Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
ITS | Jahn | Tjaereborg


Bundesliga-Tickets mit Garantie!


     
Hotelsuche in 
 

Als Rebstock Name wurde

Tschechien, Praha
Von Jürgen Herda   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Museum zur jüdischen Geschichte Böhmens in der Prager Maisel-Synagoge
Wussten Sie, dass Hotzenplotz, oder in der böhmischen Variante Osoblaha ursprünglich ein jüdischer Name war? „Die Josefinischen Reformen zwangen Juden, die bislang Jacob, Sohn des Jeremias, hießen, bürgerliche Namen anzunehmen“, erläutert Fremdenführer Ivo Janoušek, „sie griffen dabei oft auf Orts- oder Berufsnamen zurück.“ Wer schon immer wissen wollte, was es mit den wohl- bis komisch klingenden jüdischen Namen wie Rosengold oder Rebstock auf sich hat, erfährt in der Prager Maisel-Synagoge mehr darüber.
Galerie
Über dem neogotischen Giebel der Maisel-Synagoge in der Maiselová 10 prangt der Davidstern, in dessen Mitte ein Spitzhut kund tut, welches Erkennungszeichen man den Juden der Stadt zugedacht hatte.

Über dem neogotischen Giebel der Maisel-Synagoge in der Maiselová 10 prangt der Davidstern, in dessen Mitte ein Spitzhut kund tut, welches Erkennungszeichen man den Juden der Stadt zugedacht hatte. Ihren Namen verdankt das Gotteshaus, das 1592 eingeweiht wurde, Mordechai Maisel, Bankier und Primas der jüdischen Gemeinde. Kaiser Rudolf II. gewährte ihm, 1591 eine Renaissance-Synagoge mit 20 Pfeilern auf seinem Grundstück im Süden der Josefstadt zu errichten.

Maisel-Synagoge.
Die Renaissance im Fokus
Auf den Ruinen der 1689 abgebrannten Synagoge wurde ein um ein Drittel verkleinerter und mit Tonnengewölbe versehener Neubau errichtet, der 1862-1864 durch den Architekten J. M. Wertmüller und 1895-1905 nach Plänen von Alfred Grotte nochmals umgestaltet wurde. Die inzwischen profanierte Synagoge ist heute ein Museum zur jüdischen Geschichte Böhmens –zwischen dem 10. und 18. Jahrhundert.

Besucher erfahren die wichtigsten historischen Daten zur jüdischen Besiedlung Böhmens und Mährens sowie ihre rechtliche und soziale Stellung im mittelalterlichen Staat. Im Fokus der Ausstellung steht die Epoche der Renaissance mit dem Bau der Synagoge und dem Leben und Wirken ihres Begründers Mordechai Maisel. Die legendäre jüdische Gelehrsamkeit dokumentieren die Werke bedeutender Gelehrter, die in böhmischen und mährischen Judengemeinden als Rabbiner oder Rektoren von Talmudschulen wirkten – darunter Prominente wie Rabbi Löw oder David Oppenheim.

Tourismus
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Wenn die Moldau bei Roztoky in einer U-Beuge nach Westen knickst und das rechte Ufer steil ostwärts buckelt, kann der Radler allmählich aufatmen. Ist der Anstieg nach Klecánky einmal geschafft, bringen mehrere Kilometer ebene Strecke mit
Südlich der Prager Innenstadt erhebt sich steil über dem rechten Ufer der Moldau (Vltava) ein zweiter Burghügel, der mittelalterliche Burgwall Vyšehrad, zu deutsch Hochburg. „Früher dachte man, das letzterer sogar älter sein könnte, aber
„Die Klausen-Synagoge – benannt nach den Klausen, von Gemeindemitgliedern gestiftete Schulen, in der Juden ihre Tora- und Talmud-Studien betreiben – ist die größte Synagoge Prags“, führt Reiseleiter Ivo Janoušek ein. „Nach dem großen
„Ich sah die unzähligen aneinander geschichteten Steintafeln und die uralten Holunder“, erzählt Wilhelm Rabe in „Holunderblüte“, „welche ihre knorrigen Äste drum schlingen und drüberbreiten. Ich wandelte in den engen Gängen und sah
„Diese Menschen haben alle kein Grab“, deutet Reiseleiter Ivo Janoušek in der Pinkas-Synagoge auf die 77.000 Namen der ermordeten tschechischen Juden mit Geburts- und Sterbedaten, „diese Wände sind ihr Grabstein, das ist ein Mahnort wie Yad
Wer den mit großer Kuppel eingewölbten Zentralraum der Spanischen Synagoge in der Vězenská 1 betritt, den blendet die goldene Pracht der Stuckarabesken und Ornamente an Wänden und Decke nach dem Vorbild der spanischen Alhambra. Die pompöse
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Rechtspopulisten aus ganz Europa haben bei einem Treffen in Prag ein Ende der Europäischen Union in ihrer jetzigen Form gefordert. An dem Kongress der EU-Parlamentsfraktion Europa der Nationen und der Freiheit (ENF) nahmen am Samstag unter anderem
Brüssel (dpa) - Die Fraktion «Europa der Nationen und der Freiheit» (ENF) im Europaparlament gilt als Sammelbecken für Rechtspopulisten. Mit 37 Abgeordneten ist es die kleinste Fraktion dort. Zu ihren Mitgliedern gehören neben den drei
Prag (dpa) - Rechtspopulisten aus ganz Europa sind in Prag zusammengekommen und haben ein Ende der Europäischen Union in der jetzigen Form gefordert. An dem Kongress der EU-Parlamentsfraktion «Europa der Nationen und der Freiheit» (ENF) nahmen am
München (dpa) - BMW will ein neues Testgelände in Tschechien bauen. Der Münchner Autohersteller wird in Sokolov - früher Falkenau an der Eger - unweit der bayerischen Grenze einen dreistelligen Millionenbetrag investieren, wie das Unternehmen am
Prag (dpa) - Knapp zwei Monate nach seinem Wahlsieg hat Tschechiens liberal-populistischer Ministerpräsident Andrej Babis seine neue Regierung vorgestellt. Präsident Milos Zeman vereidigte die 14 Minister des Minderheitskabinetts am Mittwoch in
Nymburk/Prag (dpa) - Der tschechische Fußballverband FACR hat nach sechsmonatiger Vakanz wieder einen Vorsitzenden. Die Wahl der Delegierten fiel bei der außerordentlichen Vollversammlung am Dienstag in Nymburk auf Martin Malik, den bisherigen
Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN

Agenda - The Week Ahea ...
Background - FAQ on ke ...

Dozens Of Crimean Tata ...
...

Sachwalter bei Beate U ...
...

Wer nachahmt, macht si ...
Schweiz des Balkans ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum