Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
ITS | Jahn | Tjaereborg


Bundesliga-Tickets mit Garantie!


Hotelsuche in 
 

«Aktenzeichen XY ungelöst»: 1850 gelöste Fälle in 50 Jahren

Deutschland
19.10.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
München (dpa) - In den vergangenen 50 Jahren wurden in der ZDF-Sendung «Aktenzeichen XY... ungelöst» mehr als 4500 Kriminalfälle vorgestellt - immer in der Hoffnung, die Taten aufzuklären. In mehr als 1850 Fällen gelang das auch. 2319 Straftäter konnten bis zum 1. August 2017 festgenommen werden.

Meistens geht es bei «Aktenzeichen XY... ungelöst» um Tötungsdelikte - 1502 Mal baten die Ermittler deshalb um die Mithilfe der Zuschauer, dicht gefolgt von Raub (1287). Auch Betrug kam mit 589 Fällen noch recht häufig vor. Diese Art der Fahndung und die Zusammenarbeit zwischen der ZDF-Sendung und den Ermittlungsbehörden fußt auf gemeinsam formulierten Richtlinien.

3604 Verbrechen fanden in Deutschland statt. Die Polizei in Österreich und der Schweiz wandte sich jeweils in rund 460 Fällen an die Öffentlichkeit vor den Fernsehern. Auch eine Straftat aus Schweden war mal dabei - und konnte gelöst werden, während die Erfolgsquote bei 5 Ermittlungen in Belgien bei Null lag.

Die britische BBC fand die Sendung übrigens so gut, dass sie 1984 «Crimewatch UK» ins Leben rief. Andere Länder wie Israel, die USA oder Ungarn folgten dem deutschen Beispiel mit ähnlichen Formaten.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Offenbach (dpa) - Nach Tagen mit fast frühlingshaftem Wetter steht Deutschland ein Temperatursturz bevor. Für das kommende Wochenende erwarten die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) nur noch Höchstwerte zwischen fünf und acht Grad.
Zug (dpa) - Nasses Ende einer Spritztour mit einer Luxuskarosse: Ein 49-jähriger Deutscher fuhr in der Schweiz mit seinem Bentley in den Zugersee. Der Mann war in der Nacht auf Mittwoch mit seinem 44-jährigen Beifahrer bei der sogenannten
Gelsenkirchen (dpa) - Domenico Tedesco will sich vor seinem ersten Revierderby als Trainer des FC Schalke 04 nicht von der ungewohnten Tabellenkonstellation in der Fußball-Bundesliga irritieren lassen. «Unser zweiter Platz ist unwichtig. Wir
Berlin (dpa) - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat Funktionäre und die Politik aufgerufen, sich gegen Betrug und für Fairplay im Sport einzusetzen. «Sie müssen das IOC unterstützen und in die Lage versetzen, ein wirksames
Prag (dpa) - Die Schweinemast auf dem früheren NS-Lagergelände Lety in Südböhmen wird nach einem jahrelangen Tauziehen aufgelöst. Der tschechische Staat kauft den Betrieb für umgerechnet rund 17,7 Millionen Euro auf, um ihn abzureißen und
Frankfurt/Main (dpa) - Auch nach der Freilassung von sechs Syrern, die wegen Terrorverdachts vorläufig festgenommen worden waren, gehen die Ermittlungen weiter. «Es ist nicht so, dass die Beschuldigten für uns keine Rolle mehr spielen», sagte ein
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Berlin (dpa) - Wer andere beim Kennenlernen nachahmt, macht sich beliebt - zumindest innerhalb des eigenen Geschlechts. Zu diesem Ergebnis kommt eine kürzlich veröffentlichte Studie der Freien Universität Berlin und der Uni Leipzig. Demnach gibt
Göteborg (dpa) - Ein Mann ist in der Domkirche im schwedischen Göteborg in Brand geraten. Er sei dabei schwer verletzt worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Ob er sich absichtlich anzündete oder es sich um einen Unfall handelte, war
Birmingham (dpa) - Ein 46-Jähriger hat am Sonntag auf einen Mann in einer britischen Kirche eingestochen und ist festgenommen worden. Täter und Opfer kennen sich, wie die Polizei in Birmingham mitteilte. Es habe sich um eine gezielte Tat
Repression, Exil oder eine Festnahme schüchtern die russische Aktivistin Ljudmila Alexejewa nicht ein. Als Grande Dame der Menschenrechte scheut sie auch nicht die Kritik an der Staatsführung. Und sie ist sicher: Die Jugend-Proteste werden ihre
Berlin (dpa) - Baustellen bei der Bahn sollen die Fahrpläne künftig weniger durcheinander bringen. Dazu hat im Konzern ein neues «Lagezentrum Bau» die Arbeit aufgenommen, wie Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla in Berlin sagte. «Es hat die
Gütersloh (dpa) - Patienten mit Rückenschmerzen kommen immer häufiger auf den OP-Tisch. Das zeigt eine am Montag veröffentlichte Studie der Bertelsmann-Stiftung, die auf Zahlen des Statistischen Bundesamts und eigenen Berechnungen beruht. 2015
Wetter

Berlin


(23.11.2017 14:17)

6 / 12 °C


24.11.2017
6 / 11 °C
25.11.2017
2 / 7 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Troops Guard Scene Of ...
Sweden Extends Detenti ...

...
...

Wer nachahmt, macht si ...
Schweiz des Balkans ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum