Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Hotelsuche in 
 

Antikes Ägypten: Warum faszinieren die Pharaonen?

Europa
03.05.2020
Von Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Rund 2000 Jahre nachdem Ende des ägyptischen Pharaonenreichs ranken sich zahlreiche Mythen und Legenden um das antike Volk am Nil. Bevor die Ägypter sich Cäsar unterwerfen mussten, hatten sie im Laufe der Jahrtausende im Norden Afrikas eine beeindruckende Zivilisation aufgebaut.

Archäologische Entdeckungen lenkten den Blick des Westens schon im 19. Jahrhundert wieder auf das Nildelta. Aber auch heute ist die Faszination für die alten Ägypter ungebrochen. Wilde Theorien sind um den Fluch der Pharaonen und den Bau der Pyramiden entstanden. Prächtige Sarkophage und gruselige Mumien werden in Museen auf der ganzen Welt bestaunt. Und auch in der Populärkultur ist das alte Ägypten ein Motiv, das immer wiederkehrt. So gibt es beispielsweise zahlreiche Videospiele, die den Nutzer in diese Epoche entführen.

Schatzsuche in verwunschenen Grabkammern
Viele der frühen Archäologen, die im Tal der Könige und bei den Pyramiden von Gizeh Ausgrabungen durchführten, waren von der Hoffnung auf Schatzfunde angetrieben. Berichte von goldenen Grabbeigaben zogen in dieser Zeit neben seriösen Wissenschaftlern auch zahlreiche Abenteurer an. Dem Weg eines solchen Abenteurers folgt der Spieler in Book of Dead online, einer Slot-Adaptation des Themas. Das Spiel bedient sich der Symbolik der altägyptischen Mythologie: Der Falkengott Horus, der Totengott Anubis in Form eines schwarzen Schakals und der goldene Skarabäus gehören zu den Motiven, die dem Spiel seine Faszination verleihen. Wer sich auf die Schatzsuche in den monumentalen Bauwerken des alten Ägyptens wagt, verspürt lebhaft die Aura von Mystik und Gefahr, die von den alten Gemäuern ausgeht.

Entstehung einer Hochkultur am Nil
Im Stadtbauspiel Pharao hingegen geht es nicht darum, die Hinterlassenschaften der ägyptischen Herrscher zu plündern. Vielmehr ist der Spieler selbst mit der Aufgabe betraut, eine Siedlung am Nil in eine Hochkultur zu verwandeln. Dazu muss er die Fluten des Stroms zähmen und einen Ackerbau zur Versorgung seines Volkes schaffen. Das Volk muss bewaffnet werden, um die Angriffe feindseliger Nomadenstämme abzuwehren. Um die steigenden Bedürfnisse einer Nation im Aufschwung zu befriedigen, muss ein Handelsnetzwerk aufgebaut werden. Gelingt das alles, kann der Spieler sich an die Konstruktion der Pyramiden wagen und so das alte Ägypten in seine Blütezeit führen. Liebevoll gestaltete Gebäude lassen dabei ein vergangenes Zeitalter zum Leben erwachen.

Abenteuer im Tempel der Osiris
Auch die wohl bekannteste Archäologin der Videospielgeschichte, Lara Croft, verschlägt es in ihren Abenteuern immer wieder einmal nach Ägypten. Natürlich ist sie dort nicht etwa mit wissenschaftlichen Ausgrabungen beschäftigt, sondern vielmehr mit dem Kampf gegen Bösewichte – in diesem Fall gegen die Gottheit Set. Nur Lara Croft und ihre Verbündeten stehen seinem Plan, die Menschheit zu versklaven, im Weg. Im Vergleich zu den beiden vorherigen Titeln ist diese Handlung ganz schön abgedreht. Das Hauptmotiv ähnelt dem des Filmklassikers Die Mumie, in der ein ägyptischer Pharao mit demselben Ziel aus dem Reich der Toten zurückkehrt. Auch dieser Titel versucht, den Glanz des alten Ägyptens wieder zum Leben zu erwecken.

Neben diesen Beispielen existieren viele weitere Videospiele, deren Handlung sich rund um das alte Ägypten dreht. Einige der Titel stammen aus den 1980er Jahren, andere wurden erst in jüngster Zeit veröffentlicht. Auch in Zukunft dürften weitere Ausflüge in das Reich am Nil nicht ausbleiben.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Die Vorweihnachtszeit ist erfüllt vom Duft nach süßen Leckerein und dem himmlischen Klang der unzähligen Weihnachtslieder, die jedes Jahr die Vorfreude auf das Fest der Liebe begleiten. Der Himmel öffnet seine Tore und bedeckt die Straßen und
Modedesigner Jason Wu... Die Leidenschaft packt er ins Rot ein. Für Romatik und Liebe stehen bei ihm Pastellfarben. Zorn versteckt er hinter beinahe puristischen klaren Linien. Was macht diesen Modedesigner so außergewöhnlich? Steckt
Das UNESCO-Komitee für die Bewahrung des immateriellen Kulturerbes reihte vor kurzem auf seiner auf der indonesischen Insel Bali abgehaltenen Sitzung den stummen Reigen aus dem Dalmatinischen Hinterland - „Nijemo Kolo“ und den witzigen
Streit und Probleme bieten viele Erbfälle - chaotisch aber kann es werden, wenn der Erblasser im Ausland lebte oder Vermögen in anderen Ländern besaß. Eine neue EU-Verordnung, die das Europäische Parlament gerade verabschiedet hat, soll das
Kocani Orkestar und Erben von Django Reinhardt Highlights des 14. Jahrgangs. In Prag hat am Montag der 14. Jahrgang des internationalen Festival der Musik und Kultur der Roma Khamoro ("kleine Sonne") begonnen. Den Auftakt setzte eine
Die Niederlande ist ganz in Orange getaucht, erinnert wahlweise an ein Sommerfest der Müllabfuhr oder den Majdan in Kiew während der Orangenen Revolution. Gegen Dänemark sind die Krassfarbenen Favorit - mal sehen, ob der Wahlmünchner Arjen Robben
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Weltweit einzigartig, bunt und verspielt: Ein hoch aufragendes, schlankes Gebäude in der ostbayerischen Kleinstadt Abensberg wird schon bald Abertausende anlocken. Der Brauereibesitzer Leonhard Salleck hat nach den Plänen des berühmten Künstlers
Die Republik Belarus liegt im östlichen Teil des europäischen Kontinents. Durch ihr Territorium verlaufen die kürzesten Verkehrskommunikationen, welche Westeuropa mit den GUS-Ländern verbinden. Das Land hat eine gemeinsame Grenze mit Russland,
Die sozialistische Stadtregierung hat Wien und seiner Bevölkerung 1926 dieses Bad geschenkt, das einst zu den modernsten Bädern Europas zählte. Ohne Latschn Watschn! Wenn Sie keine Badelatschen tragen, wird der Bademeister verärgert. In sein
Die sozialistische Stadtregierung hat Wien und seiner Bevölkerung 1926 dieses Bad geschenkt, das einst zu den modernsten Bädern Europas zählte. Ohne Latschn Watschn! Wenn Sie keine Badelatschen tragen, wird der Bademeister verärgert. In sein
In Island gibt es ein Sprichwort: “Ein Mensch ohne Bücher ist blind”. Seine Nase in Island allerdings nur in Bücher zu stecken, wäre fatal. Island – das Land, in dem 10.000 Wasserfälle in die Tiefe stürzen und wo Gletscher und Vulkane des
Davon wird man noch seinen Enkeln erzählen: Gletscherwanderungen und Gebirgsreisen in Island sind ansich schon ein Abenteuer – wer den ultimativen Trip sucht, findet ihn in der Gletscherzunge Sólheimajökull. Der Eisausflug auf den
Wetter

Sibiu


(09.07.2020 07:09)

-3 / 1 °C


10.07.2020
-4 / 0 °C
11.07.2020
-6 / 1 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

6 Grundlagen beim Aufb ...
...

Ferien am Balaton oder ...
Imagefilme von Reisen ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum