Tickets mit Garantie!




     
Hotelsuche in 
 

Balzers

Liechtenstein, Balzers
Von Europe Online   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  


"Balzers" ist die südlichste Gemeinde in Liechtenstein mit 4"450 Einwohnern. Der Ort wurde 842 erstmals urkundlich erwähnt.

eschicht

Die Geschichte der Gemeinde Balzers ist in ihren Grundzügen mit der des Landes Liechtenstein identisch. Auf Grund der ausgegrabenen Kulturgegenstände ist für das Gemeindegebiet der Beweis einer Besiedlungskontinuität von der Jungsteinzeit an (etwa 3000 v. Chr.) bis zum heutigen Tag erbracht worden.

Die 1934 am Südfuß des Burghügels Gutenberg gemachten Funde belegen Balzers als südlichste Fundstelle der „Rössener Kultur“. Die „frühe“ und die „späte Bronzezeit“ sind in ebenfalls am Gutenberg gefundenen Gefäßresten fassbar. Von großer kunstgeschichtlicher Bedeutung sind aber die am Hügelfuß ausgegrabenen Bronzefiguren; es handelt sich dabei um den" Mars von Gutenberg", Darstellungen von Eber, Hirsch sowie Fruchtbarkeitsfiguren. Im Nordteil des Dorfes fand man 1933 und 1967 Fundamente römischer Bauten, ebenso am Gutenberg. Sechzig römische Münzen aus der Zeit von 46–42 v. Chr. weisen die „Römerzeit“ ebenfalls nach.

Das Dorf zerfiel früher klarer als heute in die beiden Teile Balzers und Mäls, wovon das rätische Mäls der ältere Teil ist. Während „Meilis“, wie Mäls im Rätischen Urbar heißt, etymologisch bisher noch nicht gedeutet werden konnte, kann der Name Balzers (Palazoles) in Zusammenhang mit dem lateinischen „palatium“ (= Herrenhof, Pfalz) gebracht werden.


appe
Das Gemeindewappen von Balzers war ursprünglich das „Balzner Förkle“, eine dreigezackte Heugabel. Am 16. August 1956 wurde von Fürst Franz Josef II. von Liechtenstein der Gemeinde ein neues Wappen verliehen. Dieses neue Wappen ist dasjenige der Freiherren von Frauenberg. Diese waren, zusammen mit den von Gutenberg, um 1300 Burgherren von Gutenberg. Besonders bekannt ist der Minnesänger Heinrich von Frauenberg. Dieser wird in der Manessischen Liederhandschrift erwähnt. Das Geschlecht ist urkundlich von 1257 bis 1336 nachweisbar.

Beschreibung: Das Wappen zeigt im blauen Feld aufrecht einen goldenen Greif, mit roter Zunge und rot bewehrt.

Sehenswürdigkeiten
Burg Gutenberg
* Burg Gutenberg (Wahrzeichen)
* Burg Grafenberg, eine Burgruine auf dem Gebiet der Schweizer Gemeinde Fläsch, die jedoch Balzers gehört
* Mariahilf-Kapelle (im Ortsteil Mäls)
* Kapelle St. Peter (spätgotischer Flügelaltar)
* Kirche St. Nikolaus
* Alter Friedhof
* Hallenbad

rtsteile (Weiler
* Balzers, "Palazoles"
* Mäls, "Meilis" (früheres Sumpfgebiet)

Politik
Gemeindevorsteher ist Anton Eberle (FBP). Der Gemeinderat besteht aus 12 Sitzen (VU 7, FBP 4, FL 1).

Sport
Der Sportpark Rheinau ist das Stadion des FC Balzers.

In Balzers geboren
* Johann Baptist Büchel (1853–1927), Geistlicher, Lehrer, Politiker und Historiker
* Xaver Frick (1913–2009), liechtensteinischer Leichtathlet und Skilangläufer
* Hans Brunhart (* 1945), ehemaliger Regierungschef von Liechtenstein
* August Wolfinger (* 1949), ehemaliger liechtensteinischer Skirennläufer
* Arthur Brunhart (* 1952), liechtensteinischer Historiker und Politiker.
* Mario Frick (* 1965), ehemaliger Regierungschef von Liechtenstein
* Markus Foser (* 1968), ehemaliger Liechtensteiner Skirennläufer
* Achim Vogt (* 1970), ehemaliger Liechtensteiner Skirennläufer

Dieser Artikel stammt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und kann dort bearbeitet werden. Der Text ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike verfügbar. Fassung vom 20.11.2017 22:07 von den Wikipedia-Autoren.
Fakten
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Liechtenstein ist ein Binnenstaat in den Alpen am Rhein, umgeben von den Schweizer Kantonen St. Gallen im Westen und Graubünden im Süden sowie dem österreichischen Bundesland Vorarlberg im Osten. Seine Staatsgrenze zur Schweiz im Westen entspricht
"Planken" ist bezogen auf die Einwohnerzahl die kleinste Gemeinde in Liechtenstein. Bekannt geworden ist sie durch die Ski-Olympiasiegerin Hanni Wenzel.GeschichteBlick auf PlankenDer Dorfname Planken wird vom romanischen Wort "plaunca" angeleitet,
"Ruggell" ist die nördlichste Gemeinde des Fürstentums Liechtenstein und liegt in der Ebene des St. Gallischen Rheintals am Fusse des Eschnerbergs bzw. des Schellenbergs. Wegen dieser ebenen (flachen) Topographie wird Ruggell gerne auch
"Schaan" ist mit rund 5800 Einwohnern die bevölkerungsreichste Gemeinde im Fürstentum Liechtenstein. Der Ort liegt im nördlichen Teil des Landes im Rheintal, nördlich angrenzend an den Hauptort Vaduz und gehört zum Liechtensteinischen Oberland.
"Gamprin" bildet zusammen mit dem Ort Bendern eine Doppelgemeinde im Liechtensteiner Unterland. Sie liegt in der Hügellandschaft westlich des Eschnerberges.Sehenswürdigkeiten* Marienkirche* Schwurplatz: am 16. März 1699 schworen hier die
"Schellenberg" ist die flächenmässig kleinste Gemeinde in Liechtenstein. Sie liegt im Norden des Landes auf verkehrsarmer Höhenlage des gleichnamigen Berges Schellenberg. Von Schellenberg hat man einen guten Blick ins obere Rheintal.
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Frankfurt/Main (dpa) - Folgende Investmentfonds (Teil 4 von 4) wiesen am 20.11.2017 um 20:40 Uhr folgende Kurse auf.361) --,-- --,-- 362) --,--/ --,-- 363) 76,44/ 72,80 / 364) 48,
Frankfurt/Main (dpa) - Folgende Investmentfonds (Teil 3 von 4) wiesen am 20.11.2017 um 20:40 Uhr folgende Kurse auf.241) 81, 78,04 242) 128,14/ 123,21 243) --,--/ --,-- 94/ 244)
Frankfurt/Main (dpa) - Folgende Investmentfonds (Teil 2 von 4) wiesen am 20.11.2017 um 20:40 Uhr folgende Kurse auf.121) 34, 32,90* 122) 27,35/ 27,35* 123) --,--/ --,-- 13/
Frankfurt/Main (dpa) - Folgende Investmentfonds (Teil 1 von 4) wiesen am 20.11.2017 um 20:40 Uhr folgende Kurse auf.001) --,-- --,-- 002) --,--/ --,-- 003) --,--/ --,-- / 004)
Frankfurt/Main (dpa) - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 20.11.2017 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die Werte des SDAX festgestellt. (Stand und Veränderung zur Schlussnotierung am vorherigen Börsentag bei
Frankfurt/Main (dpa) - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 20.11.2017 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 50 Werte des MDAX festgestellt. (Stand und Veränderung zur Schlussnotierung am vorherigen Börsentag bei
Wetter

Vaduz


(20.11.2017 22:07)

-1 / 5 °C


21.11.2017
4 / 9 °C
22.11.2017
7 / 13 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN
banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum