Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Espresso der Extra-Klasse


Bundesliga-Tickets mit Garantie!


Hotelsuche in 
 

Andrej Babis: Milliardär, der sich Respekt verschaffen will

Tschechien
22.10.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Andrej Babis machte Karriere im Sozialismus und im Kapitalismus. Sein Tschechisch muss der gebürtige Slowake noch aufpolieren. Demnächst steht er an der Spitze des Landes mit mehr als 10,5 Millionen Einwohnern.

Prag (dpa) - Andrej Babis kennt Deutschland gut: Lange Zeit war er der größte tschechische Investor in der Bundesrepublik. In Sachsen-Anhalt erwarb der Unternehmer ein großes Stickstoffwerk, später kam eine Großbäckerei-Kette hinzu. Sein Geld hatte der Sohn eines kommunistischen Diplomaten in der wilden Privatisierungsphase der 1990-er Jahre in Tschechien und der Slowakei gemacht. Sein Vermögen wird auf 2,8 Milliarden Euro geschätzt.

Bis zu seinem Eintritt in die Politik vor fünf Jahren war Babis für die meisten Tschechen ein unbeschriebenes Blatt. Manche glauben, er sei nur deshalb in die Politik gegangen, weil die anderen Superreichen in Tschechien den gebürtigen Slowaken und Ex-Kommunisten geschnitten hätten. Auf diese Weise habe er sich den nötigen Respekt verschaffen wollen. Das Motto seiner Protestbewegung ANO ist einfach: «Ja, es wird besser werden.»

Babis wuchs in einer sozialistischen Funktionärsfamilie auf. Als sein Vater in Genf als Diplomat stationiert war, ging er dort zur Schule. Bis heute schwärmt er von der Schweiz, etwa von den pünktlichen und sauberen Zügen. Babis wurde Mitglied in der kommunistischen Partei und machte im Außenhandel Karriere, lebte zeitweise in Marokko. «Nicht jeder war ein Vaclav Havel», sagte er einmal in Bezug auf den 2011 verstorbenen Bürgerrechtler.

In der Slowakei geht Babis juristisch gegen den Vorwurf vor, er habe vor der Wende von 1989 für den gefürchteten Geheimdienst StB gespitzelt. Vor dem Verfassungsgericht erlitt er dabei jüngst eine Niederlage, weil das Gericht Aussagen früherer Agenten nicht als glaubwürdig einschätzte. Der Prozess muss neu aufgerollt werden.

Im Juli heiratete Babis nach 23 Jahren öffentlichkeitswirksam seine langjährige Lebensgefährtin. Zuvor hatte er sein Vermögen in einen Treuhandsfonds gegeben, der unter anderem auch von seiner Frau kontrolliert wird. Beide haben gemeinsam einen Sohn und eine Tochter. Zudem hat Babis zwei erwachsene Kinder aus erster Ehe.

Auch wenn Babis seit Jahren in einem Prager Nobelvorort wohnt, schlägt in seinem Tschechisch immer noch das Slowakische durch. Er nimmt nach eigenem Bekunden Ausspracheunterricht bei einer bekannten Sprecherin. Doch wenn er sich aufregt oder unangenehme Fragen bekommt, flucht er schon einmal in seiner Geburtssprache.

Für die meisten Vertreter der etablierten Parteien hat Babis wenig Respekt übrig. Doch er bewundert den scheidenden Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) als den besten Politiker, den er je in seinem Leben getroffen habe. Mit einer Einschränkung: «Er hätte die Steuern in Deutschland senken können.»

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Prag (dpa) - Einen Monat nach der Parlamentswahl in Tschechien sind die Abgeordneten zu ihrer ersten Sitzung zusammengekommen. Andrej Babis, der liberal-populistische Sieger der Wahlen, beharrt auf seinem Plan, eine Minderheitsregierung zu bilden.
Berlin (dpa) - Die frühere Wimbledonsiegerin Jana Novotna ist tot. Die ehemalige tschechische Tennisspielerin starb im Alter von 49 Jahren nach einer Krebserkrankung. Das teilte die Spielerinnenorganisation WTA am Montag mit. Novotna sei am Sonntag
Prag (dpa) - Tausende Menschen haben in Tschechien den Jahrestag der Samtrevolution gefeiert, der demokratischen Wende vor 28 Jahren. Höhepunkt des sogenannten Festivals der Freiheit war am Freitagabend ein «Konzert für die Zukunft» auf dem
Prag (dpa) - Ein Hackerangriff hat die erste Auslosung der neuen Kassenzettel-Lotterie in Tschechien gestört. Die Internet-Seite mit den Namen der Gewinner sei deswegen längere Zeit nicht erreichbar gewesen, sagte die Vizefinanzministerium Alena
Olomouc (dpa) - Fast ein Jahr nach dem Messerangriff auf die tschechische Tennisspielerin Petra Kvitova hat die Polizei den Fall zu den Akten gelegt. Der Täter habe nicht gefasst werden können, teilte ein Sprecher der Agentur CTK zufolge in Olomouc
Prag/Astana (dpa) - Spärliche neongrüne Badeanzüge und schwarze Lockenperücken: Als Kinoklamaukfigur «Borat» verkleidet sind sechs tschechische Touristen in der kasachischen Hauptstadt Astana aufgekreuzt - und dort einem TV-Bericht zufolge in
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Wenn die Moldau bei Roztoky in einer U-Beuge nach Westen knickst und das rechte Ufer steil ostwärts buckelt, kann der Radler allmählich aufatmen. Ist der Anstieg nach Klecánky einmal geschafft, bringen mehrere Kilometer ebene Strecke mit
Südlich der Prager Innenstadt erhebt sich steil über dem rechten Ufer der Moldau (Vltava) ein zweiter Burghügel, der mittelalterliche Burgwall Vyšehrad, zu deutsch Hochburg. „Früher dachte man, das letzterer sogar älter sein könnte, aber
„Die Klausen-Synagoge – benannt nach den Klausen, von Gemeindemitgliedern gestiftete Schulen, in der Juden ihre Tora- und Talmud-Studien betreiben – ist die größte Synagoge Prags“, führt Reiseleiter Ivo Janoušek ein. „Nach dem großen
„Ich sah die unzähligen aneinander geschichteten Steintafeln und die uralten Holunder“, erzählt Wilhelm Rabe in „Holunderblüte“, „welche ihre knorrigen Äste drum schlingen und drüberbreiten. Ich wandelte in den engen Gängen und sah
„Diese Menschen haben alle kein Grab“, deutet Reiseleiter Ivo Janoušek in der Pinkas-Synagoge auf die 77.000 Namen der ermordeten tschechischen Juden mit Geburts- und Sterbedaten, „diese Wände sind ihr Grabstein, das ist ein Mahnort wie Yad
Wer den mit großer Kuppel eingewölbten Zentralraum der Spanischen Synagoge in der Vězenská 1 betritt, den blendet die goldene Pracht der Stuckarabesken und Ornamente an Wänden und Decke nach dem Vorbild der spanischen Alhambra. Die pompöse
Wetter

Praha


(20.11.2017 16:37)

2 / 6 °C


21.11.2017
3 / 8 °C
22.11.2017
2 / 10 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

The Daily Vertical: Th ...
Trial Of Alleged Illeg ...

Nach Jamaika-Aus: Wer ...
Anadolu: Kurden-Milize ...

Wer nachahmt, macht si ...
Schweiz des Balkans ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum