Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt


Bundesliga-Tickets mit Garantie!


Hotelsuche in 
 

Albanien spielt Geschichte

Rumänien
19.06.2016
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Historische Chance für Albanien nach 1:0 gegen Rumänien
Außenseiter Albanien darf nach dem ersten EM-Sieg seiner Geschichte auf den Einzug ins Achtelfinale hoffen. Der Endrunden-Debütant gewann in der Gruppe A gegen Rumänien mit 1:0 (1:0) und kann mit drei Punkten als einer der vier besten Gruppendritten in die nächste Runde vorstoßen.
Galerie
Lyon (dpa) - In einem packenden Vorrundenfinale gewann der Turnier-Neuling mit dem Kölner Bundesligaprofi Mergim Mavraj vor 49 752 Zuschauern in Lyon durch den historischen Treffer von Mittelstürmer Armando Sadiku in der 43. Minute. Die albanischen Fans feierten den Erfolg wie einen Turniersieg. Für Rumänien ist die EM als Gruppenvierter mit nur einem Punkt beendet.
Der Rumäne Florin Andone nach der 0:1-Niederlage.

Nun muss das albanische Team des italienischen Trainers Gianni De Biasi in den kommenden Tagen die letzten Spiele der anderen Staffeln abwarten, um Gewissheit über einen möglichen Einzug in die Runde der letzten 16 Teams zu bekommen.

Die Rumänen, die zuletzt bei der EM 2000 die Gruppenphase überstanden, unterstrichen zunächst ihre Favoritenrolle und setzten den EM-Debütanten von Beginn an unter Druck. Trainer Anghel Iordanescu, der sein Team auf gleich fünf Positionen veränderte, hatte sich zuvor noch über die Verlegung des Abschlusstrainings außerhalb des Stade Lyons beschwert. «Das hat uns in Schwierigkeiten gebracht», sagte der Coach.
Albanische Fans hatten auch Bengalos dabei.

Seinem Team war das in der Anfangsphase nicht anzumerken. Die Mannschaft trat sehr aggressiv und mit großer Laufbereitschaft an. Der zuvor mit jeweils einem Treffer in den Gruppenspielen erfolgreiche Bogdan Stancu hatte mit einem Volleyschuss (8.) die erste große Chance, Denis Alibec versuchte es ebenfalls aus der Distanz (14.) und scheiterte.

Die Albaner, die zunächst überraschend auf ihren etatmäßigen und erst spät eingewechselten Kapitän Lorik Cana verzichteten, kamen erst allmählich in Schwung. Ermir Lenjani auf der linken Seite und der Freiburger Amir Abrashi in der Zentrale sorgten für Gefahr und erste Torgelegenheiten.

Kurz vor der Pause krönte Mittelstürmer Sadiku mit einem sehenswerten Kopfball nach Flanke von Ledian Memushaj die Bemühungen des Außenseiters mit dem Führungstor. Schon zuvor hatte die Mannschaft ihre Offensivstärke angedeutet.
Albaniens Spieler im Siegestaumel.

Der erste Treffer bei einer EM-Endrunde löste große Jubelstürmer auf dem Rasen und auch im Fanblock aus. Die große Anhängerschar der Albaner zündete dabei auch Feuerwerkskörper.

Nach dem Rückstand erhöhten die Rumänen zwar den Druck, die besseren Chancen erarbeitete sich aber zuvor der Außenseiter. Torschütze Sadiku vom FC Vaduz aus Liechtenstein verdribbelte sich bei einem Konter am rumänischen Strafraum (50.). Memushaj vergab in der 70. Minute noch eine gute Möglichkeit. In der Schlussphase retteten die Albaner mit viel Glück und Einsatz gegen anrennende Rumänen den Sieg. Florin Andone traf mit einem Rechtsschuss nur die Querlatte (76.).

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Athen/Korfu (dpa) - Die griechische Küstenwache hat am Samstag eine Schweizerin aus dem Meer vor der Insel Korfu geborgen. Die 53-Jährige war demnach am Freitag zusammen mit einem 62-jährigen Schweizer mit einem Kajak von Porto Palermo in Albanien
Berlin (dpa) - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat Albanien aufgerufen, für eine weitere Annäherung an die EU den Reformprozess weiter voranzutreiben. Steinmeier nannte bei einem Treffen mit dem albanischen Präsidenten Ilir Meta am
Gastgeber Frankreich die perfekte Bilanz zerstört und selbst Historisches geschafft: Die Schweiz steht mit ihren Bundesliga-Legionären zum ersten Mal in der K.o.-Runde der Fußball-EM und könnte dort Gegner der deutschen Nationalmannschaft sein.
Ein später Doppelschlag in den Schlussminuten hat Frankreich den vorzeitigen Einzug in das Achtelfinale der Heim-EM beschert. Marseille (dpa) - Der eingewechselte Antoine Griezmann (90.) und Dimitri Payet in der Nachspielzeit trafen zum
Die Schweizer Fußball-Nationalmannschaft hat bei der Fußball-Europameisterschaft beste Chancen auf den erstmaligen Einzug in die K.o.-Runde. Lens (dpa) - Die Eidgenossen gewannen am Samstag ihr Auftaktspiel gegen Albanien in Lens 1:0 (1:0)
Albanien hat der nervlichen Belastung beim EM-Debüt nicht standgehalten und sich beim 0:1 (0:1) im emotionalen «Bruder-Duell» gegen die Schweiz quasi selbst geschlagen. Ein früher Torwartfehler (5.) und eine unnötige rotgelbe Karte gegen den
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Mit den schönen Landschaften und heißen Sommermonaten ist Albanien ein beliebtes Reiseziel. 10 Tipps unserer Redaktion für Sie: 1) Albanische Riviera: So müssen die Strände Italiens vorm Ansturm der germanischen Horden ausgesehen
Die Mehrheit der Albaner sind überzeugte Landeier – selbst die meisten Städter stammten noch vor einer Generation aus einem kleinen Bauernhof. 55 Prozent der albanischen Bevölkerung lebt noch heute dort und hält die Stadt nicht selten für des Teufels.
Die Mehrheit der Albaner sind überzeugte Landeier – selbst die meisten Städter stammten noch vor einer Generation aus einem kleinen Bauernhof. 55 Prozent der albanischen Bevölkerung lebt noch heute dort und hält die Stadt nicht selten für des Teufels.
Das kleine Land irgendwo unterhalb Kroatiens ist uns so fremd wie sein Eigenname Shqipëria, das Land des Bergadlers – was mehr über Albanien aussagt, als die lateinisierte Form. Über den schroffen Alpen zieht der stolze Raubvogel einsam
Die südosteuropäische Republik Albanien (Republika e Shqipërisë) grenzt im Norden an Montenegro und Kosovo, im Osten an Mazedonien und im Süden an Griechenland. Die Westgrenze des Mittelmeeranrainers bilden die Adria und das ionische Meer. Das
"Bilisht" (alb. auch "Bilishti", /"Viglista") ist eine Kleinstadt im Südosten Albaniens. Sie ist der Hauptort des Kreises Devoll und gehört zur Präfektur Korça.GeographieBilisht liegt in 930 m Höhe östlich der Morava-Berge auf einer
Wetter

Tirana


(19.10.2017 18:36)

13 / 24 °C


20.10.2017
13 / 24 °C
21.10.2017
12 / 23 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum