Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Espresso der Extra-Klasse




Hotelsuche in 
 

Abi Ofarim will zurück auf die Bühne - Der israelische Sänger wird 80

Israel
04.10.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Abi Ofarim führte das Leben eines Rockstars - mit allen Klischees. Goldene Schallplatten, Frauengeschichten, Alkohol und Drogen. Mit 79 stand er noch auf der Bühne. Dann streckte ihn ein Grippevirus nieder. Der Sänger fiel ins Koma. Jetzt geht es ihm immer besser.

München (dpa) - Kurz vor seinem 80. Geburtstag fühlt sich Abi Ofarim wie neu geboren. Neun Monate in Krankenhäusern und Rehakliniken hat er hinter sich. Der Sänger lag zeitweise im Koma, rang mit dem Tod. Jetzt ist er wieder daheim in seiner Münchner Wohnung. «Ich freue mich über jeden Tag, an dem ich die Sonne sehe», sagt er der Deutschen Presse-Agentur im Interview. Dass er überlebt hat, sei ein Wunder. Nun will er wieder auf die Bühne.

Abi Ofarim ist schmal geworden. Sehr schmal. Auf dem großen Sofa in seinem Wohnzimmer verschwindet er beinahe. Mehr als 15 Kilogramm habe er verloren, erzählt er. Die Rockermähne hat er zum Zopf gebunden. Ein Schlauch versorgt ihn über die Nase mit Sauerstoff. Aber er ist glücklich. Schließlich war es nicht selbstverständlich, dass er noch einmal in seine eigenen vier Wände zurückkehren würde.

Im Dezember 2016 steht der Sänger noch auf der Bühne. Anfang Januar kommt er mit einer Lungenentzündung in die Klinik. Es folgen Influenza, Koma, Herz-Operation. «Es war schlimm», sagt Ofarim. Lebensgefährtin Kirsten wacht Tag und Nacht an seinem Bett. Die beiden Söhne Gil und Tal kommen regelmäßig ins Krankenhaus. Auch die fünf Enkel besuchen ihren Opa. Aus Israel reist Ofarims Schwester an. Der Sänger gibt nicht auf. Seine Familie sei «der Wahnsinn».

Auch seinen Fans ist er dankbar. Auf dem Wohnzimmertisch liegt ein Stapel Briefe. 160 Stück. Die Post von einem Tag. «Unvorstellbar.» Die Fans machten ihm Mut, gäben ihm Power, sagt er. Jetzt will er auch für sie richtig fit werden. Seit er daheim sei, schmecke ihm das Essen wieder. Er habe schon ein kleines Bäuchlein bekommen, erzählt er fröhlich. Neben dem Sofa steht ein Ergometer, auf dem er regelmäßig in die Pedale tritt, um Muskulatur aufzubauen.

Noch will er sich nicht fotografieren lassen. Mitleid wäre ihm ein Graus. «Eitel bin ich ja überhaupt nicht», sagt er und lacht. «Aber das mag das Publikum. Sie wissen, dass du nicht nur innerlich, sondern auch äußerlich etwas von dir gibst.» Abi Ofarim hat im Laufe seiner Karriere viel von sich gegeben - vor allem seine Gesundheit, die ihm heute so wertvoll ist. Ein Rockstar-Leben.

Mit elf Jahren hatte Ofarims Tänzerkarriere in seinem Heimatland Israel begonnen. Vom Tanz kam er noch in seinen Teenager-Jahren zum Theater und später zur Musik. In den 60ern wird er an der Seite seiner ersten Frau im Gesangsduo Esther & Abi Ofarim zum Star. Das Paar feiert große Erfolge mit Hits wie «Cinderella-Rockefella» oder dem von den Bee Gees geschriebenen «Morning of my Life». Auf dem Höhepunkt ihrer Karriere trennen sich Esther und Abi - privat und beruflich. Sie machen beide solo weiter.

Alkohol- und Drogenexzesse bringen den Sänger in die Schlagzeilen und beinahe um. Kurzzeitig landet er im Gefängnis. Erfolge bleiben aus. Dann der Wendepunkt: 1982 veröffentlicht Ofarim das Album «Much too Much» und seine Erinnerungen mit dem Titel «Der Preis der wilden Jahre». Dann krempelt er sein Leben um und zieht sich von der Bühne zurück - für 27 Jahre. Stattdessen arbeitet er als Produzent, unter anderem für Margot Werner, und kümmert sich um seine zwei Söhne.

2009 feiert Ofarim ein Comeback als Sänger. Insgesamt 59 Goldene Schallplatten hat er gesammelt. Darauf ist er stolz. Das hätten nicht viele geschafft, sagt er. In seinem Wohnzimmer zeugen Fotos von der langen Karriere. Bilder aus seiner Zeit als Tänzer, da muss er so 18 oder 20 gewesen sein, erinnert er sich. Bilder aus der Zeit seiner großen Erfolge in den 60er Jahren und Bilder von heute. Hinter dem Sofa hängt ein raumhohes Foto, das den Sänger mit seinen Söhnen Gil und Tal zeigt. Die Jungs, wie er sie nennt, sind sein ganzer Stolz.

Während des Interviews klingelt zweimal das Handy, mal ist «Israel» dran - bei der Verwandtschaft war er zuletzt vor knapp drei Jahren, und bald möchte er wieder hin -, mal sein Sohn. Der kündigt sich zum Fußball-Fernsehabend an. Die Familienbande sind eng. Ob die Enkel auch schon Musik machen? Und wie! Ofarims Lebensgefährtin Kirsten zeigt ein Handyvideo, das einen seiner Enkel mit gerade einmal zwei Jahren beim wilden Rocken an der Kindergitarre zeigt. «Da flippst aus», sagt Ofarim und lacht herzlich.

Bis er selbst wieder Musik machen könne, werde es wohl dauern, sagt er. Aber seine Pläne seien noch größer als früher. Ein Pop- und ein Country-Album will er aufnehmen. Ofarim greift zur Gitarre und legt los. Die Stimme klingt schon wieder kraftvoll, die Leidenschaft ist groß. «Musik ist immer noch mein A und O - wie mein Name.» Lächelnd legt er die Gitarre neben sich aufs Sofa und streichelt darüber. Sie sei seine zweite Lebenspartnerin, sagt er, und Kirsten sein Engel.

Auch seinen Hilfsverein «Kinder von gestern» will der Musiker vorantreiben. Mit einem Jugendzentrum für Senioren macht sich der Verein stark gegen Altersarmut und Alterseinsamkeit. Abi Ofarim hat viel vor. Jetzt feiert er erst einmal seinen 80. Geburtstag. Wie und wo, weiß er noch nicht. Seine Söhne wollen ihn überraschen.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Deutschland
27.09.2017
1. ( 2.) Bodak Yellow (Money Moves) / Cardi B 2. ( - ) Rockstar - Post Malone Featuring 21 / Savage 3. ( 1.) Look What You Made Me Do / Taylor Swift 4. ( 3.) 1-800-273-8255 / Logic Featuring Alessia Cara & Khalid 5. ( 4.) Despacito /
weiter
Tschechien
27.09.2017
Prag (dpa) - Die tschechische Cembalistin Zuzana Ruzickova ist im Alter von 90 Jahren gestorben. Das berichtete die Agentur CTK am Mittwoch unter Berufung auf ihren Stiftungsfonds für Musiker. Als Erste spielte Ruzickova zwischen 1965 und 1974 die
weiter
Deutschland
27.09.2017
Berlin (dpa) - Geiger Gidon Kremer, Schauspielerin Christiane Paul und Regisseur Andres Veiel erhalten Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland. Auch der Schriftsteller Friedrich Christian Delius, die Autorinnen Carolin Emcke und Jenny Erpenbeck
weiter
Deutschland
28.09.2017
Frankfurt/Main (dpa) - Die renommierte Kuratorin Susanne Pfeiffer soll nach dem Willen der Stadt Frankfurt neue Direktorin des Museums für Moderne Kunst (MMK) werden. Sie werde den Vorschlag in eine der nächsten Magistratssitzungen einbringen,
weiter
Deutschland
28.09.2017
Berlin (dpa) - Vor 35 Jahren machte Harrison Ford als «Blade Runner» (1982) im düster-verregneten Los Angeles des Jahres 2019 Jagd auf künstliche Menschen - und wurde sich dabei seiner eigenen Menschlichkeit unsicher. Ridley Scotts stilprägender
weiter
Deutschland
28.09.2017
Berlin (dpa) - Gleich zwei Filmklassiker kommen in dieser Woche erneut ins Kino: So können Zuschauer die Tanz-Romanze «Dirty Dancing» für kurze Zeit wieder auf großer Leinwand sehen - genauso wie «Blood Simple», das Erstlingswerk der
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Tel Aviv (dpa) - Acht EU-Staaten wollen nach einem Zeitungsbericht mehr als 30 000 Euro Entschädigung von Israel für die Zerstörung von EU-finanzierten Gebäuden im Westjordanland fordern. Sie hätten ein offizielles Protestschreiben aufgesetzt,
Brüssel (dpa) - Die EU hat die jüngsten israelischen Beschlüsse für Siedlungsprojekte in den besetzten Palästinensergebieten als illegal verurteilt. Die Europäische Union erwarte, dass die diesbezüglichen Entscheidungen überdacht werden,
Zum Abschluss an der Spitze des Bundesrates reist Regierungschefin Dreyer nach Israel und in die Palästinensergebiete. Ein Treffen mit Regierungskritikern steht nach den Erfahrungen des deutschen Außenministers nicht auf dem Programm.Mainz (dpa) -
Mainz (dpa) - Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) will mit ihrer letzten Reise als Bundesratspräsidentin die deutsch-israelische Freundschaft bekräftigen. «Es ist immer wichtig, dass Repräsentanten des deutschen
Berlin (dpa) - Von Daniel Barenboim liegen Hunderte CD- und Platteneinspielungen vor. Hier eine Auswahl wichtiger Produktionen:- Wolfgang Amadeus Mozart: Sämtliche Klavierkonzerte, mit dem English Chamber Orchestra. Barenboim (Klavier und
Berlin (dpa) - Daniel Barenboim wurde am 15. November 1942 in Buenos Aires geboren. Mit sieben Jahren debütierte er mit einem Beethoven-Prokofjew-Rezital. Ein Jahr später trat er erstmals mit Orchester auf. 1952 siedelte die Familie nach Israel
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Die älteste Quelle für das Wort „Israel" ist die ägyptische Merenptah-Stele (heute im Ägyptischen Museum in Kairo). Sie beschreibt einen Feldzug gegen ein Volk Israel im Lande Kanaan und wird auf das Jahr 1211 v. Chr. datiert. Die
"Hura" (, ) ist ein beduinisches Dorf im Südbezirk Israels. Es liegt 15 km nordöstlich von Beerscheba in der Nähe von Meitar.HuraDas Dorf wurde 1989 gegründet und 1996 zum Lokalverband erhoben. Im Jahr 2000 fanden die ersten Wahlen zum
__NOTOC__"Jawne" (, arabisch , "Yibnah") ist eine Stadt in Israel, knapp 30 Kilometer südlich von Tel Aviv. GeschichteAntikeDie Geschichte des Ortes reicht weit zurück. Das historische Jawne hat seine Wurzeln in kanaanäischer Zeit (ca.
"Migdal haEmek" (hebr. , arabisch ; „Turm des Tales“) ist eine Stadt im Nordbezirk Israels mit 24.700 Einwohnern (2005). Sie liegt wenige Kilometer südwestlich von Nazaret. Migdal haEmek wurde nach der Gründung des Staates Israel als
"Sderot" oder , (, auf Deutsch „Boulevard“, arabisch ) ist eine Stadt im südlichen Israel. Sie liegt im Westteil der Negev-Wüste unweit des nördlichen Gazastreifens.Allgemeine InformationenSderot hat knapp 19.300 Einwohner (2007), etwa vierzig
"Lod" (; / "al-Ludd") ist eine Stadt in Israel. Sie liegt im Zentralbezirk etwa 20 Kilometer östlich von Tel Aviv am Fluss Ajalon. Bis 1948 hatte die Stadt den Namen "Lydda". 2007 hatte Lod knapp 67.000 Einwohner.Geschichte und BedeutungLod war
Wetter

Tel Aviv-Jaffa


(20.10.2017 12:24)

21 / 27 °C


21.10.2017
21 / 25 °C
22.10.2017
19 / 24 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum